PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Groundhopping Reisen



Pascal126
19.06.2013, 14:42
Hallo Jungens.

Ihr wisst ja das ich gerne verschiedenste Spiele in anderen Ländern mir anschaue. Ich bin jetzt kein Groundhopper, der in Weißrussland in der Fußgängerzone singen muss um seine Heimreise zu finanzieren, aber ich liebe es andere Kulturen, Länder, Menschen und Klubs kennen zu lernen.

Wie viele wissen sind ja meine ganz großen Ziele in Übersee: Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay und Mexiko.

Der Traum in Buenos Aires mit den Hinchas rumzulaufen, könnte sich vielleicht noch dieses Jahr erfüllen, denn:

http://www.urlaubspiraten.de/allgemein/hin-und-ruckflug-von-deutschland-nach-buenos-aires-fur-nur-550eur-auch-mit-stopover-in-miami

Flüge von Düsseldorf oder Berlin Tegel nach Buenos Aires für nur 550. Absoluter wahnsinn!

Ich bin am überlegen es zu tun. Vielleicht hat echt jemand Bock ausm Forum das mit mir anzugehen!

VAMO!

LM10
19.06.2013, 14:44
wäre ein wahrer traum, aber das geld ist halt echt knapp... 550€ sind aber auch derbe billig :cray:
mein kumpel sitzt schon in buenos aires und trinkt becks :sarcastic:

Viz-E
19.06.2013, 14:52
Eigentlich sehr gerne, haben wir ja auch schonmal drüber geschrieben aber durch den Jobwechsel hab ich nur noch 2 Wochen Urlaub, die wir im Herbst wegfliegen. Nächstes Jahr brauche ich meinen Urlaub für die Hochzeit :(

Wolverine
19.06.2013, 15:08
Ich muss shcon Geld sparen um meine Freundin nächstes Jahr in Peru besuchen zu können. :(:D

deXXXa
19.06.2013, 16:02
An sich super gerne ... aber nicht mehr in diesem Jahr. Hab noch zu viel anderes auf dem Plan stehen.

Stevii
19.06.2013, 16:05
Die Seite hast du gestern im Fernsehen aufgeschnappt oder? :D

1948
19.06.2013, 16:07
Die Seite hast du gestern im Fernsehen aufgeschnappt oder? :D

Ne. Hab das vor paar Tagen auf "argifutbol" schon gesehen

Stevii
19.06.2013, 16:09
Achso, ja dann mach hinne.
Die seite wurde gestern durch Galileo viel bekannter.

1948
19.06.2013, 16:10
Achso, ja dann mach hinne.
Die seite wurde gestern durch Galileo viel bekannter.

Verdammten Pisser:sarcastic:

Viz-E
19.06.2013, 16:15
Ich hab schon immer gesagt, ich fänd auch den Süden ne geniale Adresse für sowas. Z.B. Straßburg (die sind mittlerweile mein ich wieder drittklassig), dann ist Freiburg in der Nähe, von da aus ist Basel nicht mehr soweit....

Oder Straßburg, Saarbrücken, Metz

Das ist alles mit dem Auto locker machbar und nicht sooo teuer

Nummer777
19.06.2013, 17:42
@ Horde

Also ich stehe nicht zur Verfügung... vor 10-15 Jahren wäre ich dabei aber heute nicht mehr :D ... dennoch ne coole Idee... wenn du Spaß dran und die Möglichkeit hast, dann mach das...! Wer weiß, in einigen Jahren wird's eventuell nicht mehr möglich sein (kann diverse Gründe haben)...!

1948
09.10.2014, 19:38
Am 27.12.2014 geht es für mich endlich wieder ins Mutterland des Fußballs und ich habe mir die hohe Prominenz aus Bergheim mit ins Boot geholt: Der gute Pascal126 wird mich begleiten, oder ich ihm? Die Ärmelkanaltaufe muss ER aber überstehen, nicht ich :D

Der Plan

Wir fliegen am Morgen des 27.12 von Kölle aus nach London-Stansted. Ich hätte die Route zum Heathrow bevorzugt, leider gab es in der Preisklasse nichts in den Westen vor den Toren Londons. Zurück geht es den Dienstag am 30.12. wieder nach Köln. Unser Hotel wird, wahrscheinlich, auch in Stansted sein. Das hat zur Folge das wir ne Stunde Bahnfahrt nach London haben, aber innerhalb Londons sind die Hotels um die Zeit nicht wirklich preiswert.

Die Spiele

Natürlich sind die Karten noch nicht verfügbar, in England bekommt man aber, wenn man es will, immer Karten. Für den Samstag haben wir einen ganz besonderen Leckerbissen parat: Southern Counties League (9. Liga), London-East Dulwich (grenzend an Bermondsey) at Champion Hill Stadium: Fisher FC gegen Holmesdale FC. Purer Fußball! 3000 Zuschauer passen in das Stadion (wird geteilt mit dem Dulwich Hamlet FC), bisheriger Rekord: 222 Zuschauer. Anschließend werden wir zum Den nach Bermondsey pilgern und uns das drum herum am legendären Den und den Den (von AUßen) anschauen. Mit viel Glück kann man ins Stadion kommen, is mir mal in Liverpool (Everton) passiert.

http://www.arsenal.com/assets/_files/scaled/510x250/mar_11/gun__1301478548_ground_dulwichhamlet.jpg

Am Sonntag geht es gegen Morgen nach einem saftigen Breakfast mit Würsten, Röstis, Eiern, Baked Beans und Toast mit Jam ins nördlich von London gelegene Brum (Birmingham). Die Zugfahrt dauert ca. 3-3 1/2 Stunden, wir werden in den Villa Park gehen und den krassen Kontrast zum Vortag erleben: Premier League. Zu Gast ist Sunderland. Vor und nach dem Spiel geht es ins legendäre Barton & Arm's, dem Fanpub der Villans. Anschließend mit dem Zug zurück nach London, Abendprogramm: Disco, Pub und Co.

Montags werden wir mal schauen. Ich habe mir gedacht, das wir entweder nach London-Wembley fahren werden oder nach London-Hollway ins Arsenal Museum, mal schauen. Ebenso möglich wäre natürlich auch direkt ins Chelsea Museum nach Fulham zu fahren, denn Abends spielt eben Fulham gegen Brighton & Hove. Das wird dann unser drittes und letztes Spiel auf der Reise sein.

Wenn wir ein Spiel, wahrscheinlich geht nur Samstags Abends, noch einschieben können wirds mitgenommen. Dienstag Morgens oder Abends gehts wieder nach Huss.

Viz-E
09.10.2014, 20:47
Klingt sehr geil, hätte ich auch bock zu

Nummer777
09.10.2014, 21:12
Klingt wirklich super geil :yes: ... wünsche euch beiden jedenfalls viel Spaß :good:

deXXXa
09.10.2014, 21:53
Argh, hätte ich das gewusst wäre ich wohl mitgekommen ... :negative:

Aber viel Spaß euch, wird bestimmt super! :D

Steve-0
09.10.2014, 23:35
Ist auf jeden Fall ne sehr coole Idee und ich wünsche euch viel Spaß!

Hoffentlich gibt's dann auch nen Bericht und ein paar Bilder :good:

Cesc_4
09.10.2014, 23:39
Hört sich nice an.

Nur das Arsenal-Museum fand ich persönlich nicht so spannend, wenn man's mit der Stadion-Tour verbindet kann man's aber mitnehmen. ;)

Miller_Boy
10.10.2014, 20:07
Da wollen Zwei ins Verbrecherland :cool:

Da muss ich ja glatt meine Terminkalender schauen hab zwar Familie und Tochter zur der Zeit in Cockney Land.

Aber vll schaff ich es Zeit frei zu schauffeln nach Boxing Day und dann würde ich mich natürlich als Touri Führer:rofl: im Verbrecherland anbieten. Bzw könnten wir ins Pub zu den Millwall Jungs obwohl Samstag Nacht alles passieren kann im Verbrecherland :Ironie:

Sag euch Anfang Dezember bescheid was mein Terminplan spricht !

1948
11.10.2014, 13:41
Nur das Arsenal-Museum fand ich persönlich nicht so spannend, wenn man's mit der Stadion-Tour verbindet kann man's aber mitnehmen. ;)

Habe ich auch schon gehört. Mal schauen, alles durchplanen will man ja auch nicht. Die Fußball Sachen sind quasi fest eingeplant, vllt. gibts am Montag auch mal an den Big Ben :P Denke es wird eher Bier im Pub am East End.

Apropos East End: Falls diese Details einen irgendwie interessieren, wir haben uns ein Travelodge Hotelzimmer gebucht in London-Barkley. Das ist günstig gewesen, weil es eben in Zone vier liegt und ne 30-40 Minütige U-Bahnfahrt von City of London (Innenstadt) entfernt ist. Barkley liegt nur zwei Bahnstationen vom Upton Park (liegt ja im East End) entfernt, den wir uns dann auch ansehen werden.

Btw haben wir pPs für Flug + Hotel 174 Euro bezahlt, was für drei Nächte in London klar geht. Das Hotelzimmer wurde dann doch noch'n paar Euro teurer, weil wir freies WLAN und früher Einchecken dazu buchen mussten


Da wollen Zwei ins Verbrecherland :cool:

Da muss ich ja glatt meine Terminkalender schauen hab zwar Familie und Tochter zur der Zeit in Cockney Land.

Aber vll schaff ich es Zeit frei zu schauffeln nach Boxing Day und dann würde ich mich natürlich als Touri Führer:rofl: im Verbrecherland anbieten. Bzw könnten wir ins Pub zu den Millwall Jungs obwohl Samstag Nacht alles passieren kann im Verbrecherland :Ironie:

Sag euch Anfang Dezember bescheid was mein Terminplan spricht !

Sag Bescheid Flo! Gerne tauschen wir auch die Nummern aus. Wir sind Samstags in East Dulwich/Bermondsey beim Fisher FC, danach werden wir uns mal den Den anschauen, ob du Zeit hast oder nicht. Bermondsey wird uns auf jeden Fall sicher haben an diesem Tage :D

Miller_Boy
12.10.2014, 06:54
Wie gesagt würde mich sehr freuen und gib Anfang Dezember bescheid

Aber irgendwie bekomme ich das schon hin ,das kann ich mir doch nicht nehmen lassen wenn ihr sozusagen in meinen Wohnzimmer seits :cool: und dann geh ma auf paar Pint

1948
17.10.2016, 12:21
Mal aus der Mottenkiste hochholen:

Nach meinem Januar Trip 2016 nach Mailand mit Pascal, geht's nächsten Monat nach Sofia (Bulgarien) eben mit Pascal. Auf dem Plan steht Fußballkultur (Stadien von Levski, ZSKA usw. besuchen), während wir Abends im Nationalstadion gehen um Bulgarien-Weißrussland schauen. Flug gabs wieder für 20 Euro (Insg.) und die Unterkunft für umgerechnet 11 Euro :D

Im Januar gehts für mich dann auch endlich wieder nach England. Da bin ich vier Tage in London, peile (wenns der Spielplan zulässt) drei Spiele an, u.a. Wolverhampton-Aston Villa.

1948
08.11.2016, 18:32
Sehr schöner Bericht Brat!

Schön, dass du dich dazu durchgerungen hast. Also es war nicht abgesprochen, ist aber nach nem 12 Stunden Arbeitstag (okay, viele werden lachen, aber ne große Firma hat halt geregelte 8h-Schichten, hehe) ein schöner Ausklang. Mir sind noch andere "Stories" eingefallen, wie die Irriducibili Jungs, die uns ihr Heftchen für einen Euro verkauft haben und kein einziges Wort englisch konnten. Zudem erinnere dich mal wie wir durch die ganze Stadt gelaufen sind um eine Kneipe zu finden! Gibt es da gar nicht, unfassbar für die deutsch-polnische Kombination :D

Nicht gerne werde ich mich ans warten außerhalb des Bahnhofes erinnern, wo die Obdachlosen unweit von uns sonst was getan haben und es am schneien war und die Busse defekt waren zuerst, **** haha. Urlaubstage sind bei mir wirklich kein seltenes Gut, haha. Hier unten noch vier Bildchen die noch in der Sammlung hier fehlen.

San Siro bei Nacht. Lech Poznan On Tour, haha.

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q90/p206x206/12510375_928009157252469_8944565432606086049_n.jpg ?oh=df34fe73a2f2d0d56a0967fc5073b147&oe=58906E60

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12439558_928009440585774_2137738659303946602_n.jpg ?oh=def7aa912087b5456e113e0198f58bbb&oe=5887AFE1

Die Eingänge von der Arena Gianni Brera. Der Wahnsinn!


http://i.imgur.com/a0Lv7yD.png

http://i.imgur.com/31U51FV.png

Pinturicchio
08.11.2016, 21:50
Nice
Groundhopping ist geil und ich will auch in so viele Stadien wie möglich.
Mal eine Frage: Wie seit ihr an Karten für Inter rangekommen? Wo holt man die?

Wart ihr schonmal in Glasgow? Will mal zum Old Firm.

1948
08.11.2016, 21:52
Über die Inter Homepage einfach. Ging völlig easy! In Glasgow waren wir noch nicht, haben am 01.02. Edinburgh (Heart of Midlothian) angepeilt, wird nun abgeklärt die Tage.

Pinturicchio
09.11.2016, 23:34
Die Kacke ist, dass ich keine Kreditkarte habe :D

Viz-E
10.11.2016, 10:19
Coole Sache für gar nicht mal so viel Kohle :good:
Wenn ich irgendwo im Urlaub bin, versuche ich auch immer möglichst alle Stadien und wenn es geht natürlich auch mit Spielen mitzunehmen. Vielleicht komme ich ja die Tage mal dazu die "Stadien" aus Griechenland hochzuladen

1948
14.11.2016, 21:18
November '16 - Bulgarien

Kalter Samstagabend, gegen 21 Uhr: Der weiße Bomber ist bereit für fünf Kerle aus dem Rheinland! Die goldene Hafe wurde für uns gespielt, und der weiße Alder (oder halt der weiße Bomber) stieg für 10 Euronen pro Strecke für uns in die Lüfte gen Sofia - Einem Ziel, welches ich wohl sonst nie besuchen würde, aber wir haben Bock zu hoppen und dabei Kohle zu sparen, hehe. Der Hinflug ziehte sich ein wenig, obwohl er nur 2h15 ging, hatte ich wieder das Glück einen korpulenteren "Hamza" neben mir zu haben, während Pascal am Fenster fröhlich schlummerte.

Als wir gegen 0:40 Ortszeit in Sofia ankamen, begrüßte uns die kalte Bergluft schon: Sofia liegt nämlich am Fuße eines Berges, oder so. Da ich am Samstag schon gegen 6 Uhr wach war, und wir schon Stunden lang saßen, kamen mir die nächsten fünf Stunden unglaublich lange vor: Ja wir mussten fünf Stunden im Airport warten, bis die erste Metro gen Hotel fuhr. Und auch dort hieß es erst einmal warten, typisch osteuropäisch, war man etwas perplex über unsere frühe Ankunft (trotz Email vorab) und wollte uns ein Zimmer geben, in welches jemand schlief. Wow! So schlummerten wir bis acht, bis wir uns auf machten die Stadt zu erkunden. Als wir dann noch erfuhren, dass unser "Double Header" geplatzt war, weil das Spiel der U-19 von Slavia Sofia ausfiel, musste der Frust weggelaufen werden.


http://i.imgur.com/V8EWWQ7.png

Gut, wahrscheinlich hätte ich 8109 Fotos von bulgarischen Helden machen können, denn in der gesamten Stadt waren Statuen, Skulpturen und Schreine ohne Ende zu finden. Sogar den ollen Lenin haben wir an ner Laterne angelehnt gesehen, völlig verrückt! Das Foto zeigt übrigens die Alexander-Newski-Kathedrale unweit von unserem Zimmer, rein gegangen sind wir nicht. Wir kamen auch am nationalen Theater vorbei, auf ein Foto habe ich hier aber auch verzichtet. Viel mehr war es dann an der Zeit uns etwas zu stärken. Klar, das flüssige Brot floss und floss, jedoch musste die feste Nahrung auch mal in den Wanst. Stichwort Happy Grill: Der Happy Grill hat etwas vom US-amerikanischen Hooters, wo Damen mit leichter Kleidung rumlaufen. Viele nette Mädels bedienten uns und bescherten uns ein Festmahl, ich zähle auf: Vier Burger + Pommes, Drei Steaks mit Pommes, zweimal ein bulgarisches Gericht mit Kartoffeln, Spinat und Käse sowie noch fünf 0,5l Biere Kamenitza und zwei Mojits für...umgerechnet 60 Euro, Trinkgeld schon inklusive. Um 14 Uhr ging es dann endlich aufs Zimmer, beinahe zehn Stunden später als angedacht, und es wurde sich frisch gemacht und direkt weitergezogen.


Groundspotting CSKA Sofia

Mitten im Park "Park Borisova Gradina" liegen zwei Stadien; Zum einen das National Stadion "Vasil Levski" und zum anderen das von CSKA Sofia, "Balgarska-Armija". Mit der Metro ging es innerhalb von zwei Stationen zum besagten Park und zum Groundspotting. Hakenkreuz Alarm! Als wir ans Areal vom CSKA kamen, spürte man eine ganz andere Atmosphäre als in Deutschland. Ein paar Leute der aktiven Fanszene spielten mit ihren Kindern Tischtennis und musterten die deutschen, die gerade die ganzen Graffitis begutachten, und vor allem den Szene Fanshop, den man nur ohne ein Messer betreten darf. Foto folgt im Spoiler! Die U-19 trainierte auf dem Nebenplatz, wir gingen vorbei und sahen einen Baum, geschmückt mit Seidenschals des Erzrivalen Levski - Auch eine Art des "Präsentieren". Einige Denkmäler gab es am Stadion zu sehen und eine Art Kneipe, die wohl den Hooligans gehörte. Fotos gab es keine, ich behielt den Blick auf mögliche Szene Menschen, die auch sofort kamen. Einer unserer Kollegen nutze die osteuropäische Schlampigkeit und ging durch ein offenes Tor in den Innenraum des Stadions, als zwei "sportliche" Jungs uns musterten, aber dann in die "Kneipe" gingen. Wir marschierten ums Stadion herum, sahen einige Graffitis und alte Eingangstore, es war alles sehr marode. Ebenso fanden wir einen Eingang zu einem sehr alten Stadion. Wir waren uns nicht sicher, danach war uns klar, dass es sich um eine Art Radrennbahn hielt. Bei Google steht der offizielle Name "Sport Complex Kolodrum". Fotos hier von im zweiten Spoiler dieses Abschnittes. Als wir uns langsam auf dem Weg zum Länderpunkt machten, sahen wir noch dass die Hools von eben aus dem Stadion selbst kamen, aus eine Art Raum. Dort stand auf der Tür "CSKA Hooligans", andere Verhältnisse, denn die Hooligans benutzen wohl die selben Räume wie die Lizenzspieler. Ich habe recherchiert und kann sagen, dass dies die Wahrheit ist. Als wir das Gelände verließen, sahen wir die Szene doch tatsächlich mit der U-19 kicken. Verrückt!


http://i.imgur.com/DIXqPDf.png
http://i.imgur.com/q8egGGK.png
http://i.imgur.com/nNT8IHF.png
http://i.imgur.com/yyaD6Y6.png
http://i.imgur.com/BMDtd5u.png
http://i.imgur.com/C5ScunK.png
http://i.imgur.com/95PHBvQ.png

http://i.imgur.com/uOTRVZw.png
http://i.imgur.com/vN4PrtD.jpg

Bulgarien - Weißrussland
Vasil Levski National Stadium

Was war zu erwarten? Wir wussten es nicht. Lange fragten wir uns, ob es in Bulgarien bei der Nationalmannschaft wenigstens einen kleinen organisierten Support einer Szene geben würde, wurden dann aber sofort eines besseren belehrt. Um 17:45 Ortszeit hockten wir bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im größten Stadion Bulgariens, Anpfiff war um 19 Uhr. Highlight vor dem Spiel: Unsere drei Mitstreiter hatten auf der gegenüberliegenden Tribüne ihre Karten, nach kurzer Fragerei sind sie dann über die Tartanbahn gelaufen und in unseren Block spaziert. Versucht das man in Deutschland, da hagelt es Schläge mit nem Knüppel und nen lebenslanges Stadionverbot. Des Weiteren durften 22 Kinder auf den Rasen sich stellen, und nach ner Minute wieder gehen (foto unten), keine Ahnung was das sollte, war aber eigentlich ne runde Sache für die Kiddies. Highlight während des Spiels: Pascal, der aufgeregt war als er eine mögliche Blockfahne auf der Gegengeraden sah, und ein kleines Mädchen ein paar Reihen vor uns, die das Team ununterbrochen angefeuert hat - Wahnsinn! Ich kann nicht abschätzen wieviele Fans da waren, 44k passen rein, das Stadion war leer im Rund. Ich würde auf, vielleicht, 4k-5k tippen, was anscheinend mittlerweile Normalität für die bulgarische Elf ist. Die Weißrussen waren mit ca. 15 Leuten vor Ort und sangen auch "laut". Wenn das Stadion mit gemacht hat, alle zusammen versteht sich, waren die 4k-5k sehr laut. Ich war sehr beeindruckt, wenn man überlegt dass die gegen den Wind gesungen haben. "Bulgari Junazi" hallte es am öftesten durch das weite Rund, was übrigens bulgarische Helden bedeutet. Am Ende gewannen die Bulgaren 1:0 durch Popov, Hleb war der technisch mit Abstand beste Spieler auf dem Platz, flog aber mit Rot in der Nachspielzeit vom Platz. Die Weißrussen schossen noch ein Abseitstor in der aller letzten Sekunde, verpassten aber schon weit vorher den Ausgleich. Grottenkick! Osteuropa!


http://i.imgur.com/e1KgjWh.png
http://i.imgur.com/uisn9cJ.png

Gegen kurz vor zehn waren wir wieder im Zimmer, und froren uns den ***** ab. Irgendwie ging die Heizung nicht, es zog wie Hechtsuppe an meinem Bett und wir schliefen sogar in Pullis und langen Hosen - Es half alles nichts. Als wir um 6:30 aufwachten, waren wir durchgefroren und waren froh, dass wir in der Metro waren um uns zu wärmen. Sparten wir dort sogar ein ganzes Ticket, da ein Idiot schon 1.50 Lewa (Ticket kostet 1.60, also 80 cent) in den Automat geschmissen hatte. Gegen 8:30 waren wir am Flughafen, schlugen die Zeit bis 10:21 tot und befanden dann uns wieder im weißen Bomber gen Heimat. Den Rückflug schön ein Nickerchen reingeballert und schwups waren wieder auf kölschen Boden - Herrlich!

Nachtrag: Die Stadien von Slavia Sofia und Levski, so wie den vielen Zweit und Drittligisten, konnten wir ohne Auto kaum nachgehen. Osteuropa halt!

Viz-E
17.01.2017, 09:08
Wieder ein interessanter Bericht. Wo bekommt Ihr denn immer diese mega günstigen Flüge her? Ich hatte jetzt für Ostern z.B. auch wochenland Flixbus und Billigairlines (Eurowings, Ryanair etc) beobachtet um einen Flug in irgendeine ausländische Stadt zu finden. Das günstigste waren am Ende 29€ pro Flug, mit allen Gebühren etc. bin ich für Hin- und Rückflug am Ende bei 120€ pro Nase gelandet. Flixbus konntest Du ganz in die Tonne treten, selbst nach Paris waren 12 Stunden oder so angezeigt, wo ich mit dem Auto 1/3 der Zeit brauche. Das rechtfertigt dann auch nicht den (nichtmals) günstigen Preis

Pinturicchio
17.01.2017, 13:29
Das günstigste, was ich immer von Berlin/Dresden/Leipzig finde, sind immer so 40€ nach Kopenhagen z.B., aber auch immer mit dummen Abflugzeiten. Das ist immer mit das größte Problem und selbst diese 9,99€ habe ich noch nirgends gefunden :D Aber mit der Suche ist das ja schonmal möglich. Flixbus mal gucken, wenn die Fahrten nicht so ewig gehen :D

Und dann frage ich mich, wo ihr auch immer diese Karten kauft. Malta z.B. oder auch in England, weil man da ja fast immer Mitglied sein muss um an Karten zu kommen.

1948
17.01.2017, 13:38
Januar '17 - England & Nordirland


Quasi zeitgleich splittete das Dreamteam Horde & Pascal erstmalig seit Äonen um sich jeweils einem anderen Land zu widmen. Ich hatte angedacht mal wieder nach England zu fliegen, nur um dann eine Woche später bei unserer liebsten Fluggesellschaft Ryanair doch noch ein weiteres Schmankerl zu erzielen: Belfast. So schnappte ich mir einen guten Kollegen, der sowieso gerne mal nach England wollte, und ließ ihn die Ärmelkanaltaufe über sich ergehen und das um vier Uhr Morgens. Black Ticket, Bier und mit guter Laune ging es nach Porz zum Kölner Flughafen um gen London aufzubrechen. Insgesamt hat der Trip mit vier Flügen und Hotel knappe 150 Euro gekostet.

Trotz Schneechaos und Delay um Delay kamen wir gut auf britischen Boden an, latzten gutes Geld für den Transfer zur berühmten Liverpool Street und befanden uns im Zentrum der Hauptstadt. Da wir etlich Zeit hatten, haben wir alle Sehenswürdigkeiten direkt abgeklappert, haben die Mitbringsel für Weib & Kind eingesammelt und sind mit der Tube gen Hotel gefahren. Vorher noch kurz am "Upton Park" ausgestiegen und sich das Elend angeschaut, die "Vergewaltigung einer Legende". Im lokalen Pub nahe des Hotels haben wir noch was gegessen und Bierchen getrunken, ehe wir uns im Hotel frisch gemacht haben. Durch Kontakte nach Leeds konnten wir das drei Autostunden entfernte Leeds mit einem Leeds Fan erreichen. Das Spiel fing zur Prime-Time an, wir waren aber schon ein bisschen vorher da.

Leeds United - Derby County
Elland Road


30 Pfund ärmer waren wir in einem der legendärsten Stadien der Insel, aber in mitten von "Proper Lads" umgeben, wo ich dann schnell ein Foto schoss und mit nem Pint mit eben jenen sprach. Vor allem waren die Kerle sehr interessiert am deutschen Fußball, der Fankultur und "fucking Leipzig". Dort habe ich dann auch erfahren, dass die Rangers aus Glasgow mit 8k Mann nach Leipzig reisen sollten. Hut ab an die Sevco! Derby kam leider nicht mit so vielen Leuten hier her, ansonsten war das auf den Rängen für England ordentlich. Leeds hat mit 1:0 gewonnen und ist plötzlich ganz oben dabei. Die Rückfahrt verlief ereignislos, unser Mann setzte uns am Hotel ab und wir aßen sogar noch einen Kebab, der Besitzer konnte sogar deutsch.

http://i.imgur.com/kgfd7Fx.png

Falls Road, Belfast


Noch mit ner Bierfahne ausgestattet ging es in den frühen Morgenstunden zum Gatwick, denn Belfast stand an der Tagesordnung. Ohne große Probleme kamen wir in Belfast an und wurden vom Ryanair-Airport mit nem Bus in die Innenstadt gekarrt. Nach dem wir im Tesco etwas zu futtern geholt hatten und die paar "großen" Sehenswürdigkeiten Belfasts beendet hatten, ging es in mein Highlight: Die Falls Road. Ich denke kaum einer im Forum ist mit der Geschichte des Nordirlandkonfliktes vertraut, ich möchte auch gar nicht so weit her holen, googlet es falls ihr Interesse habt. Wir sind mit dem Bus in die "Falls" gefahren, und haben die ganzen Touris mit ihren Taxis gesehen. Pff! Wir sind hart und liefen komplett zu Fuß durch die Falls, unsere Augen waren dabei aber immer hinter uns. Die katholischen Iren in dieser Straße haben viel erlebt und gesehen, und mögen solche Touris nicht gerne. Wir haben etliche Graffitis abgeknipst, ein paar habe ich in den Spoiler gepackt. War eine extrem drückende Atmosphäre. Die Shankill Road (das Aquivalent zu den Falls), haben wir aus Zeitgründen leider nicht mehr geschafft.

http://i.imgur.com/2ADiGjd.png
http://i.imgur.com/dedTPcC.png
http://i.imgur.com/tbDixJ9.png

Glentoran FC - Crusaders FC
The Oval


Ganz easy ging es von City bis kurz vor das Oval. Man schlenderte noch durch die typischen britischen Straßen, ehe man das legendäre Oval schon sehen konnte. Glentoran ist, neben Linfield, der größte Klubs des Landes, mittlerweile jedoch nur noch im Mittelfeld der Tabelle anzutreffen. Zu Gast war der Tabellenführer, ebenfalls aus Belfast. Die Crusaders brachten ca. 400-600 Mann mit, sangen auch ab und zu, leider war die Stimmung quasi nicht existent. Gegen Linfield ist das Oval beinahe voll und die Stimmung extrem aggressiv und geladen, gegen die Crusaders ganz anders. Ich würde schätzen es waren ca. 1300-1600 Menschen im Stadion. Es regnete wie aus Eimern, wir waren durchnässt und sahen dabei eine starke Crusaders Mannschaft, die sogar auf diesem Boden kombinierte und schöne Angriffe ins Tor bringen konnte. Die "Glens" waren ein Trauerspiel, ihr Torwart war eine einzige Katastrophe. Am Ende siegten die Crusaders locker mit 3:0, hätten vielleicht sogar zwei Tore mehr machen können. Durchnässt ging es danach schnurstracks zum Flughafen und in London wieder in unserem "Heimat Pub".

http://i.imgur.com/HzoXb4S.png


Fußballfreier Sonntag! Wir machten uns früh auf und nach Fulham aufzubrechen, dort haben wir uns Chelsea und Fulhams Grounds angeschaut, ehe wir im strömenden Regen noch eigentlich zu Millwall wollten. Wir haben dann aber gemerkt, dass unser Geld dann wohl nicht mehr ausreichen würde, da die Fahrt dorthin wieder einiges an Geld gekostet hätte. Wir verzichteten auf Millwall und fuhren in die Innenstadt, gönnten uns ein typisches "Sunday roast", aus Rindfleisch, Yorkshire Pudding, Gemüse und Meerrettich ehe wir dann zu Fuß zum National History Museum und zum Science Museum (beides Eintritt frei) aufmachten. Anschließend watschelten wir noch was an die Tower Bridge (es war schon dunkel), gefolgt vom Piccadilly Circus, ehe wir gen Hotel fuhren. Im Pub floss das Bier in Strömen und wir ließen den Abend in Gesellschaft englischer Mädels ausklingen.

Millwall FC U23 - QPR U23
Millwall Trainingsground


Der Montag Morgen war der "Tschüss" Morgen. Wir checkten aus, gingen in unseren Pub und aßen noch ein typisches "full english" mit Bier, ehe wir dann doch nach Bermondsey bretterten. Eigentlich sollte das Spiel der U23 der Löwen bei Bromley stattfinden, jedoch wurden am Montag alle Spiele der "Lower Leagues" wegen der Unspielbarkeit der Rasen abgesagt. In England gibt es halt keine Kunstrasen oder Rasenheizungen. So ballerten wir unser letztes Geld dann doch für die Reise südlich der Themse ins Verbrecherland. Ziemlich krass war, dass dort einige Stewards anwesend waren und ein Fotoverbot aussprachen. Eigentlich war der Zutritt für Nicht-Mitglieder von Millwall verwehrt geblieben, jedoch luchsten wir uns durch eine kaputte Ecke im Zaun durch und waren "for free" drin. Ein Steward kam zu uns, bemerkte aber nichts, hielt uns nur mehrfach an als wir unser Handy zücken wollten. Kurios! Millwall siegte 3:0.

Anschließend juckelten wir mit dem Zug zur Liverpool Street und von dort ging es mit reichlich Durst nach Köln zurück.

Viz-E
17.01.2017, 15:14
Bei Ryanair ist das eigentlich keine große Aufgabe, da es sich hierbei eigentlich immer um die Standardpreise handelt, die meistens sogar bis 1 oder 2 Wochen vor dem Flug noch so verfügbar sind. Wie du siehst fliege ich aber meistens immer zu Zeiten, wo nicht unbedingt Urlaubszeit herrscht oder irgendwelche Feiertage anstehen - da setzt Ryanair natürlich die Preise viel höher.
Ebenso muss man leider oft den Kürzeren ziehen bei Kurzausflügen in noch beliebtere Ziele: ich nenne dir mein Beispiel Kopenhagen.
Steht bei mir schon sehr lange auf dem Plan und die Flüge gibt es eigentlich auch immer für 9,99€ ab Köln, aber da kommt auch direkt das fette Contra. Den Hinflug würde ich z.B. sowohl Freitags als auch Samstags .

Auf die 9,99€ Flüge kommen doch dann noch Steuern etc. oder nicht? Die 9,99 € sind ja immer nur der reine angegebene Flugpreis!?

Pinturicchio
17.01.2017, 16:24
Hmmm ok.
Danke dir erstmal :)

1948
17.01.2017, 20:05
Klar bei Spielen wie Man Utd-Liverpool (war am Sonntag) ist es problematisch. Da gab es keinen freien Vorverkauf und du konntest im Internet Karten erst ab 300 Pfund kaufen. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen zu Everton-Man City (ebenfalls Sonntag) zu gehen, jedoch war mir das schon zu teuer. 140 Pfund für zwei Karten + das Bahnticket waren mir effektiv zu viel. Ansonsten kannst du ab der 2. Liga sehr einfach Karten bekommen, und das meistens sogar locker flockig an der Abendkasse. Bei großen Duellen in der Premier League ist das halt schwerer, ist in DE aber auch nicht anders;)

Pinturicchio
17.01.2017, 20:17
Ja, aber so z.B. Chelsea-Southampton oder so :D

1948
17.01.2017, 20:23
Chelseas Problem ist das Stadion. Das ist sehr klein und da sind die Spiele generell ausverkauft, da muss man schon etwas recherchieren um Karten zu bekommen. Ist aber auch kein Problem eigentlich, eher die Preise sind es

1948
14.03.2017, 18:52
Am Freitag geht es für Pascal und mich nach Kopenhagen! :yes: Forza Bröndby!:P

1948
19.03.2017, 21:56
http://i.imgur.com/zOUGSWF.png

März '17 - Dänemark


Eine Busfahrt ist so schön! Nach einem echten Run von der Arbeit nach Hause, unter die Dusche und angezogen ging es via Black Ticket zum Flughafen nach Köln-Porz um dort mit Pascal nach Dänemark zu fahren. So wie es König Fußball wollte machte uns der dänische Verband unseren geplanten Doppler kaputt, zudem unsere Arbeitgeber den Ausflug nach Bröndby – Danke Mama Merkel! Um 17 Uhr stiegen wir in den grünen Bomber, der uns Vierzehn Stunden lang durch die halbe Republik ins Königreich bringen sollte. Mit allerlei Verzäll und Galonen Kölsch ließen sich der erste Stau in der verbotenen Stadt leichter ertragen, zudem hatten wir die letzte Sitzreihe vorerst für uns #HintenSitzenNurDieAssis #BusChronicles. Im Bus wurde es voller, und wir sackten zusammen. Ich merkte, dass ich die Woche jeden Tag um vier Uhr aufgestanden bin – Knöpfe ins Ohr, Kapuze ins Gesicht und feddisch. Pascals Begegnungen mit diversen Busgästen verpasste ich: Er schlief bei einem Mädel auf der Schulter und ein illegal reisender Hamza wollte ein Schwätzchen auf türkisch mit ihm halten. Als wir in Dänemark ankamen und die Grenzwächter unsere Pässe sehen wollten, verpisste sich unser Hamza aufs Klo und kam so tatsächlich durch die Kontrolle. Hier seht ihr, wie illegale locker durch die europäischen Grenzen spazieren.

http://i.imgur.com/kNmhFqn.jpg
http://i.imgur.com/c8g8Tjd.png


Um kurz nach Sieben kamen wir in København an, nachdem man einen totalen Ausfall der Elektronik zu beklagen hatte. Es ging dann für uns per pedes zu den Schlössern und Co. von Kopenhagen, welche wir relativ schnell abgehakt hatten. Ebenso besuchten wir das Telia Parken im Norden Kopenhagens, welches uns sehr enttäuschte äußerlich. Nebenan stand das Tor der Drittligisten B 93 und BK Skjold auf, und wir schauten uns das Osterbro Stadion an. Cooles Ding! Es regnete den gesamten Tag über Kopenhagen, dem entsprechend durchnässt waren wir,und von daher ging es zum Wlan klau und aufwärmen in den örtlichen McDoof. Mit gutem Lesestoff ausgesorgt, namentlich dem Mentalita Kölsch und dem BFU Sonderheft zur Szene in Polen, vergingen die paar Stunden im Fluge und es ging via Black nach Ny Ellebjerg zu einem der traditionsreichsten Vereine in ganz Dänemark..

http://i.imgur.com/a9Sf5gz.png
http://i.imgur.com/WefKaPF.jpg

BK Frem - FC Sydvest 05


..Dem Boldklubben Frem København von 1886. Der BK Frem wurde sechs Mal dänischer Meister, neun mal Vizemeister und zwei mal Pokalsieger: Wie ihr seht ist es ein großer Klub, der aber sein dar sein neben dem FCK und Bröndby daher fristet. 12000 Zuschauer passen ins Stadion, der Ground war auch relativ gut besucht für ein Spiel in der 3. Liga zur Abstiegrsrunde. Begleitet wurde die Heimmannschaft von, mehrheitlich, jungen Kibice (Fotos im Spoiler) die mit einer Trommel und Melodien von Neapel oder Kenitra versuchten ihr Team anzufeuern. Ebenso war eine kleine Gruppe der alten Garde auf der Gegentribüne, die GEGEN die anderen Jungs sangen. Völliges Chaos! Das Spiel passte sich den Stimmungsgruppen an: Schwach. Kurz vor Schluss konnten die Gäste ihre drei mitgereisten Gäste noch glücklich machen, ein 1:1. Grottenkick!

http://i.imgur.com/Mcrefqv.png
http://i.imgur.com/eoCKlKw.png
http://i.imgur.com/8lzofZG.png
http://i.imgur.com/9Q8FBUl.png


Per S-Bahn verfolgten wir nur noch ein Ziel: Was zu essen ran karren und ein Bier zu trinken. Im Burger King wurde der Hunger bei königlichen Preisen getilgt, ehe wir im benachbarten Pub uns beinahe die Augen ausgefallenen wären bei, umgerechnet, 16 Euro für zwei Bier. Wieder zwei Stunden Wlan abgezwackt, ging es danach zum Bus Parkplatz und aufm Weg nach Hause..Pustekuchen! Um 02:30 waren wir immer noch in Dänemark, der Bus war hinüber. Um 6 Uhr dann erst die Rettung in Form von Taxis, die uns nach Flensburg gebracht hatten. Von dort ging es nach Hamburg von dort nach Dortmund (inklusive Döner Mann) und von dort endlich nach Köln. Um 18:40 war ich im heimischen Gefilde, anstatt der angegebenen 13:30...Bomben auf Flixbus! Rechtschreib und Grammatikfehler bitte behalten, den Bericht habe ich bei der Wartezeit im Bus geschrieben.

1948
16.11.2017, 19:46
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=http%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FzOUGSWF.p ng

November '17 - Italien


Italien ist ein schönes Land, und ich muss zugeben das mich das Mutterland der Últra Bewegung immer wieder beeindruckt: Sei es von den Menschen her, von der Organisation oder von der absoluten perversen Ranzigkeit, Bella Italia halt. Samstag Morgen 4 Uhr, ein gut aussehender Top Lad der Marke Borussia DO holt einen gut aussehenden Top Lad der Marke Erster FC International ab. Mit dem hauseigenen Kutscher ging es zum Porzer P&R und von dort aus zum Aeroporto de Colonia. Der weiße Bomber hat wieder sehnsüchtig nach uns gerufen, es war wieder Zeit gen Stiefel zu titschen. Von Köln ging es in die ewige Stadt Rom. Wie bei uns üblich stehen wir auf Kultur, so war es nicht verwunderlich das wir aus'm Polen Bus direkt zum Kolosseum gelaufen sind. Alter Hut für Pascal, neues Ding für mich. Dat Ding is schun beeindruckend, äver jet fad em Afjang. Nach einer Fotosession die jedem anwesenden Touri vor Neid erblassen ließ, ging es via Pedes zum Vatikan. Ja auch die Residenz unsereres konfessionellen Oberhauptes musste dran glauben. Highlight in Rom waren jedoch die Grüße an Gabriele Sandi, der vor zehn Jahren von einem Polizisten getötet worden ist. Gabriele Vive!

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FPntop0Il .jpg
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FmOmZdJtl .jpg
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FzA7nf86l .jpg


Racing Clube Fondi - Sicula Leonzio
Stadio Domenico Purificato


Wir machten uns anschließend auf dem Weg mit der italienischen Regionalbahn auf gen Süden, genauer gesagt ins kleine Städtchen Fondi, sollte dort unsere erste Station der Reise statt finden, am Bahnhof gab es direkt die nächsten Grüße an "Gobbo" ausfindig zu machen. Gabbo Con Noi! Was kann man über Fondi sagen? Kein bewichstes Kopfsteinpflaster wie in Rom, die Sonne prallte auf uns herab und keine Sau konnte englisch - Herrlich! Fondi ist ein richtig nettes, mediterranes Städtchen und man hat sich sofort wohl gefühlt. In einem typischen italienischen Café gab's endlich wieder ein bisschen Gerstensaft, jedoch fanden wir nichts um uns was zwischen die Kiemen zu drücken. Alle Restaurants machten erst um 19 Uhr auf in Fondi. Bomben! Die Burg konnte aber dafür etwas und so hieß es nun Calcio. Bei 20 Grad marschierten wir zum Grund, ohne Karte, und wurden vorerst nach Hause geschickt. Man musste sich Karten im Vorfeld reservieren lassen, was in Italien nicht unüblich ist. Nach dem Pascal mit einem Carabinieri gesprochen hatte, mussten wir zehn Minuten am Eingang warten, ehe wir durchgelassen wurden. Pascal musste Deo, Parfüm, Zahnpasta und Co vorm Stadion liegen lassen, was bei uns zu Gelächter führte. Das Spiel war für eine italienische Drittligapartie zweier Abstiegskandidaten gar nicht so schlecht, die Hausherren gewannen mit 2:1. Stimmungstechnisch ging bei Fondi leider nicht ganz so viel, die Gäste waren mit c. 10 Tifosi angereist. Nie wieder Hitler, sage ich da nur.

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2F4pXfOrol .jpghttps://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2F7PqlxcCl .jpghttps://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FdbpFWgjl .jpghttps://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FBxGEQXGl .jpg

Neapel, oder Nutten für alle!



Nach Fondi sollte nun noch Caserta folgen, was nördlich von Neapel ganz weit im südlichen Stiefel liegt. Die lieben Jungs von der Trenitalia machten uns einen Strich durch die Rechnung, anstatt nach Caserta zu Spiel #2 ging es direkt nach Napoli. Ja, Neapel ist ein perverses Drecksloch. Ich habe in keiner Stadt in der ich war so viel ekelhafte Sche.iße gesehen wie in Neapel.. Die Pizza am Abend war grandios, wir dinierten in Neapel wie es sein musste und gingen mit vollem Bauch zur Bahn, verfuhren uns und gingen per Pedes zum Hotel.. ja.. so einfach war es natürlich nicht! Wir mussten ca. 3 Kilometer Strassenstrich hinter uns lassen, Müllberge und anderen Gestank. Man hatte uns nichts anderes von Neapel erzählt! In diesen 2 Stunden Fußmarsch hatten mir so viele Frauen "Ich liebe dich" gesagt wie noch nie. Eigentlich ja traumhaft. Aber ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein Strich das war, jeder billige abgeranzte Strich in DE ist dagegen ein Luxusbordell a la Moulin Rouge. Juve Merda! Im Hotel passierte nicht mehr viel, außer die dringend notwendige Körperpflege, Bierkonsum und Schlaf, denn um 3:30 ging der Wecker schon wieder. HANY HANY!

FC Venezia - AC Perugia
Stadio Pierluigi Penzo



Mit dem Taxi, der Pöbel schmiss Geld raus, fuhr der Kutscher uns direkt vor dem Flughafen. Venezia war das Ziel! Venedig ist jedem Heini bekannt, die Kanäle waren auch bei uns sehr beliebt und so avancierte Pascal immer weiter zum Schnitzelmann. Wie sagt der originale Schnitzelmann doch immer:"Fuß über die Rehling, und dass Handy in Szene setzen ". Venedig ist eine Stadt mit Klasse, die Stunden bis zum Spiel vergingen im Flug , ehe wir uns versahen saßen wir im Stadion und sahen eine motivierte Heimkurve, ein Stadion was generell sehr auf der Euphoriewelle schwappte. Venedig siegte 1:0, Platz zwei war perfekt gemacht. Nach dem Spiel hatten die Hopperschweine Hunger und dinierten in einem bonzigen Restaurant für zu viel Geld Pizza und Pasta. Zudem gabs nen schlechten Wein! Forever Pöbel, Pöbel Forever!

https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FBltakdll .jpghttps://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2F9a0FQf4l .jpghttps://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FsrIksi1l .jpg


Der Pöbel hatte genug von Vinotinto und ging mit Kaffar lesch zum Heiligen Conad und deckte sich mit dem gerstigen Onkel Moretti und Peroni ein. Die Bahnfahrt wurde für die anderen Bahngäste wahrscheinlich nicht sehr schön, wir waren uns dabei einen hinter die Binde zu kippen. Die folgenden drei Stunden bis Bergamo vergingen im Flug, ohwohl wir in irgend nem Kaff sogar den Anschlusszug verpassten. Zwei Mädels in knappem Dress machten die Wartezeit etwas entspannter, auch wenn diese doch eher zu dick geraten waren. Von Bergamo HBf watschelten wir zum Aeroporto und ratzten dort um die Wette. Gegen halb 8 betraten wir wieder heiligen Kölschen Boden. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann hoppen sie noch heute.

Ciao Italia, bis Januar!


https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FB2sxFyzl .jpg
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FelSBRwwl .jpg
https://www.fifaplanet.de/cache.php?img=https%3A%2F%2Fi.imgur.com%2FoqjfFNil .jpg

Viz-E
20.11.2017, 20:26
Geile Tour!

forza juve
20.11.2017, 21:38
Geiles Ding....Italien ist so schon immer eine Reise wert...

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk

forza juve
11.01.2018, 00:27
Wenn ihr jung mal Wieder Zeit Habt..... Macht mal siena... Florenz.. Pisa

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk