Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #61
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    9.923
    Danke
    142
    Erhielt 4.948 Danke für 4.584 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 130
    Vergeben: 2

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Habe zwei Teile verpasst. Der Aufstieg ist dir geglückt, aber so wirklich ist West Brom noch nicht in der Premier League angekommen. Nur Platz 19 momentan und auch schon 3 Punkte Rückstand auf den 18. Aber noch ist noch lange zu spielen und der Anschluss ans Mittelfeld ist kein Problem, daher wäre es mal gut, 2-3 Siege einzufahren und sich ein wenig von den Abstiegssorgen zu entledigen. Bin gespannt, ob dein Team mal eine kleine Serie starten kann.

    0 Nicht möglich!


    GRÀCIES ANDRÉS!

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu RichardBarcelona für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (07.11.2018)

  3. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #62
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    23.634
    Danke
    5.635
    Erhielt 4.474 Danke für 3.783 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 758
    Vergeben: 1.576

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von RichardBarcelona Beitrag anzeigen
    Habe zwei Teile verpasst. Der Aufstieg ist dir geglückt, aber so wirklich ist West Brom noch nicht in der Premier League angekommen. Nur Platz 19 momentan und auch schon 3 Punkte Rückstand auf den 18. Aber noch ist noch lange zu spielen und der Anschluss ans Mittelfeld ist kein Problem, daher wäre es mal gut, 2-3 Siege einzufahren und sich ein wenig von den Abstiegssorgen zu entledigen. Bin gespannt, ob dein Team mal eine kleine Serie starten kann.
    Danke. Da hast du sicherlich Recht. Nach dem Aufstieg in die Premier League, sind die "Baggies" mit großer Euphorie und Vorfreude in die neue Saison gegangen aber die Ernüchterung folgte so gleich. Zwar kann man spielerisch auf jeden Fall mithalten und so richtig schlechte Spiele, hat WBA auch nur wenige abgeliefert, doch man hat eindeutig zu wenig Punkte geholt. Doch das Team ist gut und der Kader konkurrenzfähig, so dass man bei West Brom auch weiterhin fest vom Klassenerhalt ausgeht. Eine kleine Siegesserie würde da sicher helfen!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  4. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #63
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    23.634
    Danke
    5.635
    Erhielt 4.474 Danke für 3.783 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 758
    Vergeben: 1.576

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    West Bromwich Albion Football Club Since 1878


    Die Hinrunde in der Premier League neigte sich langsam dem Ende entgegen und die "Baggies" steckten tief im Abstiegskampf. Doch Panik kam beim Aufsteiger dennoch nicht auf, denn vor der Saison war davon auszugehen, dass man wahrscheinlich bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt im Oberhaus würde fighten müssen und so ging West Brom selbstbewusst und voll fokussiert in die nächsten Partien!






    Matchday 15-19

    Im Heimspiel gegen Manchester City rechnete man sich bei West Brom keine großen Chancen aus aber man wollte die Jungs von Teammanager Pep Guardiola zumindest ein wenig ärgern und es den "Citizens" so schwer wie irgendwie möglich machen. Die Fans im altehrwürdigen The Hawthorns sorgten für eine phantastische Stimmung und feuerte ihre "Baggies" lautstark an. Der Aufsteiger zeigte im ersten Durchgang gegen enttäuschende Gäste dann auch eine sehr ansprechende Vorstellung, einzig die Tore fehlten. Direkt nach dem Seitenwechsel nutzte Sergio Agüero eine Unachtsamkeit der Gastgeber aus und brachte die "Citizens" in der 54. Minute mit 1:0 in Führung. West Brom antwortete mit wütenden Angriffen und hätte den Ausgleich mehr als verdient aber der Ball wollte einfach nicht rein. Als der eingewechselte Leroy Sané in der 78. Minute schließlich einen Konter zum 0:2 eiskalt abschloss, war das Match entschieden. Ein äußerst schmeichelhafter Auswärtssieg für Manchester City. Drei Tage später stand bereits das nächste Heimspiel an, West Brom empfing zum Duelle der Aufsteiger die "Potters" von Stoke City und Teammanager Darren Mark Moore forderte ohne wenn und aber drei Punkte. WBA zeigte im ersten Durchgang erneut eine sehr gute Vorstellung, doch wie auch schon gegen die "Citizens", vergaben die Gastgeber beste Möglichkeiten und so ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Im zweiten Durchgang stellte WBA um und agierte fortan mit zwei Spitzen, der Dreier musste unbedingt her. Die Gäste versuchten es mit Kontern, welche allerdings an Harmlosigkeit kaum zu überbieten waren. Die "Baggies" machten Druck und so langsam lief den Gastgebern die Zeit davon. In der 87. Minute schlug Oliver Burke eine von zahlreichen Ecken rein, die "Potters" konnten nicht entscheidend klären, der junge Rekeem Harper zog aus dem Gewühl heraus ab und traf zur hochverdienten 1:0 Führung für West Brom. Dabei blieb es und WBA feierte im The Hawthorns einen verdienten Heimsieg. An der Vicarage Road bei Watford FC überraschte Teammanager Darren Mark Moore mit einer sehr offensiven 4-3-3 Aufstellung. Es entwickelte sich eine offene Begegnung mit guten Torchancen auf beiden Seiten, doch die Keeper waren zunächst einmal nicht zu überwinden und man ging mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel besorgte Troy Deeney in der 55. Minute das 1:0 für die "Hornets", doch die Führung hielt nicht lange. In der 63. Minute gab es am 16er einen Freistoß für die Gäste, Ainsley Maitland-Niles legte ab und Callum Robinson jagte die Kugel unter die Latte zum 1:1 Ausgleich. Danach flachte die Partie zunehmend ab und als alle bereits mit einem Unentschieden rechneten, schlug Gerard Deulofeu in der Nachspielzeit wie aus dem Nichts zu. An seinen strammen Schuss kam Keeper Dean Henderson nicht mehr dran und so ging Watford FC mit 2:1 in Führung. Es passierte nichts mehr und die "Baggies" mussten eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen. Dann war es mal wieder soweit, WBA empfing Aston Villa zu einem denkwürdigen West Midland Derby. Die Gäste waren Tabellenletzter, traten aber keineswegs so auf und führten nach einer knappen halben Stunde durch einen Doppelschlag von Jonathan Kodjia ein wenig überraschend aber keineswegs unverdient mit 2:0 im The Hawthorns. Die "Baggies" wachten erst im zweiten Durchgang auf und setzten das Tabellenschlusslicht zunehmend unter Druck. In der 62. Minute gelang Tom Davies der 1:2 Anschlusstreffer und in der 75. Minute besorgte Saido Berahino den inzwischen verdienten 2:2 Ausgleich. Doch West Brom wollte den Sieg und als der kurz zuvor eingewechselte Rekeem Harper in der 83. Minute mit einer Direktabnahme das 3:2 besorgte, war das Match tatsächlich gedreht. Aston Villa konnte dem nichts mehr entgegensetzen und so holte West Bromwich Albion schließlich drei verdiente Punkte in einem spannenden West Midland Derby. Mit viel Selbstvertrauen und vom Derbysieg beflügelt reiste man in den Selhurst Park zu Crystal Palace. Die Partie fing allerdings recht schleppend an, niemand wollte den ersten Fehler machen und so sahen die Zuschauer im ersten Durchgang eine weitestgehend langweilige Begegnung. Nach dem Seitenwechsel wurde es besser, beide Teams spielten nach vorne, ohne sich allerdings die ganz großen Torchancen zu erarbeiten. Ein schlimmer Abwehrfehler von Innenverteidiger Mamadou Sakho entschied letztendlich die Partie. Der Franzose vertendelt den Ball am eigenen 16er gegen Jonathan Leko, der die Gäste mit einem Flachschuss ins kurze Eck in der 80. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Danach hatten die "Eagles" noch zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, doch der Belgier Christian Benteke scheiterte kläglich an Keeper Declan Rudd und so entführte der Aufsteiger alle drei Punkte aus dem Selhurst Park!

    West Bromwich Albion (0:2) Manchester City
    West Bromwich Albion (1:0) Stoke City
    Watford FC (2:1) West Bromwich Albion
    West Bromwich Albion (3:2) Aston Villa
    Crystal Palace (0:1) West Bromwich Albion

    Zum Abschluss der Hinrunde holte West Bromwich Albion drei Siege aus fünf Spielen und konnte die Abstiegsplätze zunächst einmal verlassen. Der Aufsteiger konnte in diversen Begegnungen im Oberhaus sowohl spielerisch, als auch kämpferisch überzeugen und so war der Klassenerhalt in der Premier League nach wie vor ein absolut realistisches Ziel. Zu dem war WBA nach wie vor für viele Gegner nur schwer auszurechnen, da der Aufsteiger oftmals in unterschiedlichen Systemen agierte. Sollten die "Baggies" weiterhin vom größeren Verletzungspech verschont bleiben, war der Klassenerhalt durchaus machbar!


    Zu Beginn der Rückrunde bekam West Brom es im The Hawthorns mit den "Reds" von Liverpool FC und den "Foxes" von Leicester City zu tun, zwei attraktive aber auch schwere Gegner. Auswärts musste man im Goodison Park bei den "Toffees" von Everton FC antreten. Schwere Spiele für die "Baggies" aber mit etwas Glück und der richtigen Einstellung, war sicherlich hier und da ein Punkt für den Aufsteiger drin!






    Matchday 19 Table

    (1.) Tottenham Hotspur (44)
    (2.) Chelsea FC (38)
    (3.) Newcastle United (32)
    (4.) Arsenal FC (29)
    (5.) Manchester City (29)
    (6.) Manchester United (28)
    (7.) Crystal Palace (28)
    (8.) Stoke City (27)
    (9.) Wolverhampton Wanderers (27)
    (10.) Brighton & Hove Albion (26)
    (11.) Burnley FC (25)
    (12.) Everton FC (25)
    (13.) Watford FC (24)
    (14.) Liverpool FC (24)
    (15.) Leicester City (23)
    (16.) Bournemouth AFC (22)
    (17.) West Bromwich Albion (21)
    (18.) Southampton FC (20)
    (19.) West Ham United (18)
    (20.) Aston Villa (14)

    Nach der Hinrunde führte Tottenham Hotspur die Premier League Tabelle recht souverän an, einzig die "Blues" von Chelsea FC konnten da mithalten. Einen großen Satz nach vorne machten die "Magpies" von Newcastle United. Mit den "Gunners" von Arsenal FC, sowie Manchester City und Manchester United folgten die üblichen Verdächtigen. Enttäuschte Gesichter gab es bei Liverpool FC, die "Reds" standen im unteren Mittelfeld der Tabelle, hatten allerdings auch nur fünf Punkte Rückstand auf die heiß begehrten Champions League Plätze. Nach einer Niederlagenserie wurden die "Cherries" von Bournemouth AFC in der Tabelle weit nach unten durchgereicht. Die "Baggies" von West Bromwich Albion konnte sich ein wenig Luft verschaffen und stand knapp über dem Strich. Die Abstiegsplätze belegten Southampton FC, West Ham United und als Tabellenschlusslicht Aufsteiger Aston Villa, wo man bei bereits sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer langsam aufpassen musste, nicht vorzeitig den Anschluss zu verlieren!






    Round 3

    Nach dem vorzeitigen Aus im EFL-Carabao-Cup bei Chelsea FC, wollten die "Baggies" im Emirates-FA-Cup mit ein wenig Losglück die eine oder andere Runde überstehen. In den ersten beiden Runden hatten die Jungs von Teammanager Darren Mark Moore spielfrei und musste erst in der dritten Runde in den Wettbewerb einsteigen. WBA musste Auswärts beim viertklassigen Exeter City Football Club antreten!

    Exeter City (0:5) West Bromwich Albion

    Mit den "Grecians" hatte West Bromwich Albion keine allzu großen Probleme und siegte vor knapp 8.300 Zuschauern relativ locker mit 5:0 im nicht ganz ausverkauftem St. James' Park von Exeter. Nach Treffern von Jonathan Leko, Dániel Sallói und Ovie Ejaria war die Partie bereits im ersten Durchgang entschieden. Nach dem Seitenwechsel sorgte Iké Dominique Ugbo mit einem sehenswerten Doppelpack innerhalb weniger Minuten für klare Verhältnisse. West Brom hatte die nächste Runde locker erreicht!






    Portrait

    Die "Baggies" standen nach dem Aufstieg vor einer schwierigen Saison in der Premier League, dessen war man sich bei West Brom intern absolut bewusst. Dennoch war man vom Klassenerhalt absolut überzeugt. Teammanager Darren Mark Moore stand ein guter und ausgeglichener Kader zur Verfügung und nach der Hinrunde war die wichtigste Erkenntnis, dass man durchaus mithalten konnte. Man musste zwar hier und da Lehrgeld bezahlen und hätte mit ein wenig Glück, einige Punkte mehr holen können aber dies war das Los eines Aufsteigers. Anders als im Aufstiegsjahr, lebte das Team nicht so sehr von Einzelspielern wie Matt Phillips, Gareth Barry, Chris Brunt oder Jay Rodriguez, sondern mehr vom Kollektiv. Die Last wurde bewusst auf mehrere Schulter verteilt, was letztendlich besonders einigen jungen Spielern zu Gute kam. Es entwickelte sich langsam einen neue Hierarchie und junge Spieler wie Tosin Adarabioyo, Joe Rodon oder Ainsley Maitland-Niles rückten mehr und mehr in den Fokus. Doch ein noch sehr junger Akteur wusste ganz besonders zu überraschen und auch zu überzeugen, Mittelfeldspieler Rekeem Harper. Und so wurde das Eigengewächs von den Fans zum Spieler der Hinrunde bei West Bromwich Albion gewählt!


    Rekeem Jordan Harper wurde am 8. März 2000 in Birmingham, nach London der zweitgrößten Stadt des Vereinigten Königreichs, geboren. Bereits im Alter von 12 Jahren schloss er sich der Jugendakademie von West Bromwich Albion an. Am 12. August 2017 feierte er gegen die "Cherries" von Bournemouth AFC beim 1:0 Heimsieg sein Debüt im Trikot der "Baggies" und kam in der Abstiegssaison auf insgesamt 10 Kurzeinsätze. Sein großes Talent wurde frühzeitig erkannt und so wurde er mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet. Um ihm die nötigen Einsätze zu ermöglichen, wurde er in der Rückrunde an die Blackburn Rovers verliehen, wo er im zentralen Mittelfeld seinen Anteil am direkten Wiederaufstieg in die Football Championship hatte. Rekeem Harper zählte neben Spielern wie Sam Field, Jonathan Leko, Kane Wilson und Kyle Edwards zur neuen und goldenen Generation bei West Bromwich Albion, wurde von Teammanager Darren Mark Moore immer öfter gebracht und zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen nicht nur mit starken Leistungen, sondern auch mit Toren zurück. Seine Siegtreffer gegen Stoke City oder im West Midland Derby gegen Aston Villa brachten wichtige Punkte und man war bei West Brom zurecht stolz auf die hervorragende Jugendarbeit. Spielern wie Rekeem Jordan Harper, der im englischen U19 Nationalteam ebenfalls zu einer feste Größe im zentralen Mittelfeld avancierte, gehörte die Zukunft und man war bei den "Baggies" froh über so viele junge Talente in den eigenen Reihen. Dies blieb der finanzstarken Konkurrenz aus London, Manchester oder Liverpool natürlich nicht verborgen und so konnte man für West Bromwich Albion nur hoffen, die vielen jungen Talente auch über die Saison hinaus halten zu können. Der Klassenerhalt würde da sicherlich helfen. Ein gutes Argument hatten die "Baggies", man setzte voll und ganz auf die jungen Spieler, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war. Spieler wie Kemar Roofe, Tyler Roberts oder Isaiah Brown, alle bei Leeds United unter Vertrag, wurden abgegeben oder bekamen keine Chance wie Adil Nabi, der inzwischen beim Dundee Football Club in der Scottish Premiership sein Geld verdiente. Doch diese Fehler wollte man bei West Bromwich Albion nicht mehr machen und war durchaus bestrebt, das eine oder andere Eigengewächs zurückzuholen, wie man am Beispiel Saido Berahino sehen konnte, der zu Saisonbeginn von Stoke City zurückgeholt wurde!



    0 Nicht möglich!
    Geändert von Nummer777 (09.11.2018 um 18:45 Uhr)
    LG 777

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nummer777 für den nützlichen Beitrag:

    Misterwhite84 (10.11.2018)

  6. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #64
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.286
    Danke
    661
    Erhielt 770 Danke für 744 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 6

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Aus den letzten 5 Hinrundenspielen konnte man 3 gewinnen und sich von den Abstiegplätzen lösen. Starker Schlussspurt! Die Liga ist generell sehr eng beisammen, da bin ich gespannt, wie sich das in der Rückrunde so entwickeln wird. Du selbst stehst als Aufsteiger mit 21 Punkten sehr gut da und man hat es selbst in der Hand, die Klasse in der Rückrunde zu halten. Oder geht da sogar noch mehr?

    Im Pokal in Exeter dann sehr souverän in die nächste Runde gekommen. Pflichtaufgabe.
    Toll geschrieben, weiter so.

    0 Nicht möglich!

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tarnat für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (11.11.2018)

  8. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #65
    Pate EFL Championship Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    5.347
    Danke
    3.068
    Erhielt 3.045 Danke für 2.581 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 140
    Vergeben: 74

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Das beste kommt zum Schluss
    Jetzt habe ich glaube ich vier oder fünf Teile nachholen müssen...Aber ich habe es gerne gelesen (wenn auch nicht alles zu 100% sondern so um die 80%)...die Qualität deiner Berichte ist enorm hoch...man merkt, dass du auch schon ein alter Hase im Geschäft bist
    erstens will ich mal zum Aufstieg gratulieren...99 Punkte in der Championship können sich schon sehen lassen...zwar war Stoke noch ein wenig besser aber im Endeffekt machts keinen Unterschied...die Transferphase hat du wahrlich hervorragend genutzt wie ich meine....Spieler wie Henriksen, Gayle, Berahino und Davis passen perfekt zu West Brom...die Heimholung von Berahino und die Fixverpflichtung von Gayle finde ich am besten...und den Mut 16 Mio.€ für Davies in die Hand zu nehmen sollte auch belohnt werden...alles in allem ein toll ausgeglichener Kader welcher dann im Laufe der Hinrunde immer besser zusammenfindet...auch die Tatsache, dass du die Systeme variabel hältst finde ich genial...du machst dir taktisch tatsächlich Gedanken...gefällt mir sehr...
    Du bist immer zuversichtlich geblieben auch wenn es am Anfang echt schwer war...am Ende der Hinrunde stehst du aber schon über dem Strich...
    was mir heuer extrem gefällt ist, dass man nach einem Aufstieg anscheinend echt Schwierigkeiten bekommt und auch mal echter Abstiegskampf möglich wird...das hat EA super gelöst....ich werde jetzt wieder regelmäßig dranbleiben um einen solchen Aufholmarathon zu verhindern....

    Top Karriere...weiter so

    0 Nicht möglich!




  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (11.11.2018)

  10. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #66
    Pate Avatar von Gandalf
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    3.227
    Danke
    961
    Erhielt 1.292 Danke für 1.160 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 47
    Vergeben: 15

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Wieder ein sehr gelungener Teil. Der Anschluss zum Mittelfeld angeführt vom FC Bunrley ist mit der guten Punkteausbeute der letzten Spiele
    gelungen. Deine nächsten Gegner sind für dich zwar tabellarisch in Reichweite, auf dem Platz dürfte das aber ein wenig anders aussehen!

    Was mich mal interessieren würde, wie du es hinbekommst das du tatsächlich so im Abstiegskampf bleibst. Ich habe das einmal hinbekommen
    mit dem HSV beim 18'ner Ableger von Fifa. Da habe ich je nach Gegner die Slidereinstellungen verändert. Vielleicht hast du ja einen anderen
    Trick?!

    0 Nicht möglich!

    H S V

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gandalf für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (11.11.2018)

  12. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #67
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    23.634
    Danke
    5.635
    Erhielt 4.474 Danke für 3.783 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 758
    Vergeben: 1.576

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Zitat Zitat von Tarnat Beitrag anzeigen
    Aus den letzten 5 Hinrundenspielen konnte man 3 gewinnen und sich von den Abstiegplätzen lösen. Starker Schlussspurt! Die Liga ist generell sehr eng beisammen, da bin ich gespannt, wie sich das in der Rückrunde so entwickeln wird. Du selbst stehst als Aufsteiger mit 21 Punkten sehr gut da und man hat es selbst in der Hand, die Klasse in der Rückrunde zu halten. Oder geht da sogar noch mehr? Im Pokal in Exeter dann sehr souverän in die nächste Runde gekommen. Pflichtaufgabe. Toll geschrieben, weiter so.
    Danke. Dadurch, dass WBA zuletzt einige Siege einfahren konnte, ist man über den ominösen Strich gerutscht aber wie du bereits geschrieben hast, es geht sehr eng zu und das Ganze kann sich schnell wieder ändern. Ob West Brom weiter nach oben klettern konnte oder sich vielleicht doch wieder nach unten orientieren musste, wird der nächste Bericht zeigen. Im Emirates-FA-Cup hatte WBA mit Exeter City keinerlei Probleme und die nächste Runde wurde sicher erreicht!

    Zitat Zitat von Misterwhite84 Beitrag anzeigen
    Das beste kommt zum Schluss Jetzt habe ich glaube ich vier oder fünf Teile nachholen müssen...Aber ich habe es gerne gelesen (wenn auch nicht alles zu 100% sondern so um die 80%)...die Qualität deiner Berichte ist enorm hoch...man merkt, dass du auch schon ein alter Hase im Geschäft bist erstens will ich mal zum Aufstieg gratulieren...99 Punkte in der Championship können sich schon sehen lassen...zwar war Stoke noch ein wenig besser aber im Endeffekt machts keinen Unterschied...die Transferphase hat du wahrlich hervorragend genutzt wie ich meine....Spieler wie Henriksen, Gayle, Berahino und Davis passen perfekt zu West Brom...die Heimholung von Berahino und die Fixverpflichtung von Gayle finde ich am besten...und den Mut 16 Mio.€ für Davies in die Hand zu nehmen sollte auch belohnt werden...alles in allem ein toll ausgeglichener Kader welcher dann im Laufe der Hinrunde immer besser
    zusammenfindet...auch die Tatsache, dass du die Systeme variabel hältst finde ich genial...du machst dir taktisch tatsächlich Gedanken...gefällt mir sehr...Du bist immer zuversichtlich geblieben auch wenn es am Anfang echt schwer war...am Ende der Hinrunde stehst du aber schon über dem Strich... was mir heuer extrem gefällt ist, dass man nach einem Aufstieg anscheinend echt Schwierigkeiten bekommt und auch mal echter Abstiegskampf möglich wird...das hat EA super gelöst....ich werde jetzt wieder regelmäßig dranbleiben um einen solchen Aufholmarathon zu verhindern....Top Karriere...weiter so
    Danke. Da musstest du aber mal einiges nachholen. Cool, dass du dir die Zeit genommen hast. Der Aufstieg war recht souverän aber in der Premier League wehte ein anderer Wind, dass musste West Brom schnell feststellen. Nach der Hinrunde steckt man tief im Abstiegskampf. Freut mich, dass die Transfers überzeugen konnten. Sicherlich hätte man noch prominentere oder qualitativ stärkere Spieler holen können aber das wollte ich absichtlich nicht, das Ganze sollte möglichst realistisch bleiben. Dadurch ist das Team zwar gut aufgestellt aber nicht so stark, dass der Klassenerhalt ein Selbstläufer wäre. Je nach Gegner wird auch in verschiedenen Systemen gespielt, auch da wurde bei den Neuzugängen drauf geachtet, dass man flexibel bleibt. Wie das Ganze letztendlich ausgehen oder ob es für den Klassenerhalt reichen wird, weiß ich nicht aber ich bin optimistisch, dass es klappen wird!

    Zitat Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
    Wieder ein sehr gelungener Teil. Der Anschluss zum Mittelfeld angeführt vom FC Bunrley ist mit der guten Punkteausbeute der letzten Spiele gelungen. Deine nächsten Gegner sind für dich zwar tabellarisch in Reichweite, auf dem Platz dürfte das aber ein wenig anders aussehen! Was mich mal interessieren würde, wie du es hinbekommst das du tatsächlich so im Abstiegskampf bleibst. Ich habe das einmal hinbekommen mit dem HSV beim 18'ner Ableger von Fifa. Da habe ich je nach Gegner die Slidereinstellungen verändert. Vielleicht hast du ja einen anderen Trick?!
    Danke. Die letzten Begegnungen waren punktetechnisch ok und WBA konnte Anschluss an das untere Mittelfeld herstellen. Doch es wird wohl bis zum Ende um den Klassenerhalt gehen, so zumindest meine Einschätzung. Dadurch, dass WBA inzwischen viele sehr junge Spieler hat und die Neuzugänge entweder Bankdrücker aus der Premier League oder Spieler aus der Championship waren, ist der Kader zwar gut aber im Gegensatz zur Konkurrenz nicht besonders stark, zumindest noch nicht. Das erklärt auch die aktuelle Situation, sprich Abstiegskampf. Mit etwas mehr Glück, hätte WBA vielleicht 9 Punkte mehr auf dem Konto und das Ganze würde anders aussehen. Viele Spiele waren eng und hätten ebenso in die andere Richtung ausgehen können. Einen speziellen Trick habe ich nicht, es hat sich einfach so ergeben. Man könnte sagen, das Team war zu stark für die Championship, ist aber noch nicht stark genug, um im Oberhaus eine bessere Rolle spielen zu können!

    0 Nicht möglich!
    LG 777

  13. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #68
    Super-Moderator Avatar von Nummer777
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    23.634
    Danke
    5.635
    Erhielt 4.474 Danke für 3.783 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 758
    Vergeben: 1.576

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    West Bromwich Albion Football Club Since 1878


    Zum Abschluss der Hinrunde konnte West Bromwich Albion die Abstiegsplätze in der Premier League zunächst einmal verlassen. Doch in der Tabelle ging es sehr eng zu und der Klassenerhalt war für die "Baggies" noch in weiter Ferne. Der Aufsteiger musste weiterhin Gas geben und voll konzentriert bleiben, wenn man eine realistische Chance haben wollten. Die Konkurrenz war stark und Fehler wurden im Oberhaus gnadenlos bestraft. Das wusste natürlich auch Teammanager Darren Mark Moore aber er war nach wie vor davon überzeugt, dass mit der nötigen Einstellung und dem richtigen Matchplan der Klassenerhalt für seine Jungs absolut machbar war, auch wenn es für WBA sehr schwierig werden würde!






    Matchday 20-26

    Gegen Liverpool FC waren die "Baggies" im heimischen The Hawthorns klarer Außenseiter aber zu Beginn dennoch die etwas bessere und aktivere Mannschaft, doch Jay Rodriguez und Tom Davies scheiterte an Keeper Alisson Becker. Von den "Reds" war im ersten Durchgang nicht viel zu sehen, die Jungs von Teammanager Jürgen Klopp enttäuschten und hatten durch Roberto Firmino nur eine gute Möglichkeit, doch seine Direktabnahme ging knapp vorbei. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste deutlich stärker und drängten West Brom mehr und mehr in die Defensive. Die Gastgeber konnten dem Druck nicht mehr standhalten und so war es schließlich Mohamed Salah, der Liverpool FC in der 67. Minute nach einer schönen Einzelleistung mit 1:0 in Führung brachte. West Brom versuchte es in der Schlussphase mit einer Doppelspitze aber die Abwehr der Gäste ließ nichts mehr zu und so nahmen die "Reds" am Ende nicht unverdient alle Punkte mit. Im Goodison Park bei Everton FC musste der Aufsteiger drei Tage später dann mal wieder Lehrgeld bezahlen. Bei Schneematsch und auf tiefem Boden konnten die Gäste eine zweimalige Führung nicht halten und mussten jeweils im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen. Doch anstatt mit dem einen Punkt zufrieden zu sein, drängte die "Baggies" auf einen Auswärtssieg, wurden ausgekontert und in der 89. Minute durch Theo Walcott mit dem 3:2 bestraft. Bittere Niederlage für West Brom. Gegen Leicester City sahen die Zuschauer zunächst ein gutes Match auf Augenhöhe, allerdings ohne die ganz großen Strafraumszenen. Nach dem Seitenwechsel ging es dann allerdings hin und her. Zunächst vergaben die "Baggies" durch Dwight Gayle und Oliver Burke zwei gute Möglichkeiten, auf der anderen Seite machte es Jamie Vardy besser und brachte die Gäste in der 70. Minute mit 1:0 in Führung. West Brom erhöhte den Druck, doch an Keeper Kasper Schmeichel gab es kein Vorbeikommen. Als dann Jamie Vardy in der 83. Minute mit einem Kopfball das 2:0 erzielte, war die Partie entschieden und die "Foxes" feierten einen verdienten Auswärtssieg. Im Vitality Stadium bei Bournemouth AFC rechnete sich der Aufsteiger durchaus etwas aus, doch man hatte die Rechnung ohne Joshua King gemacht. Der norwegische Nationalstürmer erwischte einen glänzenden Tag und brachte die "Cherries" schnell mit 2:0 in Führung. Die Gäste spielten mit aber mehr auch nicht, nach vorne ging bei West Brom so gut wie nichts. Als der Norweger nach einem tollen Zuspiel von Jefferson Lerma erneut frei vor Keeper Declan Rudd auftauchte und in der 58. Minute das 3:0 markierte, war die Partie so gut wie entschieden. In der Schlussphase kam WBA durch Dwight Gayle noch zu zwei guten Torchancen aber es sollte nicht sein. Am Ende ein hochverdienter Sieg für Bournemouth AFC gegen schwache Gäste. Vier Niederlagen in Folge für West Brom, so konnte es nicht mehr weitergehen. Nach einer sehr intensiven Trainingswoche, forderte Teammanager Darren Mark Moore im Abstiegskracher bei Southampton FC eine deutliche und klare Leistungssteigerung von seinen Jungs. Kampf, Wille und Durchsetzungsvermögen waren Attribute, welche der Aufsteiger zuletzt vermissen ließ aber mit dieser Einstellung, würde man den Klassenerhalt kaum schaffen. Innenverteidiger Ahmed Hegazy, Rechtsverteidiger Allan Nyom und der offensive Mittelfeldspieler James Morrison wurden aufgrund ihrer zuletzt gezeigten Leistungen aus dem Kader gestrichen, auch Mittelfeldstratege Jake Livermore bekam einen Denkzettel und musste auf die Bank. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr spannende Partie im St. Mary's Stadium, mit vielen Höhepunkten auf beiden Seiten aber Tore sollten zunächst einmal keine fallen. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste mehr und mehr die Initiative und erspielten sich ein deutliches Chancenplus, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. In der 82. Minute war es dann aber soweit, nach einem schönen Zuspiel von Ainsley Maitland-Niles, traf Saido Berahino zur hochverdienten 1:0 Führung für die Gäste. Der Endspurt der "Saints" kam zu spät und so holte West Brom einen wichtigen Auswärtssieg bei einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Gegen Crystal Palace knüpften die "Baggies" an die gute Leistung an, drückten die "Eagles" weit in die Defensive und belohnten sich in der 29. Minute mit der 1:0 Führung durch Markus Henriksen. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber das bessere Team, versäumten allerdings den zweiten Treffer nachzulegen und so fiel der 1:1 Ausgleich durch den Belgier Christian Benteke in der 81. Minute wie aus heiterem Himmel. Es blieb beim 1:1 Unentschieden und die Gäste nahmen äußerst schmeichelhaft einen Punkt mit. Im Auswärtsspiel bei Stoke City sorgte der Unparteiische bereits in der 11. Minute mit einer dubiosen Elfmeterentscheidung für Unmut bei den Gästen. Zu dem wurde Brendan Galloway völlig überzogen mit glatt Rot vom Platz gestellt. Die "Potters" nahmen das Geschenk an, Joe Allen ließ Keeper Dean Henderson keine Chance, verwandelte sicher zum 1:0 für die Gastgeber und West Brom musste in Unterzahl weiterspielen. In einer überharten Partie war der schwache Schiri komplett überfordert und verteilte fleißig gelbe Karten auf beiden Seiten. Die Gäste verlagerten ihr Spiel auf Konter aber es ergaben sich keine nennenswerte Aktionen. Im zweiten Durchgang stellte Teammanager Darren Mark Moore trotz Unterzahl auf zwei Spitzen um und brachte Dwight Gayle neben dem zuletzt formschwachen Jay Rodriguez. Und tatsächlich übernahmen die Gäste immer mehr die Initiative und belohnten sich in der 76. Minute mit dem verdienten 1:1 Ausgleich durch Callum Robinson. Die "Potters" enttäuschten komplett, brachten den einen Punkt allerdings in Überzahl ins Ziel. Am Ende wäre für West Bromwich Albion sogar ein Sieg drin gewesen aber so musste man sich mit einem 1:1 Unentschieden im Britannia Stadium begnügen. Den Punkt nahmen die "Baggies" gerne mit!

    West Bromwich Albion (0:1) Liverpool FC
    Everton FC (3:2) West Bromwich Albion
    West Bromwich Albion (0:2) Leicester City
    Bournemouth AFC (3:0) West Bromwich Albion
    Southampton FC (0:1) West Bromwich Albion
    West Bromwich Albion (1:1) Crystal Palace
    Stoke City (1:1) West Bromwich Albion

    Nach vier Niederlagen in Folge, wo man über weite Strecken kopflos und teilweise überfordert agierte, bekam West Bromwich Albion beim eminent wichtigen 1:0 Auswärtssieg bei Southampton FC wieder die Kurve. Dennoch rutschte der Aufsteiger wieder auf einen Abstiegsplatz und diverse Experten sahen sich bestätigt, dass es für WBA sehr eng werden würde. Doch für Teammanager Darren Mark Moore, der vom Klassenerhalt nach wie vor absolut überzeugt war, kein Grund zur Sorge. Er blieb optimistisch, sah sein Team auf einem guten Weg und verwies immer wieder auf die mentale Stärke des Kaders. Seiner Meinung nach war man gegenüber der Konkurrenz im Abstiegskampf sogar klar im Vorteil, da niemand etwas von den "Baggies" erwartete. Doch Darren Mark Moore wusste selbstverständlich auch, dass es wahrscheinlich bis zum letzten Spieltag ein emotionaler und gnadenloser Existenzkampf werden würde!


    Die "Blues" vom Chelsea Football Club waren der nächste Gegner im heimischen The Hawthorns. Danach folgten zwei sehr schwere Auswärtsspiele, West Bromwich Albion musste zunächst im Etihad Stadium bei den "Citizens" von Manchester City, sowie anschließend beim Tabellenschlusslicht Aston Villa zum nächsten und mit Spannung erwarteten West Midland Derby antreten. Brisante und schwere Aufgaben!






    Matchday 26 Table

    (1.) Tottenham Hotspur (62)
    (2.) Chelsea FC (47)
    (3.) Arsenal FC (45)
    (4.) Everton FC (44)
    (5.) Manchester City (41)
    (6.) Newcastle United (39)
    (7.) Liverpool FC (39)
    (8.) Bournemouth AFC (39)
    (9.) Wolverhampton Wanderers (39)
    (10.) Brighton & Hove Albion (38)
    (11.) Manchester United (35)
    (12.) Crystal Palace (34)
    (13.) Watford FC (33)
    (14.) Stoke City (32)
    (15.) Burnley FC (31)
    (16.) Leicester City (28)
    (17.) West Ham United (27)
    (18.) West Bromwich Albion (26)
    (19.) Southampton FC (25)
    (20.) Aston Villa (17)

    Tottenham Hotspur konnte seinen Vorsprung an der Tabellenspitze nicht nur verteidigen, sondern auch noch ausbauen. Der Titel war den "Spurs" kaum noch zu nehmen. Einen Sprung nach vorne machten die "Reds" von Liverpool FC, während die "Red Devils" von Manchester United ins Mittelfeld durchgereicht wurden. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen, fand sich West Bromwich Albion wieder auf einem Abstiegsplatz, gemeinsam mit den "Saints" von Southampton FC und Schlusslicht Aston Villa. In der Football Championship standen die Absteiger Fulham FC und Huddersfield Town gemeinsam an der Tabellenspitze, dicht dahinter lauerten die "Rams" von Derby County und die "Whites" von Leeds United!






    Transfers

    Die Wintertransferphase verlief bei West Bromwich Albion ziemlich unspektakulär. Dennoch war relativ schnell klar, dass man sich von einigen Akteuren trennen wollte. Mit Innenverteidiger Ahmed Hegazy war man beim Aufsteiger seit geraumer Zeit unzufrieden. Er war langsam, hüftsteif, hatte große Defizite im Spielaufbau und erfüllte nicht mehr die Anforderungen für die Premier League. So einigte man sich mit Beşiktaş Istanbul auf eine Ablöse von 10.000.000 € und verkaufte den Innenverteider in die türkische Süper Lig, wo er noch einen gutdotierten Zweijahresvertrag bekam. Auch dem inzwischen in die Jahre gekommenen Rechtsverteidiger Allan Roméo Nyom legte man einen sofortigen Vereinswechsel nahe. Der Kameruner lief bereits seit Monaten seiner Bestform hinterher, verlor zunehmend an Spritzigkeit und Tempo, hatte teilweise unerklärliche Aussetzer in der Defensive und wurde zuletzt kaum noch in der Startelf berücksichtigt. Nach einige intensiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des FC Nantes, sowie dem italienischen Erfolgscoach Claudio Ranieri, stimmte er einem Transfer schließlich zu und wechselte für 3.000.000 € in die französische Ligue 1. Die Zeit von Mittelfeldspieler James Morrison, der bereits seit 2007 bei West Bromwich Albion unter Vertrag stand, neigte sich ebenfalls langsam aber sicher dem Ende entgegen, allerdings wollte man einen so verdienten Spieler nicht einfach so verkaufen. Dies war auch gar nicht nötig, denn in einem intensiven und von allen Seiten ehrlichen Gespräch, erklärte der schottische Nationalspieler sein baldiges Karriereende und so einigte man sich auf einen Verbleib bis zum Saisonende. James Morrison wollte seine Karriere bei West Bromwich Albion beenden und auf seine alten Tage auf keinen Fall mehr wechseln. Dem Wunsch kam die Vereinsführung selbstverständlich nach!


    (IV) Reece Oxford (RV) Moses Odubajo

    Die vakanten Positionen mussten natürlich neu besetzt werden. Teammanager Darren Mark Moore hatte bereits konkrete Vorstellungen und so war Sport Director Giuliano Terraneo mal wieder gefordert. Er präsentierte frühzeitig einige sehr interessante Kandidaten, welche seiner Meinung nach perfekt ins Anforderungsprofil passten und so war schnell klar, dass Reece Oxford unbedingt kommen sollte. Den Innenverteidiger, der bei West Ham United meistens die Bank drückte, wollte man bereits im Sommer verpflichten, doch der Transfer scheiterte an der Ablösesumme. Die Verhandlungen mit den „Hammers“, sowie den Beratern des U20 Nationalspielers verliefen unproblematisch und so wechselte Reece Oxford für 4.500.000 € zu West Brom. Blieb noch die Position des Rechtsverteidigers, wo man mit dem jungen und unerfahrenen Kane Wilson eindeutig zu dünn besetzt war. Der Jamaikanert Alvas Powell von den Portland Timbers aus der MLS, Aaron Wan-Bissaka von Crystal Palace und der Nigerianer Ola Aina von Chelsea FC standen ganz oben auf der Liste. Die Verhandlungen gestalteten sich jedoch unerwartet schwierig und West Brom lief langsam aber sicher die Zeit davon. Letztendlich konnte man sich mit keinem der Wunschkandidaten einigen und brach die Verhandlungen ab. Kurz vor Transferschluss holte man schließlich in einer Nacht- und Nebelaktion Moses Odubajo von Brentford FC für 3.500.000 €. Der ehemalige U20 Nationalspieler mit nigerianischen Wurzeln galt allerdings nur als günstige Notlösung und es war fraglich, ob er den Anforderungen im Abstiegskampf der Premier League gerecht werden würde!






    Round 4

    Nach dem lockeren 5:0 Auswärtssieg in der dritten Runde des Emirates-FA-Cups bei den "Grecians" vom Exeter City Football Club, musste West Bromwich Albion in der vierten Runde im Turf Moor beim Ligarivalen Burnley FC antreten. Eine sehr schwierige und äußerst undankbare Aufgabe für die "Baggies"!

    Burnley FC (1:0) West Bromwich Albion

    Die Gastgeber waren zu Beginn das etwas bessere Team und gingen bereits in der 13. Minute durch den Waliser Sam Vokes mit 1:0 in Führung. West Bromwich Albion fand während der gesamten Partie einfach kein Rezept gegen sehr clevere "Clarets" und die wenigen Möglichkeiten, wurden von den Gästen auch noch fahrlässig liegengelassen. Und so kam es, wie es kommen musste, es blieb beim verdienten 1:0 Sieg für Burnley FC und die "Baggies" mussten im Emirates-FA-Cup mal wieder frühzeitig die Segel streichen!



    0 Nicht möglich!
    LG 777

  14. Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke Nummer777 für deinen sinnvollen Beitrag:

    Der Kölner (13.11.2018), Gandalf (Heute), Misterwhite84 (13.11.2018), morino (13.11.2018)

  15. AW: FIFA 19 Corner by 777

    #69
    Ehrenfussballer
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    1.286
    Danke
    661
    Erhielt 770 Danke für 744 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 8
    Vergeben: 6

    Standard AW: FIFA 19 Corner by 777

    Keine gute Phase für West Brom. Vier Niederlagen am Stück. Nur einen Sieg, dazu das Aus im Pokal. Bitter.

    Dennoch hat man weiter alles selbst in der Hand, da unten wieder rauszukommen. Die Spannung steigt, 12 Spieltage vor Schluss. Kann West Brom nochmal die Wende bekommen und den Klassenerhalt schaffen? Ich bin überzeugt, die Transfers klingen vielversprechend, zumindest für die Zukunft. Oxford ist ja fast ein Schnäppchen. Diese Saison heißt es nun nochmal alles raushauen und die Klasse irgendwie halten.

    0 Nicht möglich!

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tarnat für den nützlichen Beitrag:

    Nummer777 (14.11.2018)

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. FIFA 18 Corner by 777
    Von Nummer777 im Forum Manager FIFA 18
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 11:00
  2. Fifa Corner Community/Pro Club
    Von Uprising_Seba im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 13:07
  3. Fifa-Corner Liga sucht noch Mitglieder (PC)
    Von Karlsrush im Forum Online-Forum FIFA 14
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 16:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate