MMOGA-FIFA 20
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. Le Tour de France (Cyanide)

    #1
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Beitrag Le Tour de France (Cyanide)

    .Tour de France 2017 (1. Juli 2017 – 23. Juli 2017)
    104. Austragung


    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

    Die Last des großen Erbes hat schon viele französische Hoffnungsträger förmlich erdrückt. Immer dieser Vergleich, immer diese Sehnsucht. Wer wird der Nachfolger von Bernard Hinault? Vielleicht wird er bei der 104. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt gefunden. Die neue Fahrer-Generation lässt die Grande Nation nach den Podestplätzen von Jean-Christophe Péraud und Thibaut Pinot 2014 und Romain Bardet 2016 vom ersten Tour-Triumph seit 1985 träumen.

    Vielleicht ist ein junger Mann aus Brioude in der Auvergne tatsächlich imstande aus dem Schatten des großen Bernard Hinault herauszutreten. Immerhin gilt der Kapitän vom Team ag2r La Mondiale (ALM) als ernsthafter Kandidat für den Gesamttriumph. Und Frankreich fiebert mit seinem neuen Tour-Liebling. Seit 32 Jahren hat kein Profi aus dem Gastgeberland mehr die Tour gewonnen - eine Ewigkeit für ein Land, das bisher bei der Fahrradprozession durch das eigene Land in 104 Auflagen stolze 36 Gesamterfolge feiern durfte, mehr als jede andere Nation. Belgien steht auf Rang zwei mit 18 Siegen.

    Über viele Jahre war Bernard Hinault in die Siegerehrungen der Tour de France eingebunden. Der fünfmalige Triumphator schüttelte auf dem Podium viele Hände, gratulierte Generationen von Siegern. Nur sein legitimer französischer Nachfolger war nicht darunter. Inzwischen hat sich Hinault zurückgezogen. Außer der Nationalität verbindet den 26-Jährigen allerdings nicht viel mit dem ehemaligen Dominator. Auch sein Weg ist eben ein ganz anderer als der jenes Autodidakten Hinault, der sich in seiner rauhen bretonischen Heimat die Härte für eine große Laufbahn holte.

    Bardet ist ein schmächtiger Radprofi - 1,85 Meter groß und 67 Kilo leicht - sieht jungenhaft aus und war beim letzten der fünf Tour-Erfolge von Bernard Hinault nicht einmal geboren. Mit seiner freundlichen und netten Art schafft der 26-Jährige Eindruck. Star-Allüren gibt es bei dem Leichtgewicht nicht. Der blasse Bardet kommt aus gutem Hause: sein Vater war Lehrer und seine Mutter Krankenschwester. Neben seiner Karriere hat Bardet zur Sicherheit schon ein Betriebswirtschaftsstudium abgeschlossen, er liest Bücher und interessiert sich für das Weltgeschehen.

    Sicherlich ist er mit seinen dünnen Oberarmen nicht der kraftvolle Alleskönner, der Hinault einst war. Doch seine Angriffslust und seine Courage in den Abfahrten wecken bei den Franzosen nicht nur Hoffnungen, sondern auch große Erwartungen nach dem zweiten Platz im vergangenen Jahr - damals allerdings noch deutlich hinter Chris Froome (SKY). Andererseits muss Bardet auch die Konfrontation mit Hinault meistern, einem Säulenheiligen der Gegenwart zwischen Nordsee und Côte d’Azur.

    Für seine Landsleute ist er zweifellos der Mann, auf den sie gewartet haben. Natürlich macht dieses Verlangen und Sehnen auf einen französischen Triumph jene Herausforderungen bei der Grande Boucle 2017 nicht gerade leichter. Aber in erster Linie ist Romain Bardet ein erstklassiger Radprofi und wirkt zudem nicht nur ausgeglichen, sondern beachtlich ruhig im Sturm der Hoffnungen, was gewiss auch daran liegen dürfte, dass er aufgrund seines Studiums auch ohne Radsport leben könnte.


    «Jeder französische Fahrer, der nach oben kommt, muss größten Druck schultern und enormer Begeisterung standhalten. Die Tour ist das Rennen, auf das ich mich das ganze Jahr vorbereite. Ich war einmal auf dem Podium. Ich werde auch diesmal ehrgeizig sein, zumal ich von einem starken Team unterstützt werde. Sicher sprechen die Leute von nichts anderem als der Tour und dem Gelben Trikot, wenn sie mich auf der Straße erkennen. Dieser Wunsch kommt allerdings mehr von den Franzosen, nicht von mir. Aber es ist definitiv möglich. Das Gelbe Trikot ist nicht mehr nur ein illusionärer Traum», sagt der letztjährige Zweitplatzierte.

    Als aktueller Team-Kapitän konnte sich Bardet in den vergangenen Jahren stetig verbessern. Schon bei seinem Tour-Debüt 2012 erreichte der damals 21-Jährige auf Anhieb den 15. Rang; es folgten die Plätze 6, 9 und 2. Dazu gewann Romain Bardet drei Etappen. Hinter dem Erfolg steckt allerdings ein Plan. In der Chambéry Cyclisme Formation (CCF) wurde der Franzose, wie drei weitere Fahrer aus dem Tour-Kader, ausgebildet. Das Projekt entstand Anfang des Jahrtausends, als der französische Radsport im Zuge des Festina-Skandals in Trümmern lag.


    «Wir sind durch schlimme Jahre gegangen», erinnert sich Bardets Teamchef Vincent Lavenu und fügt hinzu: «Wir haben jetzt eine Reihe guter Fahrer, die unbelastet von der Vergangenheit ist.» Und nicht zuletzt haben sie allesamt noch eine Menge vor sich. Da wären allen voran Warren Barguil (25), Lilian Calmejane (24) oder Arnaud Démare (25), dann noch die beiden Rundfahrer Thibaut Pinot (27) sowie Romain Bardet (26). Längst lastet auf dem Gesamtsieger der Tour de l’Ain 2013 bereits der Druck und die Sehnsucht eines ganzen Landes.

    Und sollte er tatsächlich die Tour gewinnen?
    «Der nächste französische Toursieger sollte noch auf den Champs Élysées seine Karriere beenden. Es wäre schwer, mit der ganzen Aufmerksamkeit und dem Druck zu leben», sagt Bardet. Vielleicht hätte die Radsport-Ikone Hinault noch ein wenig auf seinen Rückzug warten sollen. Denn die «Grande Nation» darf tatsächlich auf den ersten Gesamtsieg seit 1985 hoffen. Die alten Recken wie Thomas Voeckler oder Sylvain Chavanel gehen auf das Karriereende zu, während eine andere, verheißungsvolle Generation übernommen hat. Auch Bernard Hinault wird sicher genau zusehen.

    0 Nicht möglich!

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    forza juve (06.09.2019), Viz-E (23.05.2019)

  3. Le Tour de France (Cyanide)

    #2
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)



    TEAMDATEN
    UCI-Code: ALM
    Nationalität: Frankreich
    Lizenz: UCI WorldTeam
    Betreiber: EUSRL France Cyclisme
    Sponsor: AG2R La Mondiale (französischer Personenversicherer)
    Gründung: 1992 (Team Chazal)

    PERSONAL
    General-Manager: Vincent Lavenu
    Sportlicher Leiter: Laurent Biondi

    AUFGEBOT

    # Name Nationalität Geburtstag Bestes Tour-Ergebnis
    11 Romain Bardet Frankreich 09.11.1990 (Alter 26) 2. Platz (2016)
    12 Jan Bakelants Belgien 14.02.1986 (Alter 31) 18. Platz (2013)
    13 Mickaël Chérel Frankreich 17.03.1986 (Alter 31) 18. Platz (2015)
    14 Mathias Frank Schweiz 09.12.1986 (Alter 30) 8. Platz (2015)
    15 Ben Gastauer Luxemburg 14.11.1987 (Alter 29) 21. Platz (2014)
    16 Cyril Gautier Frankreich 26.09.1987 (Alter 29) 25. Platz (2014)
    17 Pierre Latour Frankreich 05.03.1993 (Alter 24) Neuling
    18 Oliver Naesen Belgien 16.09.1990 (Alter 26) 83. Platz (2016)
    19 Alexis Vuillermoz Frankreich 01.06.1988 (Alter 29) 20. Platz (2016)
    KAPITÄN


    2013
    Tour de l'Ain: Gesamtwertung
    Classic Sud Ardèche: 3. Platz

    2014
    Criterium Cycliste Internationale de Marcoles: 1. Platz
    La Drôme Classic: 1. Platz
    Tour de l'Ain: Zweiter Gesamtplatz

    2015
    Critérium de Castillon la Bataille: 1. Platz
    Critérium de Lacq-Audéjos: 1. Platz
    Critérium du Dauphiné: 5. Etappe
    Tour de France: 18. Etappe
    Aquece Rio-International Road Cycling Challenge: 3. Platz

    2016
    Critérium de Lisieux: 1. Platz
    Tour de France: 19. Etappe
    Critérium du Dauphiné: Zweiter Gesamtplatz
    Giro dell’Emilia: 2. Platz
    Tour de France: Zweiter Gesamtplatz
    Tour of Oman: Zweiter Gesamtplatz

    0 Nicht möglich!

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Viz-E (23.05.2019)

  5. AW: Le Tour de France (Cyanide)

    #3
    Moderator Avatar von Viz-E
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    23.862
    Danke
    2.880
    Erhielt 3.118 Danke für 2.539 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 858
    Vergeben: 1.463

    Standard AW: Le Tour de France (Cyanide)

    Schöne Idee, hab das Spiel immer gern gespielt aber irgendwann fehlte mir die Zeit und dann auch der PC

    0 Nicht möglich!

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Viz-E für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (24.05.2019)

  7. Le Tour de France (Cyanide)

    #4
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    Zitat Zitat von Viz-E Beitrag anzeigen
    Schöne Idee, hab das Spiel immer gern gespielt aber irgendwann fehlte mir die Zeit und dann auch der PC
    Seit geraumer Zeit ging ich mit dem Gedanken um, eine Thread zur Grande Boucle (PS4) aufzuziehen. Da ich sowohl die Ausgaben der Jahre 2017 und 2018 besitze, könnte ich problemlos aus einem Guss berichten. Bei der Veranstaltung 2017 werde ich mich einer französischen Herausforderung «Allez Bardet» stellen.

    Für einen ehemaligen Spieler der Radsport-Manager-Reihe finde ich es natürlich schade, dass der Giro oder die Vuelta fehlen. Aber man sollte sich an dem erfreuen, was man hat und mir bereitet das Game zumindest viel Freude. Nachteil ist, dass eine Etappe aufgrund meiner Notizen zwischen zwanzig bis dreißig Minuten dauern.

    Ich möchte euch schon bald meinen ersten Tagesabschnitt präsentieren. Vermutlich kommt zuvor allerdings noch ein letzter Bericht. Dazu muss ich noch ein paar Überlegungen anstellen.
    EDIT: Bei meinem PS4-Game zur Saison 2017 handelte es sich um eine englische Ausgabe. Durch eine kurze Änderung der Menüsprache zieht diese theoretische Einschränkung überhaupt keine praktischen Nachteile nach sich. Leider lag nur der Wiederkaufswert im Gegensatz zur deutschen Version bei Null.

    Nach vielen Wochen und langer Suche sollte ein Portal allerdings einen so starken Ankaufspreis aufrufen, dass ich sofort verkauft habe. Damit ist jene Austragung inklusive Berichterstattung der Tour de France 2017 leider nicht mehr möglich. Tut mir leid. Dennoch soll es weiter gehen! Dafür steht mir nun "Le Tour de France - Saison 2018" zur Verfügung.

    0 Nicht möglich!
    Geändert von De KoNiNG (02.08.2019 um 09:04 Uhr)

  8. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    forza juve (11.07.2019), Viz-E (11.07.2019)

  9. AW: Le Tour de France (Cyanide)

    #5
    Moderator Avatar von Viz-E
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    23.862
    Danke
    2.880
    Erhielt 3.118 Danke für 2.539 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 858
    Vergeben: 1.463

    Standard AW: Le Tour de France (Cyanide)

    Passend zur aktuell laufenden Tour de France gehts bei Dir also auch weiter. Ich bin gespannt

    0 Nicht möglich!

  10. Le Tour de France (Cyanide)

    #6
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    .Giro d'Italia 2018 (4. Mai 2018 – 27. Mai 2018)
    101. Austragung


    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

    Anhand der Etappenprofile (Kategorisierung, Steigung-/ Neigungscharakter, Distanz) sowie Resultate vom Giro d´Italia 2018 habe ich versucht - mit den zur Verfügung stehenden Strecken aus der PS4-Radsport-Simulation „Le Tour de France Saison 2018" - eine möglichst realitätsnahe Grand Tour abzubilden. Dabei habe ich die fiktive Italien-Rundfahrt mehrfach im Detail überarbeitet und letztlich nach bestem Wissen und Gewissen konzipiert.

    Zudem habe ich das Fahrerfeld – ohne Änderung von technischen Eigenschaftswerten – an die offizielle Startliste angepasst. Neben den achtzehn WorldTour-Teams werden systembedingt die vier Zweitligisten Cofidis, Direct Énergie, Fortuneo-Samsic und Wanty-Groupe Gobert - anstelle von Androni Giocattoli, Bardini-CSF, Israel Cycling Academy und Wilier Triestina - bei der Austragung an den Start gehen. Die Idee entstammt den Videos von YouTube-User ek2k.



    Der 101. Giro d‘Italia beginnt am 4. Mai in Jerusalem mit einem 9,7 Kilometer langen Einzelzeitfahren und endet am 27. Mai in der italienischen Hauptstadt Rom. Zwischen Jerusalem und Rom müssen die Fahrer insgesamt 3.546 Kilometer zurücklegen. Im Etappenplan der erste großen Rundfahrt des Jahres stehen noch ein längeres Zeitfahren über 34,5 Kilometer, sieben Bergankünfte, acht Abschnitte für die Sprinter und vier Strecken für die Ausreißer/ Klassikerfahrer über hügeliges Terrain.

    Nach den ersten drei Etappen in Israel und dem ersten Ruhetag zwecks Transfer folgen ebenfalls drei Etappen auf der Mittelmeerinsel Sizilien, Heimat des zweimaligen Gesamtsiegers Vincenzo Nibali (2013 | 2016). Der 34-Jährige lässt wiederum den Giro diesmal aus, um sich voll auf die Tour de France zu konzentrieren. Höhepunkt auf dem Dreikap ist dabei die 6. Etappe, die am Ätna mit der ersten Bergankunft der diesjährigen Austragung endet.

    Danach setzt der Giro-Tross auf das italienische Festland über und bewegt sich in nördlicher Richtung in die Karnischen Alpen, wobei auf der 14. Etappe der Monte Zoncolan über die Westauffahrt von Ovaro erklommen werden muss, einer der wenigen Alpenpässe mit zweistelliger Durchschnittssteigung (11,5 Prozent) sowie eine der schwersten Bergankünfte im internationalen Rennkalender.

    Die dritte und entscheidende Woche beginnt mit einem 34,5 Kilometer langen Einzelzeitfahren im Trentino. Doch die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt an den drei aufeinanderfolgenden Bergetappen in den Westalpen mit Ankünften in Prato Nevoso, Jafferau und Cervinia. Die Schlussetappe in Rom wird wieder den Sprintern vorbehalten bleiben. Vorjahressieger Tom Dumoulin (SUN) bereitet sich akribisch vor, um seinen Triumph zu wiederholen:
    «Ich trete an, um meinen Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen», sagte der Niederländer.



    0 Nicht möglich!

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Viz-E (02.08.2019)

  12. Le Tour de France (Cyanide)

    #7
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    1. ETAPPE (Freitag, 4. Mai)
    Jerusalem > Jerusalem (Einzelzeitfahren) = 9,7 Km
    Ingame: Utrecht > Utrecht (Einzelzeitfahren) = 13 Km




    FAVORITEN: Tom Dumoulin (Team Sunweb), Tony Martin (Team Katusha Alpecin), Rohan Dennis (BMC Racing Team)

    Zusammenfassung: Die Verantwortlichen vom UAE Team Emirates wussten selber nur zu gut, dass kein Fahrer aus ihrem Aufgebot in die Top10 fahren wird, sofern die ganz großen Überraschungen ausbleiben. Das Profil kam Zeitfahrspezialisten entgegen und so konnten letztlich auch die besten Rouleure glänzen. Aus den eigenen Reihen wusste insbesondere der Norweger Vegard Stake Laengen mit einem starken Auftritt zu überzeugen und es gelang Kapitän Fabio Aru mit Platz 84 im Kampf gegen die Uhr immerhin den Rückstand zu seinen unmittelbaren Konkurrenten um die Gesamtwertung möglichst gering zu halten, obwohl das Zeitfahren nicht zu seinen Lieblingsdisziplinen zählt. Für die Strecke benötigte der 27-Jährige insgesamt 42 Sekunden länger als Tagessieger Rohan Dennis oder 32 Sekunden als Giro-Sieger 2017 Tom Dumoulin. Mit dem Ergebnis zeigten sich die sportlichen Leiter absolut zufrieden und es änderte definitiv nichts an der Mission ihren Kapitän in den Top5 der Gesamtwertung zu platzieren. Das Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten blickte voller Zuversicht auf die kommenden dreiundzwanzig Tage und schien noch einiges im Verlauf dieser Rundfahrt vorzuhaben.

    MAGLIA ROSA (Gesamtwertung) / TAGESWERTUNG:
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Rohan Dennis Australien BMC Racing Team 15'38''
    2.) Vasil Kiryienka Weißrussland Team Sky ....+4''
    3.) Jos van Emden Niederlande LottoNL–Jumbo ....+5''
    4.) Alex Dowsett Großbritannien Team Katusha–Alpecin ....+6''
    5.) Ryan Mullen Irland Trek–Segafredo ....+7''
    6.) Tom Dumoulin Niederlande Team Sunweb ..+10''
    7.) Luis León Sánchez Spanien Astana ..+11''
    8.) Tony Martin Deutschland Team Katusha–Alpecin ..+13''
    9.) Sylvain Chavanel Frankreich Direct Énergie ..+14''
    10.) Maximilian Schachmann Deutschland Quick-Step Floors ..+17''
    ...
    24.) Vegard Stake Laengen Norwegen UAE Team Emirates ..+25''
    63.) Manuele Mori Italien UAE Team Emirates ..+38''

    MAGLIA CICLAMINO (Punktewertung):
    Platz Name Nationalität Team Punkte
    1.) Rohan Dennis Australien BMC Racing Team 20
    2.) Vasil Kiryienka Weißrussland Team Sky 17
    3.) Jos van Emden Niederlande LottoNL–Jumbo 15

    MAGLIA BIANCA (Nachwuchswertung):
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Ryan Mullen Irland Trek–Segafredo 15'45''
    2.) Maximilian Schachmann Deutschland Quick-Step Floors ..+10''
    3.) Mads Würtz Schmidt Dänemark Team Katusha–Alpecin ..+13''
    ...
    17.) Valerio Conti Italien UAE Team Emirates ..+36''

    0 Nicht möglich!

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Viz-E (02.08.2019)

  14. Le Tour de France (Cyanide)

    #8
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    2. ETAPPE (Samstag, 5. Mai)
    Haifa > Tel Aviv = 167,0 Km
    Ingame: Tours > Saint-Amand-Montrond = 173 Km




    FAVORITEN: Elia Viviani (Quick-Step Floors), Sacha Modolo (EF Education First–Drapac), Sam Bennett (Bora–Hansgrohe)

    Zusammenfassung: Auf dem Weg zum Zielort warteten auf die Fahrer insgesamt drei Bergwertungen der 4. Kategorie sowie zwei Zwischensprints. Die Route hielt keine offenkundigen Schwierigkeiten bereit und so würden die Sprinterteams alles dafür tun, um diesen Abschnitt zu dominieren und Baroudeuren keine Chance zu lassen. Somit dürfte ein Massensprint für die heutige Entscheidung sorgen. Für die Gesamtwertung sollte die Etappe keine große Bedeutung einnehmen. Dennoch witterte das UAE Team Emirates letztlich eine Chance auf das Bergtrikot und man erteilte Marco Marcato freie Fahrt. Wie sich herausstellen sollte eine gute Entscheidung. Der 34-Jährige sicherte sich aus der heutigen Fluchtgruppe zwei Bergwertungen (insgesamt zwei Punkte) auf dem Weg nach Tel Aviv und sollte daher bei der morgigen Etappe im "Maglia Azzurra" an den Start gehen. Außerdem sammelte der Italiener auch fleißig für die Punktewertung (insgesamt siebenunddreißig Punkte). Dieses hervorragende Ergebnis wurde noch mit einem Top10-Platz von Diego Ulissi abgerundet. Damit war das UAE Team Emirates absolut im Soll. Tagesziele erfüllt!

    TAGESWERTUNG:
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Elia Viviani Italientannien Quick-Step Floors 4h04'11''
    2.) Sam Bennett Irland Bora–Hansgrohe ........+0''
    3.) Jean-Pierre Drucker Luxemburg BMC Racing Team ........+0''
    4.) Andrea Pasqualon Italien Wanty-Groupe Gobert ........+0''
    5.) Sacha Modolo Italien EF Education First–Drapac ........+0''
    6.) Thomas Boudat Frankreich Direct Énergie ........+0''
    7.) Baptiste Planckaert Belgien Team Katusha–Alpecin ........+0''
    8.) Diego Ulissi Italien UAE Team Emirates ........+0''
    9.) Jacques Janse Van Rensburg Südafrika Team Dimension Data ........+0''
    10.) Jens Debusschere Belgien Lotto–Soudal ........+0''
    ...
    41.) Fabio Aru Italien UAE Team Emirates ........+0''

    MAGLIA ROSA (Gesamtwertung):
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Rohan Dennise Van Rensburg Australien BMC Racing Teamrst–Drapac 4h19'49''
    2.) Vasil Kiryienka Weißrussland Team Sky ........+4''
    3.) Jos van Emden Niederlande LottoNL–Jumbo ........+5''
    4.) Alex Dowsett Großbritannien Team Katusha–Alpecin ........+6''
    5.) Ryan Mullen Irland Trek–Segafredo ........+7''
    ...
    25.) Vegard Stake Laengen Norwegen UAE Team Emirates ......+25''

    MAGLIA CICLAMINO (Punktewertung):
    Platz Name Nationalität Team Punkte
    1.) Elia Vivianie Van Rensburg Italientannien Quick-Step Floorst–Drapac 704h19'''
    2.) Sam Bennett Irland Bora–Hansgrohe 45
    3.) Marco Marcato Italien UAE Team Emirates 37

    MAGLIA AZZURRA (Bergwertung):
    Platz Name Nationalität Team Punkte
    1.) Marco Marcato Italien UAE Team Emirates 24h19'4''
    2.) Kévin LedanoisVan Rensburg Frankreichnien Team Fortuneo-Samsicrapac 1

    MAGLIA BIANCA (Nachwuchswertung):
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Ryan Mullense Van Rensburg Irlanditannien Trek–Segafredoirst–Drapac 4h19'56''
    2.) Maximilian Schachmann Deutschland Quick-Step Floors ......+10''
    3.) Mads Würtz Schmidt Dänemark Team Katusha–Alpecin ......+13''
    ...
    17.) Valerio Conti Italien UAE Team Emirates ......+36''

    0 Nicht möglich!

  15. Le Tour de France (Cyanide)

    #9
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    3. ETAPPE (Sonntag, 6. Mai)
    Be'er Sheva > Eilat = 229 Km
    Ingame: Granville > Angers = 221 Km




    FAVORITEN: Elia Viviani (Quick-Step Floors), Sacha Modolo (EF Education First–Drapac), Sam Bennett (Bora–Hansgrohe)

    Zusammenfassung: Aufgrund des flachen Geländes dieser Etappe würden sich die Teams der Sprinter zweifellos bemühen, das Rennen zu kontrollieren und vor der Ankunft einen Massensprint zu organisieren. Für die Gesamtwertung sollte der heutige Tagesabschnitt ohne große Bedeutung sein. Somit dürfte diese herausforderungsarme Etappe auf der Zielgeraden unter den schnellsten Leuten im Peloton entschieden werden. Ohne ein geeignetes Hinterrad bzw. einen genialen Antritt wird es für unsere Equipe schwierig. Die letzte Kurve spielte allerdings Schicksal. Plötzlich kam es im vorderen Teil des Feldes zu einem Sturz. Es wurde unübersichtlich auf dieser schmalen Straße, jedoch kamen neun Fahrer halbwegs durch - darunter Darwin Atapuma und Diego Ulissi. Diese dramatische Wendung bescherte unserer Mannschaft gleich zwei Top10-Plätze und distanzierte das Hauptfeld um 35 Sekunden. Zudem konnte Marco Marcato das "Maglia Azzurra" erfolgreich verteidigen. Auf diese Weise verbuchten wir nochmal Erfolgserlebnisse vor dem anstehenden Transfer nach Sizilien. Klasse Leistung!

    TAGESWERTUNG:
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Sam Bennett Irland Bora–Hansgrohe 5h23'46''
    2.) Danny Van Poppel Niederlande LottoNL–Jumbo ........+0''
    3.) Jean-Pierre Drucker Luxemburg BMC Racing Team ........+0''
    4.) Andrea Pasqualon Italien Wanty-Groupe Gobert ........+0''
    5.) Jacques Janse Van Rensburg Südafrika Team Dimension Datac ........+0''
    6.) Christophe Laporte Frankreich Cofidis ........+0''
    7.) Diego Ulissi Italien UAE Team Emirates ........+0''
    8.) Esteban Chaves Kolumbien Mitchelton–Scott ........+0''
    9.) Darwin Atapuma Kolumbien UAE Team Emirates ........+0''
    10.) Nicolas Edet Frankreich Cofidis ......+17''
    ...
    28.) Fabio Aru Italien UAE Team Emirates ......+35''

    MAGLIA ROSA (Gesamtwertung):
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Jean-Pierre Drucker Luxemburg BMC Racing Team 9h43'57''
    2.) Danny Van Poppel Niederlande LottoNL–Jumbo ........+6''
    3.) Christophe Laporte Frankreich Cofidis ......+10''
    4.) Jacques Janse Van Rensburg Südafrika Team Dimension Datac ......+11''
    5.) Rohan Dennis Australien BMC Racing Team ......+13''
    ...
    8.) Diego Ulissi Italien UAE Team Emirates ......+19''

    MAGLIA CICLAMINO (Punktewertung):
    Platz Name Nationalität Team Punkte
    1.) Sam Bennett Irlandlande Bora–Hansgrohe 98
    2.) Elia Viviani Italien Quick-Step Floorssic 78
    3.) Jean-Pierre Druckersburg. Luxemburg BMC Racing Team 5043'57''
    ...
    7.) Marco Marcato Italien UAE Team Emirates 37

    MAGLIA AZZURRA (Bergwertung):
    Platz Name Nationalität Team Punkte
    1.) Marco Marcato Italien UAE Team Emirates 2
    2.) Fabien Grellier Frankreich Direct Énergie 1
    2.) Kévin Ledanoisvan Rensburg Frankreiche. Team Fortuneo-Samsic 1.h43'57''

    MAGLIA BIANCA (Nachwuchswertung):
    Platz Name Nationalität Team Zeit
    1.) Danny Van Poppel Niederlande LottoNL–Jumbo-Samsic 9h44'03''
    2.) Ryan Mullen Irland Trek–Segafredo ......+14''
    3.) Maximilian Schachmannurg. Deutschland Quick-Step Floors ......+24''
    ...
    15.) Valerio Conti Italien UAE Team Emirates ......+50''

    0 Nicht möglich!

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Capitano (30.08.2019)

  17. Le Tour de France (Cyanide)

    #10
    Profispieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    190
    Danke
    133
    Erhielt 137 Danke für 88 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 14
    Vergeben: 2

    Standard Le Tour de France (Cyanide)

    RUHETAG (Montag, 7. Mai)


    0 Nicht möglich!

  18. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    forza juve (30.08.2019), Viz-E (30.08.2019)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tour de France 2017 oder 2018
    Von Misterwhite84 im Forum Sport- und Racing Games
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2018, 22:37
  2. Tour de France PS4
    Von De KoNiNG im Forum Games Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 10:52
  3. RSM 2011 - Le Tour de France
    Von Viz-E im Forum Sport- und Racing Games
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 16:38
  4. 97. Tour de France
    Von Gast_1 im Forum Sport aus aller Welt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 17:55
  5. Tour de France
    Von ChesterHight im Forum Sport aus aller Welt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 15:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate