Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. AFC Sunderland - Time for a change

    #1
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1.374
    Erhielt 1.652 Danke für 1.546 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 1

    Standard AFC Sunderland - Time for a change





    Die Geschichte des AFC Sunderland





    Der Verein wurde im Jahr 1879 unter dem Namen Sunderland & District Teachers Association gegründet. Sieben Jahre später, nun unter dem Namen „Sunderland Association Football Club“, wurde der Verein professionell und rekrutierte die ersten „ausländischen“ Spieler aus Schottland. Er war später die erste englische Fußballmannschaft, die dreimal englischer Meister wurde. Im Jahr 2003 stieg man aus der Premier League ab und spielte zwei Jahre lang in der Football League Championship. In der Saison 2004/05 wurde der AFC Sunderland Meister der Football League Championship und stieg somit wieder in die Premier League auf, wurde in der Saison 2005/06 aber nur 20. und musste sofort wieder absteigen. 2006/07 wiederholten sie den Aufstieg nach nur einem Jahr in der zweiten Liga. Damit spielt Sunderland seit der Saison 2007/08 wieder erstklassig.
    Ein siebenköpfiges irisches Konsortium mit dem Namen „Drumaville Consortium“ kaufte im Juli 2006 den Verein aus der Eigentümerschaft von Bob Murray heraus. Nachdem der anvisierte Spitzentrainer jedoch nicht verpflichtet werden konnte, wurde Niall Quinn als Mitglied dieser Vereinigung selbst in das Traineramt eingesetzt. Er legte jedoch in seinen ersten fünf Spielen mit dem AFC Sunderland einen Fehlstart hin, verlor dort neben dem Aus im Ligapokal gegen den Viertligisten FC Bury alle vier Meisterschaftspartien und platzierte sich als Tabellenletzter. Am 27. August gab die neue Vereinsführung bekannt, dass mit Roy Keane – dem langjährigen Mannschaftskapitän von Manchester United – ein neuer Trainer gefunden wurde. Quinn selbst übernahm fortan das Amt des Vereinspräsidenten. Noch in der gleichen Saison gelang dem AFC Sunderland der Aufstieg in die englische Eliteklasse. Ihm folgte in der Spielzeit 2007/08 der Klassenerhalt auf Rang 15. Am 3. Dezember 2011 wurde Martin O’Neill zum neuen Teammanager und Nachfolger von Steve Bruce bestimmt. Nach der 0:1-Niederlage gegen Manchester United wurde O’Neill am 30. März 2013 entlassen. Ein Tag darauf übernahm Paolo Di Canio die vakante Trainerstelle und unterschrieb einen Zweieinhalbjahresvertrag. Di Canio war aufgrund seines klaren Bekenntnisses zum Faschismus nicht unumstritten. Daraufhin trat aus Protest David Miliband als Vize-Präsident und Aufsichtsratschef zurück. Nach nur 13 Pflichtspielen wurde Di Canio im September 2013 entlassen, nachdem eine verbale Auseinandersetzung mit mehreren Spielern die tiefen Gräben in der Mannschaft aufgezeigt hatte. Di Canio hatte zuvor mehrmals öffentlich Spieler kritisiert.
    In den Jahren 2017 und 2018 stieg der Verein zweimal hintereinander ab und wurde so von der Premier League in die dritthöchste englische Spielklasse durchgereicht.





    Auch diesmal gibt es eine persönliche Note von mir … dieses Jahr waren einige Vereine in der Verlosung. Zum einen hätte ich mir eine Story mit Sheffield United oder den Wycombe Wanderers vorstellen können. Durch den erneuten Abstieg des AFC Sunderland, erschien mir eine Story mit diesem Verein als eine gute Wahl.
    Durch einen weiteren Tiefpunkt in der Geschichte, kann man nun einen kleinen Umbruch wagen. Auch dies war ein wichtiger Punkt für meine Entscheidung. Dabei möchte ich nicht direkt das ganze Team austauschen, sondern punktuelle Verbesserungen und Veränderungen vornehmen, welche auch vom Realismus dem AC Sunderland entsprechen.



    Nun die Spieldaten zu meiner Story …

    Es sollen vermehrt junge Spieler verpflichtet werden
    Jeder Spieler kann bei einem guten Angebot gehen






    The Stadium of Light


    Nach den Ereignissen der Hillsborough-Katastrophe am 15. April 1989 entwickelten der Verein und die Stadt Pläne für einen Umbau des Roker Parks. Das alte Stadion des AFC Sunderland bestand größtenteils aus Tribünen mit Stehplätzen. Eine komplette Umwandlung der Stehplätze in Sitzplätze bedeutete aber eine Verringerung der Kapazität des Stadions und aufgrund der angrenzenden Wohnhäuser konnte man das Stadion auch nicht erweitern. So entschied man sich für einen Stadionneubau und der Verein begann sich nach entsprechenden Bauplätzen umzusehen. Während der Bauzeit bekam das Stadion noch keinen Namen, wurde aber von den Anhängern einfach Monkwearmouth Stadium genannt. Der aktuelle Name wurde innerhalb eines Wettbewerbes gefunden. Obwohl der Name „Stadium of Light“ der Übersetzung des Estádio da Luz in Lissabon entspricht (Luz ist der Stadtteil Lissabons, in dem das Stadion liegt und bedeutet übersetzt „Licht“), ist mit dem „Light“ nicht das Licht an sich gemeint, sondern eine Lampe der Minenarbeiter. Damit erinnert man sich an den Standort des Stadions, an dem Tausende von Fans gearbeitet haben. Noch heute steht eine riesige Grubenlampe auf dem Kassenhäuschen vor dem Stadion. Und die Worte an der Westtribüne („Into the light“ und „For us all“) standen auch an den Eingängen zum Hauptaufzug der Monkwearmouth Mine. Das Stadium of Light wurde offiziell am 30. Juli 1997 durch Prinz Andrew eröffnet.




    Schwierigkeit: Legende (angepasste Slider / evtl. Ultimativ)
    Strenge bei Finanzen: Milde
    Halbzeitlänge: 6 Minuten


    PS: Posten ist bereits erlaubt








    Logo / Stadion

    ---------- Neuer Beitrag um 17:29 ---------- Vorhergehender Beitrag um 17:25 ----------




    Vorstellung des Kaders



    Auf der Torwartposition, sieht es relativ gut aus für die „Black Cats“. Als Nummer Eins dürfte vermutlich Jon McLaughlin ins Rennen gehen, doch auch Robbin Ruiter ist ein zuverlässiger Rückhalt. Gut möglich, dass man auf Grund der vielen Spiele rotieren wird und beide Schlussmänner ihre Einsatzminuten bekommen werden. Für den 21-jährigen Polen Maksymilian Stryjek sieht es da ganz anders aus. Er wird die Reservistenrolle übernehmen müssen und könnte sogar ein Kandidat für einen möglichen Transfer sein.




    In der Abwehr stehen vier Positionen zur Verfügung für die 10 Spieler im Kader des AFC Sunderland. In der Innenverteidigung dürfte es ziemlich sicher auf das Duo Lamine Koné und Jack Baldwin hinauslaufen. Als Außenverteidiger scheinen außerdem Adam Matthews und Bryan Oviedo die Nase vorne zu haben. Alle vier Spieler verfügen über die nötige Klasse und Erfahrung um hinten wenig anbrennen zu lassen. Als Back-Ups fungieren aller Voraussicht nach Tom Flanagan, Glenn Loovens, Alim Öztürk und Reece James. Dann wären da noch die jungen Donald Love und Denver Hume. Beiden Spielern traut man am wenigsten Spielpraxis zu und tendiert dort eventuell zu einer Spielerleihe oder einem Transfer. Doch vielleicht kann Trainer Jack Ross alle überraschen und plant mit einem der beiden Talente. IM Großen und Ganzen dürfte die Rollenverteilung in der Abwehr ganz klar feststehen. Es wäre schon eine faustdicke Überraschung, wenn man nicht auf die Erfahrung setzen würde.




    Alles deutet darauf hin, dass der AFC Sunderland mit 5 Spielern im Mittelfeld agieren wird. Dazu zählen vermutlich Didier Ndong und Lee Cattermole als Abräumer vor der Abwehr. Beide Spieler haben die Klasse und Erfahrung aus den vergangenen Spielzeiten um der Mannschaft Stabilität zu verleihen. Als Spielmacher wird es vermutlich auf George Honeyman ankommen, die Offensive mit Pässen zu füttern. Auf den Außenbahnen scheint man sich ebenfalls schon festgelegt zu haben, wobei man auch dort einiges an Klasse zu bieten hat. In der Startelf tendieren die Experten derzeit zu Aiden McGeady und Lynden Gooch. Zum einen besitzen beide eine solide Schnelligkeit, sowie über eine starke Technik. Dies soll für die nötige Gefahr sorgen. Das einzige Manko ist jedoch, dass man keinen Linksfuß hat, weshalb man sich vermutlich auf dem Transfermarkt nochmals umsehen wird. Als Back-Up hat man Chris Maguire, sowie Luke O'Nien, Dylan McGeouch und Max Power. Auf der Reservebank werden sich wohl Ethan Robson und Jake Hackett wiederfinden. Dann wäre da noch Elliot Ebleton,welcher jedoch derzeit an Grimsby Town ausgeliehen ist.



    Auch die Offensive ist gut bestückt und verspricht einiges an Potenzial. Mit dem Rohdiamanten Josh Maja dürfte die Stammelf komplettiert werden. Der Waliser Duncan Watmore wird sich wohl ins Mittelfeld bzw. auf die Außenbahnen ziehen lassen, wodurch man hinter dem jungen Maja nur noch 3 weitere Stürmer hat. Charlie Wyke wird als Back-Up fungieren, ebenso wie der ausgeliehene Jerome Sinclair von den „Hornets“. Zu guter letzt wäre da noch Andrew Nelson. Der 20-jährige Engländer wird kaum eine Chance auf regelmäßige Einsätze haben bzw. auf Kurzeinsätze. Somit dürfte er vermutlich auf dem Transfermarkt landen oder sein Glück in einer Leihsaison suchen.




    Das Fazit

    Der AFC Sunderland verfügt über einen sehr ausgeglichenen Kader und dürfte als Favorit auf den Aufstieg gelten. Dennoch muss auch diese Mannschaft mit ihrer Erfahrung erstmal die Spiele bestreiten und von Beginn an konzentriert arbeiten. Doch nicht nur die Startelf ist qualitativ sehr gut besetzt, sondern auch auf der Bank verfügt man über einiges an Kreativität und kann auf verschiedene Situationen reagieren, ohne an Qualität zu verlieren. Dadurch sollte man durch kluges rotieren den Konkurrenzkampf am Leben halten und unberechenbar bleiben.

    0 Nicht möglich!
    Geändert von LiLCheesy91 (14.10.2018 um 18:24 Uhr)

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke LiLCheesy91 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Heintje (05.10.2018), Nummer777 (01.10.2018)

  3. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #2
    Profispieler
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    105
    Danke
    26
    Erhielt 14 Danke für 11 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    cooler Bericht
    wird bestimmt ne super Story... Aufstieg aus dem englischen Unterhaus kann sicher spannend werden

    0 Nicht möglich!

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Iniesta.8 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (30.09.2018)

  5. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #3
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1.374
    Erhielt 1.652 Danke für 1.546 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change





    Vorbereitung in Belgien





    Nach zuletzt zwei eher durchwachsenen, wenn nicht sogar desaströsen Spielzeiten, war das Ziel der Wiederaufstieg in die Championship. Dafür nahm man zur Vorbereitung an einem Turnier im kleinen und beschaulichen Belgien teil. Dabei hatte man es in der Gruppenphase mit Venedig, Excel Mouscron und Hearts zu tun. In der anderen Gruppe starteten Lechia Danzig, Cercle Brügge, KAS Eupen und die Grasshoppers aus Zürich. In der Gruppenphase konnte man das erste Spiel souverän mit 3:0 gegen Hearts gewinnen. Anschließend ging es gegen Excel Mouscron, wo man ebenfalls keine Zweifel aufkommen ließ und mit 3:1 gewinnen konnte. Das Abschlussspiel gegen Venedig, setzte es dann die erste Niederlage … man musste sich 2:1 geschlagen geben. Im Halbfinale ging es dann gegen den polnischen Vertreter aus Danzig. Am Ende war die Partie eine klare Sache und die „Black Cats“ gewannen mit 6:2 und zogen somit in das Finale ein. Dort ging es dann gegen Cercle Brügge, wo man ebenfalls wenig Probleme zu beklagen hatte.
    Am Ende bleibt festzustellen, dass man in der Offensive über viele Waffen verfügt und dort die Stärken des Kaders liegen. Allerdings sah die Abwehr überwiegend nicht gut aus, die Ergebnisse täuschen über ein schwaches Defensivverhalten hinweg. Gerade die Torhüter Robbin Ruiter und Jon McLaughlin waren jederzeit ein sicherer Rückhalt für das Team.





    Erste Transfers zeichnen sich ab





    Ein klares Ziel sollte es in dem Transferfenster sein, einen Linksfuß für den Flügel zu verpflichten. Dieses Unterfangen gestaltete sich zunächst sehr schwer. Somit korrigierte man zunächst andere Baustellen. Mit dem ivorischen Rechtsverteidiger Mamadu Bagayoko konnte man sich einen ablösefreien Spieler sichern. Dieser soll als Back-Up für Adam Matthews gelten und den Konkurrenzkampf etwas beleben. Ein kluger Schachzug, denn diese Position war relativ vakant. Außerdem konnte man sich die Dienste des Mittelfeldspielers Josh Vela von den Bolton Wanderers sichern. Der 24-jährige Engländer kommt für die Ablöse von 1.500.000 € und wird sich vermutlich sehr schnell in der Startelf wiederfinden. Außerdem verpflichtete man mit dem Rohdiamanten Hamza Choudhury einen Spieler mit enormen Potenzial. Der 20-jährige Abräumer konnte sich bei Leicester City nie durchsetzen und wechselt somit für 2.100.000 € zum AFC Sunderland. Dort soll er in kurzer Zeit den gealterten Lee Cattermole beerben.
    Die „Black Cats“ hatten auch Abgänge zu verzeichen. Mit Andrew Nelson (Bray Wanderers) und Jake Hackett (Leones) verlassen zwei Spieler den Verein, welche vermutlich keine Chance auf Spielpraxis gehabt hätten. Außerdem verlässt Donald Love den Verein für ein Jahr auf Leihbasis und schließt sich Lechia Danzig an.





    Die „Black Cats“ entlassen Didier Ndong





    Es ist ein Paukenschlag beim AFC Sunderland und dabei hat die Saison noch nicht mal begonnen. Der erfahrene und auch talentierte Didier Ndong musste die letzten Spielzeiten ebenfalls den bitteren gang in die League One gehen. Dies scheint dem Gabuner nicht sonderlich gefallen zu haben, denn der Mittelfeldspieler tauchte zum Beginn der Vorbereitung, sowie in den Wochen danach nicht auf dem Vereinsgelände auf und ließ den Verein darüber im Dunkeln tappen. Nach einigen Fehltritten war dies nun der Tropfen, welcher das Fass zum überlaufen gebracht hatte. Der AFC Sunderland musste reagieren und löste den Vertrag mit Didier Ndong auf. Ein herber Verlust für den Verein, denn man hatte fest mit dem Gabuner geplant. Einigen Quellen nach zu urteilen, möchte der Verein nun rechtliche Schritte gegen den Fußballprofi erwägen. Bisher konnte man den Mittelfeldspieler zu keiner Stellungnahme bekommen, weshalb die Gründe für sein Fehlverhalten weiterhin unergründet bleiben.




    Didier Ndong

    0 Nicht möglich!

  6. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke LiLCheesy91 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Heintje (05.10.2018), Nummer777 (01.10.2018)

  7. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #4
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    9.762
    Danke
    140
    Erhielt 4.879 Danke für 4.523 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 127
    Vergeben: 2

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Überragendes Vorbereitungsturnier, hohe Ergebnisse, anscheinend hast du dieselbe Version wie ich? Schwache Offensive der Gegner und leichte Spiel selbst? Cool, dass du die Causa mit Ndong auch mit reingebracht hast, hattest du ihn anfangs im Kader? Bin gespannt auf den Saisonstart und ob du eventuell oben angreifen kannst.

    0 Nicht möglich!


    GRÀCIES ANDRÉS!

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu RichardBarcelona für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (04.10.2018)

  9. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #5
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.263
    Danke
    3.006
    Erhielt 2.983 Danke für 2.532 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 137
    Vergeben: 73

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    cool, dass du heuer auch wieder eine Story startest...mit Sunderland hast du sehrwohl einiges vor dir...
    Die Rückkehr in die Championship ist mal totale Pflicht...dann werden wir mal sehen aber ich kann mir schon vorstellen, dass du durchmarschieren wirst...wäre auch nicht unrealistisch...

    die Geschichte mit Ndong ist wirklich so passiert?

    0 Nicht möglich!




  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (04.10.2018)

  11. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #6
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1.374
    Erhielt 1.652 Danke für 1.546 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Zitat Zitat von RichardBarcelona Beitrag anzeigen
    Überragendes Vorbereitungsturnier, hohe Ergebnisse, anscheinend hast du dieselbe Version wie ich? Schwache Offensive der Gegner und leichte Spiel selbst? Cool, dass du die Causa mit Ndong auch mit reingebracht hast, hattest du ihn anfangs im Kader? Bin gespannt auf den Saisonstart und ob du eventuell oben angreifen kannst.
    So langsam habe ich mich schon auf das Gameplay einspielen können, werde es spätestens nach dem Aufstieg dann auf Ultimativ umstellen. Man merkt einfach, dass die "Black Cats" von der Stärke her nicht in die League One gehören, sondern viel zu stark sind. Die erste Saison sollte eine recht einfache werden, da der Kader auch qualitativ den anderen klar überlegen ist.
    Didier Ndong war im Anfangskader, habe den dann aber verkauft und das Geld in einen Jugendscout gesteckt, da er ja auch in der Realität nicht mehr für Sunderland spielt. Eine Entlassung hätte mein ganzes Geld aufgefressen


    Zitat Zitat von Misterwhite84 Beitrag anzeigen
    cool, dass du heuer auch wieder eine Story startest...mit Sunderland hast du sehrwohl einiges vor dir...
    Die Rückkehr in die Championship ist mal totale Pflicht...dann werden wir mal sehen aber ich kann mir schon vorstellen, dass du durchmarschieren wirst...wäre auch nicht unrealistisch...

    die Geschichte mit Ndong ist wirklich so passiert?
    Unrealistisch ist es sicherlich nicht, das denke ich auch. Der Saisonstart zeigt die Dominanz von dem Kader. Die Sache mit Didier Ndong ist wirklich so passiert. Deshalb habe ich ihn dann auch in der Vorbereitung noch entlassen bzw. verkauft um den Kader einfach realistisch zu halten

    Der nächste Part ist quasi schon fertig geschrieben, werde den jedoch erst morgen früh bringen um nicht jeden Tag etwas Neues rauszuhauen.

    0 Nicht möglich!

  12. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #7
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1.374
    Erhielt 1.652 Danke für 1.546 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 22
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change





    AFC Sunderland verpflichtet ersehnten Linksfuß





    Lange hat die Suche nach einem geeigneten Linksfuß für den Flügel gedauert und dabei hatte man sich viele Spieler angesehen. Am Ende wurde man dann doch fündig und zwar in Deutschland. Bei den Kiezkickern des FC St. Pauli fand man den technisch begabten Cenk Sahin, welcher einer neuen Herausforderung durchaus offen gegenüber stand. Mit dem Ziel des sofortigen Aufstieges in die Championship, hatte man dein gutes Argument, sowie dem Fußballland England. Nach einigen Verhandlungen konnte man den Flügelspieler für 4.000.000 € nach Sunderland lotsen und den Kader qualitativ verstärken. Der gebürtige Türke unterschreibt einen Vertrag über die nächsten 3 Jahre.
    Außerdem gab es weitere Abgänge zu verzeichnen. Der Pole Maksymilian Stryjek schließt sich Perth Glory an. Außerdem wechseln Ethan Robson (Melbourne Victory) und Denver Hume (Beijing Renhe) auf Leihbasis ins Ausland.





    Guter Saisonstart für die „Black Cats“




    1.Spieltag
    Endlich fing die neue Saison an und der Favorit des AFC Sunderland durfte im Stadium of Light den Auftakt feiern. Zu Gast war Charlton Athletic und man wollte direkt mit einem Sieg starten. Dies gelang auch, da man eine gute Partie zeigte und vorne sehr konzentriert agierte. Der Gast kam nur sporadisch zu Kontern, welche die Abwehr um Lamine Koné und Jack Baldwin im Keim erstickten. Am Ende reicht ein guter Angriff und der Abschluss des jungen Josh Maja (41.) um am Ende einen Sieg zu verbuchen.





    Sunderland dreht die Partie




    2.Spieltag
    Nach einem guten Saisonstart musste man gegen Luton Town ran. Auf dem Papier eine sehr klare Angelegenheit, doch der AFC Sunderland ließ sich von geschicktem Pressing überraschen. Folglich ging der Underdog mit 1:0 in Führung und konnte diese sehr lange halten. Erst im 2.Durchgang wurde das Team der „Black Cats“ so richtig wach und konnte das Spiel an sich reißen. Der eingewechselte Duncan Watmore glich in der 64.Minute per Kopfball aus. Nur wenige Augenblicke später trifft der talentierte Josh Maja (71.) und dreht somit die Partie. De Schlusspunkt setzt Lynden Gooch in der Nachspielzeit und sorgt somit für den 3:1 Endstand aus Sicht von Sunderland.





    Pflichtaufgabe im Pokal




    Carabao Cup 1.Runde
    Im Carabao Cup wartete Cambridge United und auch heute waren die Rollen klar verteilt. Die „Black Cats“ spielten heute mit ihrer Pokalmannschaft, welche immer noch recht gut bestückt war. Dies spiegelte sich auch auf dem Feld wieder, denn der Favorit schnürte den Außenseiter in der eigenen Hälfte ein. Bereits in der 8.Spielminute trifft Duncan Watmore zur Führung und alles nimmt seinen normalen Lauf. Daraufhin Cambridge leicht von der Rolle. Dies nutzt erneut der Waliser Duncan Watmore aus und trifft per Kopf (45.) zum 2:0. Somit war die Messe gelesen und man ruhte sich auf diesem Polster aus. Am Ende konnte man ohne große Anstrengung die Führung verwalten und in die nächste Runde einziehen, wo nun Stoke City wartet.





    Starkes Scunthorpe fordert den Favoriten




    3.Spieltag
    Bisher verlief die Saison der „Black Cats“ reibungslos und man merkte, dass dieser Kader eigentlich zuviel Qualität für die League One besitzt. Gegen einen starken Gegner aus Scunthorpe tat man sich allerdings schwer, denn die Mannschaft war gerade bei Kontern sehr gut. Eine frühe Führung durch den Neuzugang Cenk Sahin (18.) konnte das Siel beruhigen und brachte auch beim AFC Sunderland mehr Sicherheit in die Aktionen. Scunthorpe United war nun zu einer Antwort gezwungen, doch tat sich im Spielaufbau relativ schwer. Die „Black Cats“ änderten daraufhin ihre Taktik und konterten im eigenen Stadion. Zum Schluss gelang den Gästen nicht viel und der AFC Sunderland fährt erneut einen wichtigen Sieg für den Aufstieg ein.





    “Black Cats“ weiterhin nicht zu stoppen




    4.Spieltag
    Am 4.Spieltag waren die „Black Cats“ beim FC Gillingham zu Gast und wollten weiterhin ihre Dominanz zeigen. Auf Grund der ganzen Spielen, musste man auch heute wieder rotieren, doch dadurch konnte man auch die Spieler bei Laune halten. In der 29.Minute klingelt es dann das erste mal, durch Chris Maguire. Dieses Tor brachte nun viel Selbstvertrauen und so kommt man dank Luke O'Nien (36.) zu einem weiteren Tor und konnte die Führung ausbauen. Die Hausherren hatten daraufhin nicht mehr viel entgegenzusetzen und mussten sich folgerichtig geschlagen geben.





    Öztürk erleidet Trainingsverletzung





    Vor der Saison konnte man den erfahrenen Alim Öztürk aus der Türkei verpflichten und und erhoffte sich mehr Stabilität durch ihn. Bereits nach wenigen Spieltagen, muss dieser nun eine Zwangspause einlegen, da er sich im Training das Knie überdehnte. Laut den Medizinstab wird der Abwehrspieler für ungefähr 3 Wochen ausfallen, wobei man von etwas mehr Ruhezeit ausgeht, um die Verletzung nicht zu verschlimmern. Auch wenn der Türke nicht zum Stammpersonal gehört, war er ein wichtiger Bestandteil der Rotation und muss somit passend ersetzt werden. Da der Saisonstart jedoch gelungen ist, dürfte man deutlich entspannter au diese Aufgabe schauen.




    Alim Öztürk

    0 Nicht möglich!

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu LiLCheesy91 für den nützlichen Beitrag:

    Heintje (05.10.2018)

  14. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #8
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.224
    Danke
    630
    Erhielt 726 Danke für 705 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 6

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Der Saisonstart verlief doch richtig gut und das Ziel sofortiger Wiederaufstieg kann erfolgreich gestartet werden. Auch der Transfer von Sahin find ich interessant und spannend. Der wird dir sicherlich gehörig weiterhelfen. Die Verletzung von Ötztürk ist natürlich weniger erfreulich, aber den wirst sicherlich ersetzt kriegen.

    0 Nicht möglich!

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tarnat für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (04.10.2018)

  16. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #9
    Pate Avatar von Capitano
    Registriert seit
    01.11.2015
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    2.599
    Danke
    1.389
    Erhielt 876 Danke für 698 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 15
    Vergeben: 7

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Alles gewonnen da kann man nur zu nem super Saisonstart gratulieren, aber die Siege sind mit diesem Team ja fast schon Pflicht.
    Sahin wechselt also zu den Black Cats, 4 Mio ist schon ne ordentliche Hausnummer für nen Drittligisten aber die Engländer haben ja das nötige Kleingeld.

    0 Nicht möglich!
    "Vincere non e importante e l'unica cosa che conta" - Giampiero Boniperti

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu Capitano für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (05.10.2018)

  18. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #10
    Legende Avatar von Heintje
    Registriert seit
    16.10.2015
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    759
    Erhielt 360 Danke für 254 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 37
    Vergeben: 214

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Saosonstart zu Hause gewonnen. Das team hat Moral und dreht das zweite ligaspiel in 30 Minuten. Weiter im Pokal und weitere Siege in der liga.

    Gehe mal davon aus das du Tabellenführer bist. ?

    Tolle Darstellung , gefällt mir

    0 Nicht möglich!
    Geändert von Heintje (05.10.2018 um 02:32 Uhr)

  19. Folgender Benutzer sagt Danke zu Heintje für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (05.10.2018)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 16:57
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 18:23
  3. It's time to bowl-ing! - Das FPL Boardgame zum American Football
    Von 1948 im Forum Sport- und Racing Games
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 12:05
  4. Dennis Oehlmann - It´s Time for Magic
    Von BVB-Oehli-BVB im Forum Abgelegte Karrieren
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 22:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate