MMOGA-FIFA 20
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 167
  1. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #51
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.307
    Danke
    677
    Erhielt 784 Danke für 757 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 6

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg, Meisterschaft und Pokalsieg. Die erste Saison verlief überragend. Nun hast dich zum Meister gekrönt, was richitg klasse ist. Vielleicht schaffst, ja noch die 100 Punkte Marke.

    Die Geschichte um McGeady ist spannend. Aber der Trainer sagt es richitg, alleine seine Erfahrung wird dir in der 2.Liga helfen!

    0 Nicht möglich!

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tarnat für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (05.11.2018)

  3. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #52
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    10.831
    Danke
    157
    Erhielt 5.163 Danke für 4.764 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 141
    Vergeben: 2

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Das Ding hast du früh klar gemacht, sehr souverän letztendlich. Bin gespannt, ob du die 100 Punkte Marke noch knacken wirst. Hoffe, du behältst McGeady, ist einer der wenigen Spieler, die ich kenne.

    0 Nicht möglich!

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu RichardBarcelona für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (10.11.2018)

  5. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #53
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.812
    Danke
    3.342
    Erhielt 3.322 Danke für 2.803 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 153
    Vergeben: 86

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Gratulation...jetzt beginnt die Story meiner Meinung erst...mal sehen ob es schwieriger wird für dich...
    auch den kleinen Pokal geholt...ein nettes Detailchen nenne ich es einmal...
    bin schon auf die Championship gespannt...

    0 Nicht möglich!




  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (10.11.2018)

  7. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #54
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.954
    Danke
    1.471
    Erhielt 1.760 Danke für 1.640 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change





    Vela mit Wahnsinnsleistung




    42.Spieltag
    Für Trainer Jack Ross war es wichtig, diese Saison vernünftig zu vollenden. Dies wussten auch seine Spieler und hingen sich weiterhin voll rein. Gegen den AFC Rochdale wollte man weitere Tore erzielen, denn es standen zwei Marken kurz bevor. Zum einen konnte man diese Saison noch die 100 Tore Marke erreichen, sowie auch die Marke für 100 Punkte. Somit hatte man also zwei Ziele vor Augen. In der 38.Minute fing die Partie erst so richtig an, nachdem Josh Vela ganz locker bleibt und den Ball zur Führung einschieben kann. Nach de Pause gelingt dem Underdog zwar der Ausgleich, doch die „Black Cats“ schalteten sofort wieder einen Gang hoch. In der Folge klingelte es erneut und wieder war der Spielmacher Josh Vela (69.) der Torschütze. Anschließend passierte nur noch wenig und man konnte weitere drei Punkte einfahren.





    “Black Cats“ weiterhin im Wettbewerbsmodus




    43.Spieltag
    Für die Doncaster Rovers sollte es ein schwieriges Unterfangen werden, da man noch um den Klassenerhalt kämpfen musste. Mit dem AFC Sunderland also eine relativ undankbare Aufgabe … doch dies sollte sich erst spät bemerkbar machen. Im ersten Durchgang gelang beiden Teams nicht viel, auch wenn der Favorit durchaus die Führung auf dem Fuß hatte. In der 2.Halbzeit dann endlich mehr Druck über Außen und es wurde sofort gefährlich. In der 64.Minute setzt sich Josh Maja perfekt von seinem Gegenspieler ab und haut den Ball in die lange Ecke. Damit war der Bann gebrochen und der Underdog musste nun mehr riskieren. Dies gab Raum zum Kontern und der eingewechselte Conor Chaplin wusste damit umzugehen. Kurz vor dem Ende trifft der Engländer (84.) zum 2:0 Endstand für die „Black Cats“.





    Peterborough chancenlos im Spitzenspiel




    44.Spieltag
    Im Hinspiel konnte Peterborough den „Black Cats“ eine empfindliche Niederlage zufügen. Dafür wollte man nun die passende Revanche und spielte eines der besten Saisonspiele. Schon nach 12 Minuten konnte man dank Conor Chaplin in Führung gehen und war voll auf Siegeskurs. Danach passierte nur wenig und kurz vor der Pause, sollte es nochmal hektisch werden. In der 44.Minute trifft zunächst Lynden Gooch nach einem mustergültigen Konter per Kopf. Nur wenige Sekunden später ein schlampiges Aufbauspiel nach dem fälligen Anstoß, welcher direkt zum Boomerang mutiert. Luke O'Nien sprintet in das Passspiel und kann anschließend alleine auf das Tor zu rennen. Ohne Probleme erzielt der Mittelfeldmotor das 3:0 in der 45.Minute und sorgt damit für die Entscheidung. Im zweiten Durchgang stand die Abwehr von Peterborough zwar etwas besser, dennoch ergaben sich weitere Chancen für den Meister der League One. Am Ende kann sich der Gastgeber bei der schwachen Chancenverwertung bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.





    Spätes Tor entscheidet die Partie




    45.Spieltag
    Zuletzt zeigte sich der AFC Sunderland in bestechender Form und konnte einige Tore erzielen … nun kam mit Portsmouth der nächste Gegner, wo man erfolgreich sein wollte. Man begann bereits sehr früh mit dem treffen, denn Josh Maja (10.) steht nach einem Abpraller goldrichtig und macht die Führung klar. Anschließend wurde Portsmouth besser und konnte offensiver werden. Einen Fehler im Aufbau nutzt dann Luke O'Nien (59.) eiskalt aus und macht das 2:0 für die „Black Cats“. Davon ließ sich Portsmouth nicht beirren und spielte munter weiter. In der 61.Minute kommt man dann zum verdienten Anschluss und die Abwehr von Sunderland legte einige Schwächen offen. Nur wenig später ist es André Green (65.) der für den Underdog ausgleicht und somit das Ergebnis vorerst egalisiert. Beide Teams nun mit offenem Visier und Jack Ross brachte nun mit Conor Chaplin einen frischen Stürmer. Der schnelle Engländer ist es dann auch, welcher in der 82.Minute alle Verteidiger stehen lässt und mit einem gekonnten Flachschuss den 3:2 Endstand besorgt.





    Sunderland macht die 100 Tore voll




    46.Spieltag
    Es war soweit … der letzte Spieltag in der League One und mit Southend trat ein machbarer Gegner auf den Spielplan. Alles verlief zunächst nach Plan, denn Aiden McGeady schaltet bei einem Konter am schnellsten und macht in de 40.Minute die Führung. Damit konnte der AFC Sunderland auch das 100.Tor in dieser Saison erzielen. Im Anschluss zog man sich zurück und verlor somit den Faden. Folglich fällt der Ausgleich nach ungefähr einer Stunde und Southend United hatte nun Überwasser gewonnen. In der 72.Minute dann die Führung für den Underdog, worauf der Favorit keine passende Antwort fand.





    Die Tabelle nach dem 46.Spieltag

    1 AFC Sunderland 46 32 7 7 100:51 +49 103
    2 Peterborough United 46 23 10 13 59:51 +8 79
    3 Bristol Rovers 46 23 7 16 53:51 +2 76
    4 FC Barnsley 46 21 11 14 55:41 +14 74
    5 Southend United 46 19 14 13 59:51 +8 71
    6 Burton Albion 46 19 12 15 60:52 +8 69
    7 FC Walsall 46 17 17 12 65:61 +4 68
    8 Oxford United 46 16 19 11 56:50 +6 67
    9 Fleetwood Town 46 15 18 13 56:57 -1 63
    10 Wycombe Wanderers 46 18 8 20 61:61 +/-0 62
    11 FC Portsmouth 46 17 11 18 50:52 -2 62
    12 Charlton Athletic 46 15 14 17 52:56 -4 59
    13 Accrington Stanley 46 13 18 15 58:55 +3 57
    14 Scunthorpe United 46 13 17 16 48:53 -5 56
    15 AFC Rochdale 46 15 11 20 53:59 -6 56
    16 FC Blackpool 46 13 16 17 59:60 -1 55
    17 AFC Wimbledon 46 13 16 17 54:61 -7 55
    18 Luton Town 46 14 13 19 52:60 -8 55
    19 Plymouth Argyle 46 13 16 17 51:59 -8 55
    20 Shrewsbury Town 46 14 12 20 47:59 -12 54
    21 Doncaster Rovers 46 11 18 17 49:61 -12 51
    22 FC Gilingham 46 8 23 15 47:59 -12 47
    23 Coventry City 46 10 16 20 52:64 -14 46
    24 Bradford City 46 9 18 19 45:57 -12 45






    Josh Maja wird Torschützenkönig





    Es war eine unfassbare und unheimlich dominante Saison der „Black Cats“ aus Sunderland. Einen großen Anteil daran, hatte der englische Stürmer Josh Maja, welcher sich zum Ende selbst krönen konnte. Völlig verdient kann der junge Spieler den Titel als Torschützenkönig einfahren und hat am Ende 28 Tore auf seinem Konto stehen. Eine unfassbare Quote, wenn man bedenkt, dass er nicht in allen Spielen auf dem Platz stand. Doch Josh Maja war nicht der einzige Spieler, welcher relativ oft treffen konnte. Auf dem 2.Platz folgt im Conor Chaplin, welcher mit 22 Toren ebenfalls ein wichtiger Faktor in der Rückrunde wurde. Eines dürfte nun völlig klar sein … es werden definitiv Angebote für den Stürmer reinkommen. Dennoch scheint man in Sunderland gelassen zu bleiben, da Josh Maja selbst immer wieder betont hat, dass er seine Zukunft bei den „Black Cats“ sieht.



    Josh Maja

    0 Nicht möglich!

  8. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke LiLCheesy91 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Nummer777 (11.11.2018), Tarnat (12.11.2018)

  9. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #55
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    25.775
    Danke
    6.272
    Erhielt 4.903 Danke für 4.161 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 790
    Vergeben: 1.593

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Es ist vollbracht, die Saison in der Football League One ist beendet und Sunderland AFC wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Am Ende steht der verdiente und souveräne Wiederaufstieg in die Football Championship mit 103 Punkten. Die "Black Cats" sind also wieder da und ich bin schon sehr gespannt, wie du dich mit den Jungs aus dem Nordosten Englands in der Football Championship präsentieren wirst?! Auch auf den neuen Kader bin ich gespannt und freue mich, wenn es hier demnächst mit Sunderland AFC weitergeht. Insgesamt ein guter Bericht!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nummer777 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (13.11.2018)

  11. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #56
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.307
    Danke
    677
    Erhielt 784 Danke für 757 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 9
    Vergeben: 6

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    100 Tore, 103 Punkte, souveräne Meisterschaft, dazu die 2 Toptorjäger in den eigenen Reihen. Das war eine großartige Saison. Nun darf man gespannt sein, wie man sich in der Championship schlagen wird. Wer wird bleibe, wer wird kommen? Bin gespannt, ob du die Torjäger halten kannst. Und was der Vorstand als Ziel ausgibt .

    0 Nicht möglich!

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tarnat für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (14.11.2018)

  13. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #57
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.954
    Danke
    1.471
    Erhielt 1.760 Danke für 1.640 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change





    FC Barnsley schafft den Wiederaufstieg





    Nachdem der AFC Sunderland, sowie Peterborough United nach der regulären Saison den Aufstieg feiern durften, mussten noch vier weitere Teams in die Playoffs um den letzten Aufsteiger auszuspielen. Dabei handelte es sich um den FC Barnsley, Burton Albion, Southend United und die Bristol Rovers. Nach zwei spannenden Halbfinals, kam es im Finale zum Duell zwischen dem FC Barnsley und Burton Albion. Beide Teams waren wie die „Black Cats“ im letzten Jahr abgestiegen und wollten sofort zurück in die Championship. Am Ende konnte sich der FC Barnsley durchsetzen und steigt als drittes Team in die Championship auf. Doch das Kuriose dabei ist, dass der Toptorjäger Alex Mowatt, welcher in der League One ein wichtiger Faktor war, bereits einen Vorvertrag beim AFC Sunderland unterschrieben hat und standesgemäß ersetzt werden muss.








    Im Tor haben sich Jon McLaughlin und Robbin Ruiter die Spiele praktisch geteilt. Beide waren ein starker Rückhalt und konnten für die nötige Sicherheit sorgen. In der Abwehr hatte man eine leichte Tendenz, dennoch ist auch hier die Spielpraxis relativ ausgeglichen. Außerdem erkennt man an den Statistiken eindeutig, dass der AFC Sunderland nicht nur von der Gefährlichkeit der Stürmer lebte. Natürlich waren Conor Chaplin und Josh Maja ein sehr wichtiger Faktor in dieser Saison … die Statistiken von Chaplin beziehen sich dabei auch auf seine Zeit bei Coventry City in der Hinrunde der League One. Doch auch im Mittelfeld versprühte man massenhaft Gefahr, denn mit Duncan Watmore, Luke O'Nien und Cenk Sahin hatte man weitere Spieler, welche sich treffsicher zeigten. Insgesamt fällt außerdem auf, dass Trainer Jack Ross keine klare Stammelf hatte, denn es wurde viel rotiert und alle Spieler kamen auf ihre Einsatzzeiten. Dabei muss man bedenken, dass Nachwuchsspieler Federico Colombo erst wenige Spiele vor Ende der Saison in den Profikader berufen wurde und deshalb keine Spielpraxis mehr ergattern konnte.





    Durchwachsene Vorbereitung in Spanien





    Auch dieses Jahr wollte man eine Vorbereitung in Europa starten und hatte sich dabei für Spanien entschieden. Als kleines Extra wurde man zu einem Turnier eingeladen und zwar dem European nternational Championship oder kurz „EIC“. Dabei hatte man es in diesem Jahr mit deutlich stärkeren Teams zu tun, denn man bekam mit Deportivo La Coruna, dem FC Genua und Real Valladolid gleich drei Erstligisten zugelost. Folglich war es kein Wunder, dass man als krasser Außenseiter in die Spiele ging und dennoch zeigen wollte, dass man eine gute Mannschaft aufgebaut hat. Im ersten Gruppenspiel ging es gegen Deportivo La Coruna und man merkte direkt das brutale Pressing. Am Ende konnte man ein Remis erreichen und hatte sogar in der Nachspielzeit den Sieg auf dem Fuß. Das zweite Gruppenspiel verlief nicht so ideal und man musste sich gegen den italienischen Vertreter aus Genua mit 1:3 geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel musste man auf Schützenhilfe hoffen, denn man lag drei Punkte hinter Deportivo La Coruna und der FC Genua war bereits für das Halbfinale qualifiziert. Die Mannschaft der „Black Cats“ zeigte sich nochmals von ihrer besten Seite und bot gegen Real Valladolid eine unfassbar starke Leistung. Man konnte gegen die Spanier einen klaren 4:1 Sieg einfahren, jedoch gewannen auch die Spanier aus La Coruna und somit musste man sich nach der Gruppenphase verabschieden. Dennoch zeigte man ein ansprechendes Turnier und konnte beweisen, dass man durchaus mithalten kann. Einzig in das Tempo muss man sich schnellstens gewöhnen, wenn man weiterhin bestehen will.




    FC Barnsley / Spanien

    0 Nicht möglich!

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu LiLCheesy91 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (17.11.2018)

  15. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #58
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    25.775
    Danke
    6.272
    Erhielt 4.903 Danke für 4.161 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 790
    Vergeben: 1.593

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Neben den "Black Cats" von Sunderland AFC und "The Posh" von Peterborough United, haben also auch die "Tykes" von Barnsley FC den Aufstieg in die Football Championship geschafft. Zwei Teams, die im Gegensatz zu Sunderland AFC wahrscheinlich gegen den sofortigen Wiederabstieg kämpfen werden, so zumindest meine Einschätzung. Deinen "Black Cats" traue ich eine gute Rolle in der neuen Liga zu und denke, dass du um die Play-Off Plätze mitspielen wirst. Aber mal abwarten. Schöner und informativer Statistikteil, guter Bericht!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nummer777 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (18.11.2018)

  17. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #59
    Only Skill ... Avatar von LiLCheesy91
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.954
    Danke
    1.471
    Erhielt 1.760 Danke für 1.640 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 1

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change





    “Black Cats“ schlagen auf dem Transfermarkt zu





    Zur neuen Saison konnte man zwar ein paar Spieler per Vorvertrag in die Mannschaft holen, dennoch bestand weiterhin Bedarf an neuem Personal. Demzufolge sah man sich nach passenden Alternativen um und würde dabei relativ schnell fündig. Aus der League One war man bereits im letzten Jahr an Cameron Brannagan interessiert, welcher die Schuhe für Oxford United schnürte. Der junge Engländer wurde außerdem an der Merseyside ausgebildet und war in dieser Hinsicht auch vom taktischen einen Transfer wert. Seine Dienste konnten sich die „Black Cats“ für 2.500.000 € sichern und machten dabei eigentlich ein gutes Schnäppchen. Dazu kommt der Rechtsverteidiger Darnell Fisher von Preston North End. Der 25-jährige überzeugte nicht nur durch seine enorme Schnelligkeit, sondern auch durch seinen Offensivdrang, welcher die Abwehr öfter vor Schwierigkeiten stellen konnte. Diesmal musste man etwas tiefer in die Tasche greifen und ließ sich diesen Transfer 4.400.000 € kosten.
    Allerdings gab es auch einige Abgänge zu verzeichnen. Zum einen mussten Denver Hume (Lincoln City) und Ethan Robson (Al Batin) ihren Hut nehmen. Für beide konnte man nur eine kleine Ablöse generieren, jedoch schaffte man Platz auf der Gehaltsliste. Außerdem unterschrieb Dylan McGeouch bei CS Maritimo einen neuen Vertrag und brachte immerhin 1.700.000 € in die fast leere Kasse des AFC Sunderland. Zu guter Letzt wäre da noch Charlie Wyke. Der bullige Stürmer fand gegen die anderen beiden keinerlei Land und wollte nun eine Veränderung. Der mittlerweile 26-jährige Stürmer wechselte für 1.500.000 € nach Bristol City und versucht nun dort sein Glück.





    Sunderland gelingt erste Überraschung




    1.Spieltag
    Gleich zu Saisonbeginn mussten die „Black Cats“ gegen den Absteiger aus Burnley ran. Man ging als Außenseiter in diese Partie und war mit dieser Rolle eigentlich nicht vertraut, da man letztes Jahr die League One förmlich dominiert hatte. Dennoch bot sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch und auch der AFC Sunderland konnte zeigen, dass sie keineswegs als Kanonenfutter fungieren wollten. Nachdem der FC Burnley immer wieder gute Chancen kreieren konnte, war Sondre Rossbach immer wieder der Retter in der Not. In der 74.Minute schaffen es die „Black Cats“ einen Konter schnell in die gegnerische Hälfte zu verlagern, wo dann Josh Vela wenig Mühe hat den Ball ins Netz zu hämmern. Eine glückliche Führung, wenn auch nicht unverdient, da beide Teams ihre Möglichkeiten hatten. Mit diesem einen Tor konnte man am Ende die Partie und den Saisonauftakt gewinnen.





    Gerechtes Remis gegen die „Blades“




    2.Spieltag
    Am nächsten Spieltag wollte man erneut Punkte einfahren und sich somit langsam in die Championship rein tasten. Zunächst ging man nach 19 Minuten in Rückstand und musste nun offensiver werden. Doch dabei tat man sich lange Zeit schwer und suchte nach einer passenden Lösung. In der 42.Minute kommt dann ein Eckball auf den ersten Pfosten und Josh Maja nickt eiskalt zum Ausgleich ein. Damit konnte der junge Engländer auch eine Spielklasse höher seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. In der Folge nur noch wenige Torszenen und so trennt man sich mit einem leistungsgerechten Remis.





    Erste Hürde im Carabao Cup bewältigt




    Carabao Cup 1.Runde
    Der Auftakt in der Championship war gelungen und nun galt es das Selbstvertrauen auf den Pokal zu überragen. Mit Ipswich Town hatte man eine machbare Aufgabe und konnte nach einem mustergültigen Konter dank Aiden McGeady (15.) die Führung erzielen. Kurz vor der Pause gelang Edwards der verdiente Ausgleich und man dachte bereits, dass es mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause gehen sollte. Doch es kam anders … nach einer Ecke rutscht Luke Chambers (45.) der Ball über den Fuß und die „Black Cats“ gehen durch ein Eigentor erneut in Führung. Im zweiten Durchgang rannte Ipswich nun erbarmungslos an und drückte auf einen weiteren Treffer. Jedoch wurden alle Chancen vom überragenden Jon McLaughlin pariert und der AFC Sunderland gewinnt am Ende denkbar knapp.





    Überragender Sahin reicht nicht zum Sieg




    3.Spieltag
    Der Vorstand konnte beim AFC Sunderland bisher relativ zufrieden sein, denn man musste noch keine Niederlage erfahren. Gegen Hull City sollte es zu einem verrückten Spiel kommen … zunächst gehen die „Black Cats“ dank Cenk Sahin (16.) in Führung, doch diese hielt nicht lange. Wenige Minuten später der Ausgleich durch Dicko für die „Tigers“. Dennoch ließ der Underdog aus Sunderland nicht locker und konnte sich eine weitere gute Gelegenheit erspielen. Am Ende steht erneut Cenk Sahin (35.) perfekt und drückt das Leder über die Linie. Kein Wunder, dass die Hausherren nun leicht angefressen waren. Kurz nach der Pause schafft der Favorit jedoch den erneuten Ausgleich und wollte nun nicht die gleichen Fehler wie zuvor begehen. Allerdings hatte man sich etwas vorgenommen, was man nicht einhalten konnte, denn Cenk Sahin (61.) traf nach einem Konter zum dritten mal in dieser Partie. Damit schien man die „Tigers“ gebrochen zu haben, doch kurz vor dem Ende erlöst Fraizer Campbell die Gastgeber und sichert Hull City zumindest einen Punkt.





    Torloses Remis beweist Moral




    4.Spieltag
    Am 4.Spieltag stand die Partie gegen das Topteam der Championship an, denn West Bromwich galt als klarer Favorit auf den Titel und den Aufstieg in die Premier League. Das Siel sollte sich zu einem wahren Kampf entwickeln … in der 27.Minute kommt Reece James einen Schritt zu spät und grätscht von hinten in die Beine. Klare Sache, rote Karte. Doch es kam noch schlimmer, denn vor der Pause packt Jack Baldwin als letzter Mann die Grätsche aus und sieht dafür ebenfalls glatt rot. Nun sollte es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein, bis West Bromwich ihre Überlegenheit in ein Tor ummünzen konnte. Die „Black Cats“ beschränkten sich nun auf die Abwehr und wollten mit vereinzelten Kontern Nadelstiche setzen. Trotz zwei Spielern mehr auf dem Platz, gelang es dem Favoriten nicht das erlösende Tor zu erzielen und der AFC Sunderland erkämpft sich im wahrsten Sinne des Wortes einen wichtigen Punkt.





    Die Tabelle nach dem 4.Spieltag

    1 Bristol City 4 3 1 0 10:3 +7 10
    2 Huddersfield Town 4 3 1 0 8:2 +6 10
    3 West Bromwich 4 3 1 0 6:2 +4 10
    4 FC Burnley 4 3 0 1 4:1 +3 9
    5 Derby County 4 2 2 0 4:2 +2 8
    6 Nottingham Forest 4 2 1 1 7:3 +4 7
    7 FC Brentford 4 2 1 1 6:5 +1 7
    8 FC Reading 4 2 1 1 6:5 +1 7
    9 Preston North End 4 2 0 2 5:4 +1 6
    10 AFC Sunderland 4 1 3 0 5:4 +1 6
    11 Aston Villa 4 2 0 2 3:4 -1 6
    12 Leeds United 4 1 2 1 6:6 +/-0 5
    13 FC Barnsley 4 1 2 1 5:5 +/-0 5
    14 Cardiff City 4 1 1 2 4:4 +/-0 4
    15 Hull City 4 1 1 2 5:6 -1 4
    16 Sheffield United 4 1 1 2 3:4 -1 4
    17 Wigan Athletic 4 1 1 2 5:7 -2 4
    18 FC Millwall 4 0 3 1 3:4 -1 3
    19 Norwich City 4 0 3 1 3:4 -1 3
    20 Swansea City 4 1 0 3 2:5 -3 3
    21 Rotherham United 4 1 0 3 5:9 -4 3
    22 Blackburn Rovers 4 0 2 2 2:6 -4 2
    23 Peterborough United 4 0 2 2 3:9 -6 2
    24 Queens Park Rangers 4 0 1 3 2:8 -6 1






    West Bromwich geht als Favorit in die Saison





    Bereits in der letzten Saison war West Brom ein Favorit auf den Aufstieg, doch am Ende musste man sich in den Playoffs geschlagen geben und versucht es dieses Mal erneut. Allerdings ist die Konkurrenz nicht leichter geworden, sondern ganz im Gegenteil. Mit den Absteigern Huddersfield Town, Cardiff City und dem FC Burnley kommen drei Teams in die Championship, welche den Anspruch auf mehr haben. Doch auch der Aufsteiger aus Sunderland möchte eine gute Rolle spielen und versuchen die großen zu ärgern. Der Saisonstart verlief bei West Bromwich sehr souverän und man ist derzeit noch ungeschlagen. Bisher steht nur ein Punktverlust zu Buche und dieser geschah gegen die „Black Cats“. Trotz mehr Spielanteilen, konnte man sich keine gute Chance erarbeiten und muss vor allem im Spielaufbau noch effizienter werden um in die Premier League aufzusteigen.

    0 Nicht möglich!

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu LiLCheesy91 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (18.11.2018)

  19. AW: AFC Sunderland - Time for a change

    #60
    Star
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    479
    Danke
    230
    Erhielt 286 Danke für 243 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 23
    Vergeben: 3

    Standard AW: AFC Sunderland - Time for a change

    Ganz souveräne erste Saison würde ich sagen haha der AFC Sunderland setzt sich da ganz klar von seinen Mitkonkurrenten ab und schafft den Aufstieg mit A-Note... über 100 Punkte und 100 Tore, echt Top
    Jetzt geht es auch schon weiter in der Championship und trotz einem Sieg im ersten Spiel hat man danach einige Punkte liegen lassen, auch wenn die Moral und die Leistung zu stimmen scheint.... mal schauen, wozu es in diesem Jahr reicht

    0 Nicht möglich!

  20. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schweinsteiger31 für den nützlichen Beitrag:

    LiLCheesy91 (19.11.2018)

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 16:57
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 18:23
  3. It's time to bowl-ing! - Das FPL Boardgame zum American Football
    Von 1948 im Forum Sport- und Racing Games
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 12:05
  4. Dennis Oehlmann - It´s Time for Magic
    Von BVB-Oehli-BVB im Forum Abgelegte Karrieren
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 22:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate