MMOGA-FIFA 18
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #1
    Ersatzspieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 2

    Standard BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund
    - Willkommen in der Fußballhauptstadt -

    Die Saison 2015/2016 von Borussia Dortmund ist Geschichte. Im Zeitraum vom 30.07.2015 bis zum 21.05.2016 absolvierte der BVB insgesamt 56 Pflichtspiele und erzielte dabei weit über 100 Treffer, die teilweise überragend erzielt und herausgespielt wurden. Und was waren das für Spiele und vor allem was waren das für Siege - die Schwarz-Gelben fielen auf durch Spektakel, Triumphe, Emotionen, Traumtore und Traumkombinationen. Die BVB-Fans kamen voll auf ihre Kosten und sahen spannende, aufregende und nervenauftreibende Spiele. Auch Experten zollten ihre Anerkennung für diesen Fußball. Doch eines blieb dem besten und geilsten Fußballklub der Welt am Ende dieser phänomenalen Spielzeit verwehrt - ein Titel.



    Nach dem Ende der Ära Klopp und einer enttäuschenden Vorsaison wollte Thomas Tuchel die Schwarz-Gelben wieder "zum Herausforderer für die nationale Spitze" und für die vier vermeintlich großen Klubs aus München, Wolfsburg, Leverkusen und Gladbach formen. Das gelang dem neuen Trainer im Eiltempo: Pressing und schnelles Umschaltspiel ergänzte Tuchel um Ballbesitzfußball mit Präzision, der zwar geduldig, aber immer offensiv und druckvoll interpretiert wurde. Die Borussia ging mit 78 Punkten als bester Zweiter aller Zeiten in der Bundesliga-Historie ein, zog in der Euro-League gegen Liverpool im Viertelfinal-Rückspiel nach einem denkwürdigen Spiel den Kürzeren und verlor das DFB-Pokalfinale erst im Elfmeterschießen gegen den ungeliebten Verein aus dem Süden. Dennoch erkämpften sich die Westfalen ihre alte Stellung als Bayern-Jäger Nummer eins in der Bundesliga zurück. Auch die direkte Qualifikation für die Champions League, von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke im Winter als "wichtigster Titel der Saison" ausgegeben, war schon sechs Spieltage vor Saisonende unter Dach und Fach. Sicher hatten die Verantwortlichen eine solche Entwicklung erhofft, aber nicht unbedingt so schnell erwartet.

    Das Trainer-Team um Thomas Tuchel leistete hervorragende Arbeit, denn es ging mit Dortmund wieder steil bergauf. Ein Grund dafür war, dass fast jeder einzelne Spieler unter dem neuen Cheftrainer aufblühte und einen großen Sprung nach vorne machte. Allen voran Henrikh Mkhitaryan entwickelte sich zur spielbestimmenden Figur. Dabei sprachen 23 Tore und 32 Vorlagen in Bundesliga, Europa League sowie DFB-Pokal eine deutliche Sprache. Außerdem ließ Julian Weigl, dessen beeindruckende Bilanz als Stammspieler niemand auf der Rechnung hatte, uns mit der Zunge schnalzen. Auch Pierre-Emerick Aubameyang überzeugte mit seinem Torhunger (39 Treffer und 12 Vorlagen) auf ganzer Linie. Mit den Schwarz-Gelben und Tuchel ist ab sofort und in naher Zukunft wieder zu rechnen, nicht nur national, sondern auch international, auch wenn der BVB den ein oder anderen Leistungsträger verlor.

    Borussia Dortmund musste die Abgänge seiner Topstars Ilkay Gündogan (Manchester City), Mats Hummels (Bayern München) und Henrikh Mkhitaryan (Manchester United) verkraften. Allerdings gab es dafür ein Schmerzensgeld in Höhe von 104 Millionen Euro, das in die Spieler Marc Bartra, Raphaël Guerreiro, Mikel Merino und Sebastian Rode reinvestiert wird. Mit Ousmane Dembélé, Mario Götze - der von den Bayern zurückkehrt, Emre Mor und André Schürrle rüstet man zudem die torgefährlichste Bundesliga-Offensive aus der Saison 2015/2016 auf. Wenn Thomas Tuchel es schafft, aus seinen vielen Superstars ein funktionierendes Team zu formen, dann hat der BVB ganz klar nach dem FC Bayern die besten Karten. Ob jedoch alles glatt läuft, bleibt abzwarten.



    "Es ist fraglos der größte Umbruch der vergangenen zehn Jahre. Dennoch ist diese mutige Personalpolitik alternativlos. Es ist völlig klar, dass der BVB-Motor noch etwas stottern kann. Aber wir haben hochtalentierte Spieler bekommen, die in Europa einen Namen haben. Die Qualifikation für die Champions League ist auch 2016/2017 unser klares Ziel.", bekannte Hans-Joachim Watzke in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Eben jener Vorsitzende der Geschäftsführung wird in Folge eines Beschlusses der Gesellschafter sukzessive Teile seiner Funktionsbereiche an Michael Zorc übergeben. Angestoßen wurde dieses Vorhaben von Präsident Dr. Reinhard Rauball, um den Verein in allen Fachgebieten mit Weitblick professionell aufzustellen. Damit gibt der Rekordspieler von Borussia Dortmund nach der aktuellen Transferperiode seinen Posten als Sportdirektor auf und übernimmt als dritter Geschäftsführer neben Thomas Treß und Hans-Joachim Watzke die Bereiche PERSONAL (verantwortlicher Mitarbeiter: Reinhard Beck) sowie SPORT (verantwortlicher Mitarbeiter: offen). In Dortmund läuft die Suche nach einem neuen sportlichen Leiter bereits auf Hochtouren. Es bleibt nur abzuwarten, wann der Nachfolger von Zorc präsentiert wird.

    Während der Vorbereitung auf die Spielzeit 2016/2017 wird der BVB am Champions Cup in China teilnehmen. Im Rahmen dieses hochkarätig besetzten internationalen Turniers trifft die Borussia ab dem 22. Juli auf die englischen Topklubs Manchester United sowie Manchester City. Vor dieser Reise werden die Schwarz-Gelben mehrere Einheiten in Dortmund absolvieren und ein erstes Trainingslager in den Kitzbüheler Alpen beziehen. Anfang August sind einige Vorbereitungstage in Bad Ragaz (Schweiz) eingeplant.





    0 Nicht möglich!

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    Andy (19.07.2017), Misterwhite84 (03.07.2017)

  3. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #2
    Ersatzspieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 2

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    Saison 2016/2017

    Erfolge (national): Bundesliga - Platz 1 bis 3 // DFB Pokal - Halbfinale
    Erfolge (kontinental): Champions League - Halbfinale
    Finanzen: Vereinswert über 2 Saisons um 15% erhöhen
    Markenpräsenz: Einnahmen aus Trikotverkäufen in 1 Saison von 150 Millionen € erzielen //
    Einnahmen aus Wettbewerbs-Preisgeldern über 3 Saisons von 70 Millionen € erzielen
    Nachwuchsentwicklung: Mindestens einen Spieler über 2 Saisons aus der Jugendakademie verpflichten

    Vereinswert: 736.244.000 €
    Transferbudget: 49.856.672 €
    Schwierigkeitsstufe: Profi



    TORWART

    #1 | Roman Weidenfeller | 06.08.1980 (35) in Diez | Stärke 78 | Im Verein seit Juli 2002 (1.FC Kaiserslautern )
    Vertrag bis 30.06.2017 | Jahresgehalt: 1.378.000 € | Marktwert: 4.900.000 €
    #38 | Roman Bürki | 14.11.1990 (25) in Münsingen | Stärke 82 | Im Verein seit Juli 2015 (SC Freiburg )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 2.600.000 € | Marktwert: 20.000.000 €
    #39 | Hendrik Bonmann | 22.01.1994 (22) in Essen | Stärke 62 | Im Verein seit Juli 2013 (RW Essen )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 280.800 € | Marktwert: 350.000 €
    #49 | Dominik Reimann | 18.06.1997 (19) in Münster | Stärke 57 | Im Verein seit Juli 2004 (ESV Münster )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 104.000 € | Marktwert: 220.000 €

    Fazit:
    Auf der Torhüterposition sind die Dortmunder herausragend besetzt. Neben Roman Bürki kann Cheftrainer Tuchel in Pflichtspielen ersatzweise auf den Weltmeister Roman Weidenfeller zurückgreifen. Allerdings ist angedacht, dass Weidenfeller als dienstältester Borusse seine Einsatzzeit noch im DFB-Pokal erhält. In der Bundesliga und der Champions League wird Bürki zwischen den Pfosten stehen. Mit Bonmann und Reimann befinden sich gleich zwei junge Torhüter in den Startlöchern, denn der Vertrag von Weidenfeller läuft zum Saisonende aus. Eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist geplant.

    Dennoch braucht es mittelfristig einen Nachfolger für den 35-Jährigen. Während Dominik Bonmann sich in der vergangenen Saison einen Stammplatz in der Regionalliga West eroberte, gewann Dominik Reimann die deutsche A-Jugendmeisterschaft. Daher soll Bonmann an einen Zweit-/ Drittligisten verliehen werden, um sein Potenzial auf höheren Niveau unter Beweis zu stellen. Der deutsche U19-Nationalspieler Reimann verbliebe somit beim BVB, könnte im Trainingsalltag von den erfahrenen Kollegen lernen und wöchentlich bei der Dortmunder Zweitvertretung die erforderliche Wettkampfpraxis sammeln.
    ABWEHR

    #3 | Joo-Ho Park | 16.01.1987 (29) in Seoul | Stärke 75 | Im Verein seit August 2015 (FSV Mainz )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 2.314.000 € | Marktwert: 3.000.000 €
    #13 | Raphaël Guerreiro | 22.12.1993 (22) in Le Blanc-Mesnil / | Stärke 78 | Im Verein seit Juli 2016 (FC Lorient )
    Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 2.236.000 € | Marktwert: 9.500.000 €

    #29 | Marcel Schmelzer | 22.01.1988 (28) in Magdeburg | Stärke 80 | Im Verein seit Juli 2005 (1.FC Magdeburg )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 3.276.000 € | Marktwert: 11.000.000 €

    Fazit:
    Als Dauerbrenner ist Marcel Schmelzer auf der Linksverteidigerposition fast unersetzlich. Der deutsche Nationalspieler brauchte sich bislang über seine Rolle in der Mannschaft keine Sorgen zu machen, denn spätestens seit dem Abgang von Vereinslegende Dedê fehlte eine ernsthafte Alternative zu Schmelzer. Für diese offene Planstelle verpflichtete Dortmund einen frischgebackenen Europameister. Die Westfalen ließen sich Raphaël Guerreiro insgesamt 12 Millionen € kosten. Der gebürtige Franzose überzeugte Sportdirektor Michael Zorc sowohl mit seiner engen Ballführung, als auch mit seinem Passspiel und seinem Tempo.

    Vize-Kapitän Schmelzer wird natürlich weiterhin auf seine 40 Pflichtspiele pro Saison kommen, da Guerreiro sich einerseits zunächst an die neue Umgebung gewöhnen muss und andererseits durch seine herausragende Technik auch auf dem linken Flügel oder im zentralen Mittelfeld spielen kann. Bei Joo-Ho Park stehen die Zeichen momentan auf Abschied. Ein primärer Grund dafür könnte sein üppiges Gehalt bei fehlender Leistung sein, jedoch hängt vieles von der Saisonvorbereitung und der Marktnachfrage ab.
    #4 | Neven Subotic | 10.12.1988 (27) in Banja Luka / | Stärke 78 | Im Verein seit Juli 2008 (FSV Mainz )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 2.600.000 € | Marktwert: 7.000.000 €
    #5 | Marc Bartra | 15.01.1991 (25) in Sant Jaume dels Domenys | Stärke 81 | Im Verein seit Juli 2016 (FC Barcelona )
    Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 3.016.000 € | Marktwert: 17.500.000 €
    #6 | Sven Bender | 27.04.1989 (27) in Rosenheim | Stärke 82 | Im Verein seit Juli 2009 (TSV 1860 München )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 3.432.000 € | Marktwert: 18.500.000 €
    #25 | Sokratis Papastathopoulos | 09.06.1988 (28) in Kalamata | Stärke 84 | Im Verein seit Juli 2013 (Werder Bremen )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 4.680.000 € | Marktwert: 23.000.000 €
    #28 | Matthias Ginter | 19.01.1994 (22) in Freiburg | Stärke 77 | Im Verein seit Juli 2014 (SC Freiburg )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 2.236.000 € | Marktwert: 8.000.000 €

    Fazit:
    Das größte Problem in der Defensive stellt der Abgang von Mats Hummels dar. Der 27-Jährige führte die Mannschaft als Kapitän und Abwehrchef durch die erfolgreiche Saison 2015/2016. Gerade seine Fertigkeiten in der Spieleröffnungen werden den Dortmundern schmerzlich fehlen. Letztlich muss das Kollektiv diesen Verlust kompensieren. Dadurch stärkt der Wechsel von Hummels nicht nur die direkte Konkurrenz aus München, sondern hinterlässt eine riesen Lücke. Sicherlich ähnelt Neuzugang Marc Bartra in seiner Spielweise dem deutschen Nationalspieler und scheint prädestiniert für dessen Nachfolge. Aber die Verpflichtung eines adäquaten Ersatz für Mats Hummels bleibt illusorisch, denn es gibt weltweit nicht viele gleichartige Verteidiger in dieser Güte.

    Gemeinsam mit Bender, Ginter, Papastathopoulos und Subotic muss sich die Hintermannschaft neu formieren. Nur Sokratis Papastathopoulos bleibt als fünftbester Zweikämpfer der vergangenen Bundesliga-Saison (64,6% gewonnene Zweikämpfe) und neuer Vize-Kapitän weiterhin unverzichtbar. Auch die Verletzungshistorie von Sven Bender und Neven Subotic sind zu berücksichtigen, wodurch die Anzahl an Innenverteidigern letztlich ausgewogen erscheint.
    #26 | Lukasz Piszczek | 03.06.1985 (31) in Czechowice-Dziedzice | Stärke 82 | Im Verein seit Juli 2010 (Hertha BSC )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 3.432.000 € | Marktwert: 12.500.000 €
    #37 | Erik Durm | 12.05.1992 (24) in Pirmasens | Stärke 76 | Im Verein seit Juli 2012 (FSV Mainz )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 2.236.000 € | Marktwert: 6.000.000 €

    Fazit:
    Die einzige Position im Kader ohne Überangebot. Auf der Rechtsverteidigerposition ist die sportliche Hierarchie klar definiert. Der Pole Lukasz Piszczek muss unter Thomas Tuchel nicht um seinen Platz bangen, obwohl der Nationalspieler zuletzt ein wenig von seiner Dynamik bzw. Endgeschwindigkeit einbüßte. Zudem kann der 31-Jährige mit seiner Ballsicherheit den rechten Part in einer Dreierkette übernehmen. Fest steht, dass Piszczek auch im siebten Jahr ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft bleibt und wegen gelebter Vereinstreue in den Mannschaftsrat aufgenommen wird.

    Aufgrund von Knieproblemen verpasste sein Ersatzmann Erik Durm hingegen insgesamt 32 Pflichtspiele. Der Außenverteidiger gilt als sehr polyvalent und kann daher sowohl links, als auch rechts in der Abwehrreihe spielen. Außerdem ist der siebenfache Nationalspieler stets mit guten Leistungen zur Stelle, wenn seine Dienste gebraucht werden. Unter dem Strich wird die Borussia mit Blick in Richtung Zukunft einen neuen Rechtsverteidiger benötigen. Nicht heute und nicht morgen, aber vielleicht in ein bis zwei Jahren. Aus dem aktuellen Kader agieren im Notfall auch Matthias Ginter, Felix Passlack oder Sebastian Rode auf dieser Position, jedoch sind die genannten Akteure an anderer Stelle gefragt.
    MITTELFELD

    #18 | Sebastian Rode | 11.10.1990 (25) in Seeheim-Jugenheim | Stärke 80 | Im Verein seit Juli 2016 (Bayern München )
    Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 3.016.000 € | Marktwert: 14.500.000 €
    #24 | Mikel Merino | 22.06.1996 (20) in Pamplona | Stärke 76 | Im Verein seit Juli 2016 (CA Osasuna )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 2.236.000 € | Marktwert: 8.500.000 €
    #33 | Julian Weigl | 08.09.1995 (20) in Bad Aibling | Stärke 81 | Im Verein seit Juli 2015 (TSV 1860 München )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 2.392.000 € | Marktwert: 19.500.000 €

    Fazit:
    Im defensiven Mittelfeld bleibt der Senkrechtstarter aus der Vorsaison gesetzt. Julian Weigl erspielte sich bei Borussia Dortmund mit herausragenden Leistungen in seinem ersten Jahr sogar noch ein Ticket für die Europameisterschaft 2016. Der 20-Jährige gilt nicht nur als passsicherer Stratege, sondern als Musterschüler von Thomas Tuchel. Daher wird der Jungnationalspieler höchstwahrscheinlich viele weitere Einsätze im BVB-Dress erhalten. Mit Mikel Merino fanden die Verantwortlichen einen Akteur mit ähnlicher Veranlagung. Für diese Verpflichtung brachten die Schwarz-Gelben eine Ablösesumme von 3,75 Millionen € auf. Kein großes wirtschaftliches Risiko.

    Doch es gibt einen weiteren Neuzugang in den Reihen von Borussia Dortmund. Sebastian Rode schloss sich nach zwei unglücklichen Jahren beim deutschen Rekordmeister seinem Herzensverein an. Der Malocher unterschrieb einen Vierjahresvertrag und soll in engen Situationen, zum Beispiel dem EL-Viertelfinal-Rückspiel gegen Liverpool, als Anführer mit seiner Ausdauer bzw. Zweikampfhärte den Ausschlag geben. Wir dürfen auf diesen Konkurrenzkampf gespannt sein.
    #8 | Nuri Sahin | 05.09.1988 (27) in Lüdenscheid / | Stärke 80 | Im Verein seit Juli 2014 (Real Madrid )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 3.120.000 € | Marktwert: 13.000.000 €
    #10 | Mario Götze | 03.06.1992 (24) in Memmingen | Stärke 84 | Im Verein seit Juli 2016 (Bayern München )
    Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 4.264.000 € | Marktwert: 37.000.000 €
    #23 | Shinji Kagawa | 17.03.1989 (27) in Kobe | Stärke 83 | Im Verein seit August 2014 (Manchester United )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 3.744.000 € | Marktwert: 24.000.000 €
    #27 | Gonzalo Castro | 11.06.1987 (29) in Wuppertal | Stärke 82 | Im Verein seit Juli 2015 (Bayer Leverkusen )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 3.900.000 € | Marktwert: 18.500.000 €
    #30 | Felix Passlack | 29.05.1998 (18) in Bottrop | Stärke 67 | Im Verein seit Juli 2012 (RW Oberhausen )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 676.000 € | Marktwert: 1.200.000 €
    #32 | Dzenis Burnic | 22.05.1998 (18) in Hamm | Stärke 59 | Im Verein seit Juli 2006 (SV Heessen )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 192.400 € | Marktwert: 300.000 €

    Fazit:
    Die wichtigste Nachricht: Der verlorene Sohn - Mario Götze - kehrt zu seiner alten Liebe zurück. Für 22 Millionen € sicherte sich Borussia Dortmund die Dienste eines wahren Alleskönners, denn der WM-Siegtorschütze gilt weiterhin als Jahrhunderttalent. Der ehemalige DFB-Sportdirektor Matthias Sammer äußerte sich einst wie folgt: ,,Er hat eine gute Schnelligkeit, ist enorm kreativ und eines der größten Talente, die der Deutsche Fußball-Bund je hatte“. Nicht nur der 24-Jährige wird von dieser Verpflichtung profitieren, sondern auch die Borussia. Voraussichtlich wird Gonzalo Castro dadurch weniger Spielminuten als in der abgelaufenen Spielzeit erhalten, obwohl der ehemalige Leverkusener als Wunschspieler von Tuchel in den Ruhrpott kam. Der 29-Jährige absolvierte 41 Partien bei 2.679 Einsatzminuten, erzielte 7 Treffer und bereitete 11 Tore vor. Durch diese ansteigende Spielerquantität sowie Spielerqualität erhält der Cheftrainer immerhin größere Variabilität für sein Rotationssystem.

    Für Felix Passlack geht es nur darum, dass der Junioren-Nationalspieler seine ersten Schritte im Profifußball geht. Er wurde mit der U17-Fritz-Walter-Medaille in Gold (2015) ausgezeichnet und gilt als größtes BVB-Talent seit Mario Götze. Passlack besitzt großes Vertrauen in seine Fähigkeiten und bringt den nötigen Ehrgeiz sowie alle athletischen Voraussetzungen mit, um den Sprung in das Fußballgeschäft zu meistern. Mit einer Körpergröße von 1,70 Meter ist der 18-Jährige in der Defensive zu berechenbar, aber der polyvalente Nachwuchskicker besticht mit seinen spielerischen Lösungen in nahezu jeder Situation, seiner Sprint-Explosivität und seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Daher wäre das Talent - übrigens Fan des ungeliebten Erzrivalen - in der Defensive verschenkt und wird als künftiger Mittelfeldspieler für das Zentrum aufgebaut.

    Sowohl Kagawa als auch Sahin werden im Training um die halblinke Mittelfeldposition duellieren. Der japanische Nationalspieler knüpfte unter Thomas Tuchel teilweise an vergangene Tage im schwarz-gelben Trikot an und überzeugte in 46 Pflichtspielen mit 13 Toren bzw. 13 Vorlagen. Hingegen verpasste der jüngste Bundesliga-Spieler und jüngste Torschütze aller Zeiten - Nuri Sahin - aufgrund einer Sehnenreizung und anschließenden Trainingsrückstand insgesamt 36 Begegnungen. Nun ist der Deutsch-Türke in der Saisonvorbereitung gefordert, dass er sich wieder in den erweiterten Stamm zurückkämpft und von seiner Reservistenrolle befreit. Die Entwicklung bleibt abzuwarten, denn sein Vertrag läuft in zwei Jahren aus. Dzenis Burnic soll wie Passlack seine ersten Erfahrungen im Profikader sammeln und wird dabei stets intensiv vom Betreuerstab begleitet. Am Wochenende werden diese beiden Talente hauptsächlich noch für die A-Junioren oder für die U23-Auswahl antreten; unter der Woche auch in der UEFA Youth League
    .
    #7 | Ousmane Dembélé | 15.05.1997 (19) in Vernon | Stärke 79 | Im Verein seit Juli 2016 (Stade Rennes )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 1.950.000 € | Marktwert: 15.500.000 €
    #9 | Emre Mor | 24.07.1997 (18) in Brönshöj / | Stärke 67 | Im Verein seit Juli 2016 (FC Nordsjaelland )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 936.000 € | Marktwert: 1.400.000 €
    #11 | MARCO REUS (C) | 31.05.1989 (27) in Dortmund | Stärke 88 | Im Verein seit Juli 2012 (Borussia Mönchengladbach )
    Vertrag bis 30.06.2019 | Jahresgehalt: 7.540.000 € | Marktwert: 52.000.000 €
    #21 | André Schürrle | 06.11.1990 (25) in Ludwigshafen am Rhein | Stärke 81 | Im Verein seit Juli 2016 (VfL Wolfsburg )
    Vertrag bis 30.06.2021 | Jahresgehalt: 3.276.000 € | Marktwert: 20.000.000 €
    #22 | Christian Pulisic | 18.09.1998 (17) in Hershey | Stärke 73 | Im Verein seit Februar 2015 (Pennsylvania Classics )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 1.352.000 € | Marktwert: 4.000.000 €
    #34 | Jacob Bruun Larsen | 19.09.1998 (17) in Lyngby | Stärke 60 | Im Verein seit Januar 2015 (Lyngby BK )
    Vertrag bis 30.06.2017 | Jahresgehalt: 192.400 € | Marktwert: 450.000 €

    Fazit:
    Der neue Mannschaftskapitän heißt Marco Reus. Der gebürtige Dortmunder ist das Aushängeschild von Verein und Ausrüster, aber wird auch häufig von Verletzungen oder Beschwerden zurückgeworfen. So verpasste Reus zuletzt wegen einer Schambeinentzündung die Europameisterschaft 2016. Weiter fehlt dem 27-Jährigen der erste Titel mit seinem Heimatklub. In der vergangenen Spielzeit fiel Marco Reus nur selten aus, daher hofft Thomas Tuchel für seinen herausragenden Offensivspieler auf eine ähnliche gesundheitliche Beständigkeit in der kommenden Runde. Auf der Ersatzbank warten zudem Christian Pulisic und André Schürrle. Der deutsche Weltmeister wechselte für 30 Millionen € vom Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg zu seinem früheren Mentor. Es wäre auch möglich, dass Schürrle als hängende Spitze, Rechtsaußen oder Mittelstürmer (Ersatz von Aubameyang) seiner neuen Mannschaft weiterhilft. Cheftrainer Tuchel kennt zumindest genau die Stärken seines Neuzugangs.

    Als wäre die Besetzung nicht schon außergewöhnlich genug, folgte mit der Verpflichtung von Ousmane Dembélé eines der begehrtesten Talente in Europa. Zahlreiche Top-Klubs streckten erfolgslos die Fühler nach dem 19-jährigen Flügelflitzer von Stade Rennes aus. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc gelang es die französischen Verhandlungspartner zu überzeugen. Wesentlichen Anteil an diesem Deal trug auch Francois-Henri Pinault (Besitzer des Ligue 1-Klubs und Eigner des Sportartikelherstellers Puma). Dembélé passt exzellent in das Anforderungsprofil von Thomas Tuchel, der eine große Begeisterung für vielseitige Spieler hegt. So fühlt sich der 15-Millionen-Transfer im offensiven Mittelfeld auf allen Positionen zu Hause. Doch der Jüngste unter den Wilden findet selbstverständlich ebenfalls Erwähnung. Christian Pulisic reißt bereits in seinem zarten Alter von 17 Jahren die gegnerischen Abwehrreihen mit seinem Tempo und seinen Bewegungen auseinander. Das amerikanische Ausnahmetalent benötigt Vertrauen, Zeit und Einsätze, um seine kometenhafte Entwicklung behutsam fortzuführen.

    Neben diesen findet sich ein junger EM-Teilnehmer im Kader wieder. Das türkische Nachwuchstalent Emre Mor kommt für 9,75 Millionen € vom FC Nordsjaelland. Der bisherige Co-Trainer in Dänemark und Ex-Borusse Otto Addo schwärmt in den höchsten Tönen vom gebürtigen Dänen: ,,Ich habe vom Talent noch nichts Besseres gesehen. Sein Potenzial ist enorm. Wie er dribbelt, erinnert er wirklich an Superstar Lionel Messi. Emre macht Sachen, die ich noch nie gesehen habe. Selbst an schlechten Tagen hat er immer noch ein, zwei Aktionen, bei denen er drei, vier Mann stehen lässt.“ Es wird schwer für den Sohn eines türkischen Vaters und einer mazedonischen Mutter ausreichend Einsatzzeit zu generieren. Seine Haupt- oder Nebenpositionen sind im Ruhrpott mindestens doppelt besetzt und versperren wohlmöglich einen regelmäßigen Zugang zur Startformation. Daher soll der 18-Jährige entweder in die Türkei oder innerhalb Deutschlands verliehen werden, um sein Gedeihen zu unterstützen. Die Riege von Dortmunder Außenstürmern vollendet Jacob Bruun Larsen. Der Däne wird den Saisonstart wegen der Teilnahme am olympischen Turnier in Rio de Janeiro zunächst verpassen, anschließend soll der 18-Jährige dem gleichen Ausbildungsvorhaben nachkommen wie die Eigengewächse Burnic und Passlack.
    STURM

    #17 | Pierre-Emerick Aubameyang | 18.06.1989 (27) in Laval / | Stärke 86 | Im Verein seit Juli 2013 (AS Saint-Étienne )
    Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 6.240.000 € | Marktwert: 45.000.000 €
    #20 | Adrián Ramos | 22.01.1986 (30) in Santander de Quilichao | Stärke 78 | Im Verein seit Juli 2014 (Hertha BSC )
    Vertrag bis 30.06.2018 | Jahresgehalt: 3.120.000 € | Marktwert: 8.000.000 €

    Fazit:
    Der gabunische Angreifer konnte seine Torquote im Vergleich zu den beiden Vorjahren deutlich steigern. Für die Torschützenkanone fehlten zwar fünf Treffer auf den ehemaligen Dortmunder Robert Lewandowksi, aber der Paradiesvogel scheint endgültig im Signal-Iduna-Park angekommen zu sein. Folglich weckte Afrikas Fußballer des Jahres von 2015 erste Begehrlichkeiten in den europäischen Top-Ligen. Jedoch verlängerte der 27-Jährige vor der abgelaufenen Spielzeit langfristig bis zum Sommer 2020. Aubameyang befindet sich im besten Fußballeralter. Seine Position als Mittelstürmer ist unumstritten. Dahinter lauert stets Adrian Ramos auf seine Gelegenheit und überzeugte mit 9 Bundesligatoren. Der Kolumbianer akzeptiert seine Rolle als Ersatzspieler, jedoch sind die Verantwortlichen bei einem angemessenen Transferangebot gesprächsbereit. Neben dem früheren Berliner könnte vor allem André Schürrle in vorderster Front antreten, wahlweise noch Marco Reus oder Mario Götze.

    0 Nicht möglich!
    Geändert von De KoNiNG (08.07.2017 um 22:11 Uhr)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Andy (19.07.2017)

  5. Saisonvorbereitung

    #3
    Ersatzspieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 2

    Standard Saisonvorbereitung



    4.7.2016 / Montag
    Trainingsauftakt in Dortmund

    6.7.2016 / Mittwoch
    Marco Reus ist neuer Kapitän von Borussia Dortmund. Seine Vertreter sind Sokratis Papastathopoulos und Marcel Schmelzer.

    Der Mannschaftsrat besteht aus Sven Bender, Lukasz Piszczek, Marco Reus, Nuri Sahin, Marcel Schmelzer und Roman Weidenfeller.

    12.7.2016 / Dienstag

    Für die Nachwuchsspieler Hendrik Bonmann sowie Emre Mor fanden wir inzwischen Leihstationen. Der türkische Jungnationalspieler ließ in der vergangenen Spielzeit sein Talent aufblitzen. Der Sprung von der dänischen Alka Superligaen in die Bundesliga schien bei dem vorhandenen Spielermaterial zu groß, daher verständigten sich die Schwarz-Gelben mit Hannover 96 auf ein Leihgeschäft (12 Monate). Im deutschen Unterhaus stehen die Chancen auf Einsätze für den 18-Jährigen deutlich besser. Dadurch kann Mor sich zudem an das hiesige Tempo sowie die Intensität gewöhnen.

    Bei unserem jungen Torhüter meldete sich Rapid Wien mit einer interessanten Anfrage. Das sportliche Gespann um Andreas Müller (Geschäftsführer Sport) und Mike Büskens (Trainer) sahen Optimierungsbedarf auf der Torhüterposition. Neben Ján Novota und Richard Strebinger wird Bonmann um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. Dies wird eine wahre Bewährungsprobe für den 22-Jährigen. Nur mit Spielminuten kann sich der Torwart aus dem Ruhrpott letztlich für eine Zukunft beim BVB empfehlen.

    13.7.2016 / Mittwoch
    An dem kolumbianischen Nationalstürmer Adrian Ramos zeigten bereits früh einige Vereine reges Interesse. Doch der FSV Mainz hinterlegte letztlich das werthaltigste Angebot für Spieler und Klub. Denn Sportdirektor Rouven Schröder unterbreitete der Borussia eine Ablösesumme von 8 Millionen Euro. Die Schwarz-Gelben wollten ihrem loyalen Ergänzungsspieler keine Steine in den Weg legen. Daher akzeptierten sie - nach einem Gespräch mit dem 30-Jährigen und dessen Berater - diese Offerte. Trotz diesen Wechsels wird kein Nachfolger benötigt, denn André Schürrle ist als Ersatz von Aubameyang eingeplant. Stattdessen soll noch ein Spieler für die Außenbahn kommen. Laut Medienberichten stehen Christian Atsu, Leon Bailey, Iuri Medeiros, Mikel Oyarzabal und Xherdan Shaqiri zur Debatte.

    17.7.2016 / Sonntag
    Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek zog sich im Halbfinale beim Champions Cup eine Verletzung zu. Der polnische Auswahlspieler wird rund drei Wochen aufgrund eines verstauchten Knies fehlen. Bis zum Saisonauftakt soll der 31-Jährige wieder voll belastbar sein.

    25.7.2016 / Montag
    Einen außergewöhnlichen Heilungsprozess schloss Piszczek pünktlich zum Beginn der Trainingswoche ab. Nach gerade einmal acht Tagen meldet sich der gelernte Angreifer wieder im Training der 1.Mannschaft zurück. Der Rechtsverteidiger wird heute bereits an einigen Übungen teilnehmen. Seine Belastung soll sukzessive erhöht werden, um ein Aufbrechen der Verletzung in nächster Zeit zu verhinden.

    1.8.2016 / Montag
    Während der Kader samt Trainerstab auf dem Platz ihren Grundstein für eine erfolgsreiche Spielzeit legen, zieht Sportdirektor Michael Zorc im Hintergrund noch fleißig die Fäden. Heimlich still und leise hatte sich der BVB-Rekordspieler nach Belgien abgesetzt. Der Grund dafür waren Verhandlungen mit KRC Genk. Ohne große mediale Begleitung erzielten beide Parteien schnell eine Einigung. Auch die Vertagsgespräche mit den Beratern M.Kay & C.Butler gestalteten sich nicht weiter mühsam. So wechselt ein jamaikanische Offensivtalent für die Ablösesumme von 7,5 Millionen Euro die Seiten.

    Herzlich Willkommen...


    @processed and adulterine
    #9 | Leon Bailey | 09.08.1997 (18) in Kingston | Stärke 74 | Im Verein seit August 2016
    (KRC Genk
    ) | Vertrag bis 30.06.2020 | Jahresgehalt: 1.040.000 € | Marktwert: 5.000.000 €

    13.8.2016 / Samstag
    Bei der Borussia laufen 13 Verträge innerhalb der nächsten 24 Monate aus. Dies ist ein weiterer Grund für den Sportdirektor sich von morgens bis abends in der Geschäftsstelle aufzuhalten. Jacob Bruun Larsen bat hingegen aus persönlichen Beweggründen um Verhandlungen vor der anstehenden Spielzeit, damit der Däne sich weiterhin rein auf den Sport konzentrieren kann. Der Wechsel des 17 Jährigen erfolgte erst vor eineinhalb Jahren, daher darf es die Nachwuchshoffnung aus Skandinavien umso mehr freuen, dass sein Kontrakt um weitere drei Jahre verlängert wird. Dabei stockt Michael Zorc das jährliche Salär von Larsen um 57.200 Euro auf.

    Die Saisonvorbereitung verlief sportlich äußerst wechselhaft. Es gilt einige Ergebnisse, viele taktische Variationen und noch mehr Erkenntnisse zu verarbeiten. Zum einen stehen positive Resultate wie gegen AS Rom (1:0), Manchester City (2:0), FC Villarreal (1:0) und der Finaleinzug beim Champions Cup in China zu Buche.

    Dennoch lassen sich ernstzunehmende Probleme im Spiel von Borussia Dortmund nicht übersehen, denn die Chancenauswertung ist weiterhin ungenügend, das Defensivverhalten bei gegnerischen Ballbesitz oder Pressing ist ausbaufähig und die Kreativität aus dem Mittelfeld wirft zu wenige klare Torchancen ab. Außerdem darf weder die Niederlage gegen Sanfrecce Hiroshima (1:2) noch die Final-Niederlage gegen Manchester United (2:2 / 2:3 i.E.) einfach aus dem Gedächtnis gestrichen werden.

    Die Philosophie von Schwarz-Gelb funktioniert in seinen Grundzügen. So gelingen der geordnete Aufbau, das sichere Passspiel sowie die druckvolle Umschaltbewegung schon ausgezeichnet. Viele Neuzugänge bringen sich bereits hervorragend in die Mannschaft ein und überzeugen mit Einsatzbereitschaft bzw. Leistung. Die Pflichtspielsaison für den BVB beginnt nun zwei Wochen vor dem Meisterschaftsstart mit dem DFL-Supercup. Wir dürfen gespannt sein, wie der deutsche Vizemeister sich in der Spielzeit 2016/2017 schlägt.

    0 Nicht möglich!
    Geändert von De KoNiNG (08.07.2017 um 22:07 Uhr)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu De KoNiNG für den nützlichen Beitrag:

    Andy (19.07.2017)

  7. Saison 2016/2017: Teil 1

    #4
    Ersatzspieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 2

    Standard Saison 2016/2017: Teil 1



    DFL-Supercup 2016/2017 (14.8.2016)
    Borussia Dortmund - Bayern München 2:3
    Torschützen: 40. 0:1 Arturo Vidal / 52. 1:1 Pierre-Emerick Aubameyang (Foulelfmeter) / 70. 1:2 Joshua Kimmich / 82. 2:2 Ousmane Dembélé / 88. 2:3 Robert Lewandowski

    Formation (4-1-4-1): Roman Weidenfeller6.5 - Marcel Schmelzer8.1, Sven Bender7.9, Sokratis Papastathopoulos7.6, Erik Durm8.3 - Sebastian Rode8.1 - Marco Reus6.9 (< 78. Mario Götze), Shinji Kagawa6.9 (< 62. Raphaël Guerreiro), Gonzalo Castro7.2, Ousmane Dembélé9.0 - Pierre-Emerick Aubameyang8.2

    18.8.2016 / Donnerstag
    Im Rahmen der Kaderplanung entschloss sich Sportdirektor Zorc eine Unterredung mit Felix Passlack zu suchen. Der talentierte Allrounder soll ähnlich wie Emre Mor den nächsten Schritt im Profifußball gehen. Doch Einsätze können dem 18-Jährigen aktuell nicht garantiert werden.

    Für den deutschen U18-Juniorennationalspieler signalisierten sowohl der SC Freiburg als auch der SV Darmstadt ihr Interesse. Allerdings kam eine Leihe in den Breisgau nicht in Frage, denn Passlack wäre ein direkter Konkurrent für unseren Leihspieler Pascal Stenzel. Diese Konkurrenzsituation könnte einem von beiden Nachwuchskräften schaden. Hingegen kann der deutsche A-Jugendmeister den Südhessen wohl mit seiner Vielseitigkeit im Abstiegskampf weiterhelfen. Das Leihgeschäft wurde folglich auf ein Jahr befristet.

    27.8.2016 / Samstag
    In der Personalie Joo-Ho Park brachte die Vorbereitung keine neuen Erkenntnisse. Der Südkoreaner erhielt immerhin einen grundsoliden Jahreslohn über 2.314.000 €. Lange Zeit ließ sich kein Abnehmer finden. Nur eine Leihanfrage vom FC Middlesbrough sollte die sportliche Leitung erreichen. Doch das Ziel für beide Seiten lautete Trennung.

    Wenige Tage vor Ende der laufenden Transferperiode legte die TSG Hoffenheim ein Kaufangebot vor. Zwar bewegte sich die Ablöse mit 2,6 Millionen Euro unter dem gültigen Marktwert, aber Michael Zorc winkte den Transfer durch. Auf einen dritten Linksverteidiger hinter Schmelzer und Guerreiro ist Borussia Dortmund nicht angewiesen. Im Ausnahmefall kann auch Erik Durm oder Lukasz Piszczek diesen Part einnehmen. Damit sparen die Westfalen nicht nur Gehaltskosten, sondern nehmen auch noch eine Transferzahlung ein.
    Bundesliga 1.Spieltag (28.8.2016)
    Borussia Dortmund - FSV Mainz 6:1
    Torschützen: 9. 1:0 Pierre-Emerick Aubameyang (Reus) / 14. 2:0 Shinji Kagawa / 25. 2:1 Yunus Malli / 29. 3:1 Pierre-Emerick Aubameyang (Dembélé) / 59. 4:1 Jonas Lössl (Eigentor) / 60. 5:1 Pierre-Emerick Aubameyang / 71. 6:1 André Schürrle (Reus)

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.1 - Marcel Schmelzer7.8, Marc Bartra7.4, Sokratis Papastathopoulos7.3, Lukasz Piszczek8.6 - Sebastian Rode6.5 - Marco Reus8.7, Shinji Kagawa6.3 (< 55. Christian Pulisic), Mario Götze7.1+ (< 81. Gonzalo Castro), Ousmane Dembélé8.0 - Pierre-Emerick Aubameyang10.0 (< 65. André Schürrle)

    Mario Götze fällt wegen einem Muskelfaserriss für 3 Wochen aus.
    Neuzugänge Sommer 2016

    Abgänge Sommer 2016

    Bundesliga 2.Spieltag (10.9.2016)
    RB Leipzig - Borussia Dortmund 0:1
    Torschützen: 40. 0:1 Ousmane Dembélé (Aubameyang)

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.5 - Marcel Schmelzer9.0, Marc Bartra7.8, Sokratis Papastathopoulos8.2, Lukasz Piszczek8.0 - Julian Weigl8.1 - Marco Reus+ (< 22. André Schürrle), Ousmane Dembélé9.0 (< 80. Mikel Merino), Gonzalo Castro+ (< 24. Shinji Kagawa), Leon Bailey7.9 - Pierre-Emerick Aubameyang8.9

    Gonzalo Castro fällt wegen einem Kreuzbandriss für 7 Monate aus.

    Marco Reus fällt wegen einem verstauchten Knöchel für 3 Wochen aus.
    Champions League 1.Spieltag (13.9.2016)
    Legia Warschau - Borussia Dortmund 1:4
    Torschützen: 26. 0:1 Sokratis Papastathopoulos (Dembélé) / 50. 0:2 Shinji Kagawa (Aubameyang) / 55. 1:2 Vadis Odjidja-Ofoe / 61. 1:3 Sokratis Papastathopoulos (Dembélé) / 90. 1:4 André Schürrle (Pulisic)

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.0 - Marcel Schmelzer7.9, Sven Bender7.3, Sokratis Papastathopoulos8.7, Lukasz Piszczek7.8 (< 66. Matthias Ginter) -Julian Weigl7.5 - André Schürrle7.6, Mikel Merino7.1 (< 66. Nuri Sahin), Shinji Kagawa7.8, Ousmane Dembélé9.1 - Pierre-Emerick Aubameyang7.9 (< 54. Christian Pulisic)

    15.9.2016 / Donnerstag
    Nach der Arbeit ist vor der Arbeit. Gerade ist die Wechselperiode vorüber, nun stehen die nächsten Vertragsgespräche mit den Spielern sowie Beratern an. Der japanische Nationalspieler Shinji Kagawa besitzt derzeit einen laufenden Kontrakt bis zum 30.06.2018. Bis dato schien eine Ausweitung der Zusammenarbeit ausgeschlossen. Nun verständigte sich Sportdirektor Zorc mit dem verantwortlichen Spielerberater Thomas Kroth von der PRO Profil GmbH auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr. Das wöchentliche Gehalt wird dabei um 4.000 Euro angehoben.
    Bundesliga 3.Spieltag (17.9.2016)
    Borussia Dortmund - SV Darmstadt 0:0
    Torschützen: -

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.0 - Raphaël Guerreiro7.1, Marc Bartra7.1, Sokratis Papastathopoulos7.6, Lukasz Piszczek8.2 - Sebastian Rode7.2 - Christian Pulisic8.5, Mikel Merino6.8 (< 75. Nuri Sahin), Shinji Kagawa7.0, Leon Bailey6.7 - Pierre-Emerick Aubameyang6.6

    Bundesliga 4.Spieltag (20.9.2016)
    VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:1
    Torschützen: 7. 0:1 Ousmane Dembélé (Schürrle) / 52. 1:1 Julian Draxler

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.5 - Marcel Schmelzer8.1, Matthias Ginter8.2, Sokratis Papastathopoulos8.8, Erik Durm7.4 - Julian Weigl7.4 - André Schürrle9.3, Ousmane Dembélé8.5, Shinji Kagawa7.2 (< 71. Sven Bender), Leon Bailey7.7 (< 80. Jacob Bruun Larsen) - Pierre-Emerick Aubameyang6.8

    Bundesliga 5.Spieltag (23.9.2016)
    Borussia Dortmund - SC Freiburg 2:1
    Torschützen:
    41. 1:0 Pierre-Emerick Aubameyang (Dembélé) / 73. 2:0 Sokratis Papastathopoulos (Piszczek) / 79. 2:1 Vincenzo Grifo

    Formation (5-2-3): Roman Bürki6.7 - Raphaël Guerreiro7.2, Marc Bartra8.3, Sokratis Papastathopoulos8.6, Matthias Ginter7.1, Lukasz Piszczek8.4- Nuri Sahin8.2 (< 73. Mikel Merino), Shinji Kagawa7.4 - André Schürrle6.4 (< 66. Christian Pulisic), Pierre-Emerick Aubameyang8.4, Ousmane Dembélé7.9

    Champions League 2.Spieltag (28.9.2016)
    Borussia Dortmund - Sporting Lissabon 1:1
    Torschützen:
    29. 1:0 Mario Götze (Aubameyang) / 42. 1:1 Islam Slimani


    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki6.4 - Marcel Schmelzer7.2, Marc Bartra7.2, Sokratis Papastathopoulos8.1, Lukasz Piszczek8.1 - Sebastian Rode7.6 - André Schürrle6.4, Ousmane Dembélé7.5, Mario Götze8.3, Leon Bailey7.1 (< 74. Christian Pulisic) - Pierre-Emerick Aubameyang6.8

    Lukasz Piszczek erleidet im Abschlusstraining eine Rippenprellung und fällt 9 Tage aus.
    Bundesliga 6.Spieltag (1.10.2016)
    Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 0:3
    Torschützen: 22. 0:1 Pierre-Emerick Aubameyang (Dembélé) / 58. 0:2 Shinji Kagawa (Reus) / 72. 0:3 Pierre-Emerick Aubameyang (Schmelzer)

    Formation (4-1-4-1): Roman Bürki7.5 - Marcel Schmelzer8.1, Sven Bender7.8, Sokratis Papastathopoulos7.4, Erik Durm8.0 - Julian Weigl8.1 - Marco Reus8.4, Shinji Kagawa9.0, Mario Götze7.2 (< 72. Mikel Merino), Ousmane Dembélé8.3 - Pierre-Emerick Aubameyang9.3 (< 80. André Schürrle)






    0 Nicht möglich!
    Geändert von De KoNiNG (23.07.2017 um 17:45 Uhr)

  8. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    Andy (19.07.2017), Misterwhite84 (12.07.2017)

  9. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #5
    Super-Moderator Avatar von nisoley
    Registriert seit
    18.11.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    10.120
    Danke
    2.434
    Erhielt 3.557 Danke für 1.809 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 722
    Vergeben: 43

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    Hat noch keiner was geschrieben? Dann mache ich das mal. Bisher gefällt es mir sehr gut, was du hier machst. Leider bist du quasi zur falschen Zeit des Jahres eingestiegen. Spätestens zum Release von FIFA 18 wird hier die Hölle los sein und dann wirst du ordentlich Feedback erhalten. Verdient hast du es dir auf alle Fälle, also lass dich nicht unterkriegen.

    0 Nicht möglich!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu nisoley für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (20.07.2017)

  11. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #6
    Moderator Avatar von RichardBarcelona
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Ungarn/Wien
    Beiträge
    8.608
    Danke
    109
    Erhielt 4.576 Danke für 4.279 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 102
    Vergeben: 1

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    Verdammt, eigentlich wollte ich auch was schreiben, habe aber leider vergessen.
    Ich lese auch hier mit, leider ist momentan schon das große Sommerloch in FIFA, aber spätestens zu Beginn von FIFA18 wird hier hoffentlich wieder viel los sein. Mir gefällt das wirklich gut, was du bisher hier machst.

    0 Nicht möglich!
    VISCA BARÇA, VISCA CATALUNYA!!

    Managerstory FIFA 18:

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu RichardBarcelona für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (20.07.2017)

  13. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #7
    EEP 16 Ersteller Avatar von Slim
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    5.319
    Danke
    2.920
    Erhielt 3.052 Danke für 1.413 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 689
    Vergeben: 188

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    Ich lese hier auch aktiv mit, aber finde irgendwie nie Zeit zum kommentieren. Grund: ich lese die Story immer im Zug auf dem Handy und da direkt zu antworten ist nicht so meins... und am PC vergesse ich es dann.

    0 Nicht möglich!

    Vorerst inaktiv.


  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Slim für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (20.07.2017)

  15. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #8
    Fußballgott Avatar von Misterwhite84
    Registriert seit
    07.11.2014
    Ort
    Graz Austria
    Beiträge
    4.629
    Danke
    2.636
    Erhielt 2.651 Danke für 2.303 Beiträge
    Blog-Einträge
    3
    Tops
    Erhalten: 115
    Vergeben: 49

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    du hast sehr viel Potential muss ich sagen...leider hast du dir derzeit die schlechteste Zeit für eine Story ausgesucht...der Bereich hier ist quasi tot...
    mich und alle anderen "Stammkunden" im Managerbereich würde es aber sehr freuen, wenn du unsere Community bzw. den Managerbereich auch bei Fifa 18 bereichern würdest....dann bekommst du für deine tollen Leistungen auch das verdiente Feedback und Interesse...nichts desto trotz bleibe ich natürlich auch hier dran....

    0 Nicht möglich!




  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Misterwhite84 für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (20.07.2017)

  17. AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    #9
    Administrator Avatar von Andy
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Hof
    Beiträge
    47.808
    Danke
    7.395
    Erhielt 9.220 Danke für 6.574 Beiträge
    Blog-Einträge
    2
    Tops
    Erhalten: 1.025
    Vergeben: 5.529

    Standard AW: BVB - Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts!

    schreib einfach weiter, hier sind immer noch genügend Leute, die ein Feedback geben können

    0 Nicht möglich!


  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Andy für den nützlichen Beitrag:

    De KoNiNG (20.07.2017)

  19. Feedback

    #10
    Ersatzspieler Avatar von De KoNiNG
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64
    Danke
    36
    Erhielt 25 Danke für 17 Beiträge
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 2

    Standard Feedback

    Vielen Dank für eure zahlreichen positiven Rückmeldungen. Jetzt habe ich doch eine Menge an Feedback erhalten und es besteht somit auch gar kein Grund mehr mich unterkriegen zu lassen .

    Es freut mich, dass meine Story bisher sehr gut bei euch ankommt. Das aktive Spielen über FIFA 17 und das parallele Schreiben von Berichten bereitet mir derzeit wirklich viel Spaß, zumal es geht um meinen Herzensverein!

    Ich bitte um Nachsicht der Leserschaft, dass ich nicht regelmäßg (täglich/ wöchentlich) einen neuen Teil präsentieren kann. Dafür nimmt mein Privatleben bzw. meine Arbeitszeit sowie Freizeit ab und an zu viel Zeit ein. Aktuell schreibe ich bereits an meinem zweiten Teil zur Saison – einige Textpassagen und Bilder sind schon erstellt bzw. bearbeitet. Noch ein wenig Geduld...

    Also, dann schreibe ich einfach weiter und ihr bleibt am Ball .

    0 Nicht möglich!

  20. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke De KoNiNG für deinen sinnvollen Beitrag:

    Andy (20.07.2017), Misterwhite84 (21.07.2017), Slim (21.07.2017)

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf den Spuren von Hans Krankl , ein echter Wiener geht nicht unter !
    Von FlashXAron im Forum Abgelegte Karrieren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 00:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Trusted Site Seal
Free SSL Certificate